Mittwoch, 29. Juni 2016

Was hier so los war...

Der Juni ist schon fast um und damit auch die erste Hälfte des Jahres - unglaublich finde ich. Hier war eine Menge los in den letzten Wochen - leider nicht nur erfreuliches, aber es hätte schlimmer sein können...
Der Garten ist der schönste Spielplatz - naja, auf die Straße entwischt der kleine Mann auch gerne mal...

Zunächst wurde mein Mann krank - ein fieser Magen-Darm-Infekt der aber tatsächlich nur ihn erwischt hat (Gott sei Dank!!!). Das sorgte aber noch für Turbulenzen, denn so konnte er nicht wie vorgesehen Leona zum Abschlusskonzert von "Klasse wir singen! begleiten. Das Konzert war in Münster um 16:30 Uhr - das hätte nach der Arbeit perfekt gepasst! So bin ich dann mitgefahren, was auch ein schönes Erlebnis war.
Dann kam schon Leonas Geburtstag - Sieben Jahre ist sie schon - unsere goldene Mitte! Es war ein schöner Geburtstag mit der Großfamilie (also Oma, Opa, Uroma, Tanten, Onkel....), der allerdings durch etwas sehr Unerfreuliches getrübt wurde: Unsere Heizung war mal wieder kaputt!
Jetzt ist es ja nicht gerade so schlimm, wenn man im Sommer nicht heizen kann, aber ohne warmes Wasser ist es echt nicht schön! Es kamen ja so einige "nette" Kommentare von wegen dann eben kalt zu duschen - aber ich glaube diejenigen haben noch nie ohne kaltes Wasser da gestanden, denn dann ist das Wasser richtig kalt - nicht nett auf 28° oder so erwärmt....
Für die Kinder war das auf keinen Fall eine Option und ich war mal wieder sehr dankbar dafür, dass wir die Omas so in der Nähe haben, dass man mal zum Duschen rüber gehen kann. Lästig war es trotzdem.
Dieses Jahr haben wir ganz viele Johannisbeeren geerntet, und die Säulenkirsche hat auch reichlich getragen

Nach Einschätzung unseres Monteurs hätte die Reparatur mindestens 500 € gekostet, eher viel mehr, vielleicht sogar 1500 €. Keine guten Aussichten bei einer 17 Jahre alten Heizung die alle paar Monate rumzickt.... Und so haben wir uns dafür entschieden, eine neue Heizung einbauen zu lassen.
Ziemlich doof, dass wir gerade die neue Küche bestellt haben, aber was sein muss, muss sein.
Knapp eine Woche später konnte die Heizung dann eingebaut werden, was zunächst mal hieß, dass wir den ganzen Tag die Handwerker im Haus hatten und den ganzen Tag kein Wasser. Das dann an dem Tag mit schwüler Hitze.... Als die Handwerker Feierabend machten waren sie noch nicht mit allem fertig und wir hatten immer noch kein warmes Wasser.
Aus dem schwülen Wetter tagsüber wurde abends dann eines der schwersten Unwetter, dass es hier in der Region in den letzten Jahren gegeben hat. Fast jeder hatte Wasser im Keller, ganzen Straßen standen unter Wasser und in der Unterführung neben unserem Bahnhof soll das Wasser bis 2 m hoch gestanden haben.... Unser Städtchen hat so jedenfalls in die Nachrichten geschafft.
Wir hatten diesmal aber großes Glück - kein Wasser im Keller, kein anderer Wasserschaden. Unsere Eltern, Geschwister und Nachbarn hat es aber erwischt und am letzten Freitag war der eine oder andere Hilfsdienst fällig. Ein Glück, dass mein Mann frei hatte. Geplant war das, weil meine Eltern am Samstag ihre Rubinhochzeit mit einer Gartenparty feiern wollten und wir beim Aufbau etc. helfen wollten.
Es war aber auch noch in anderer Hinsicht gut, das er frei hatte, denn Leona hatte bei dem Kinderfest, das unsere Sparkasse Anfang Juni in unserem Zoo veranstaltet hat den ersten Preis gewonnen: Eine Patenschaft für einen Katta und eine Familienjahreskarte. Am Freitag sollte die Übergabe sein und so waren wir alle noch eine Weile im Zoo, konnten etwas hinter die Kulissen blicken und noch eine kleine Runde drehen. Auch dort standen vielen Riesenpfützen, überall sah man die Spuren der vergangenen Nacht.

Der Samstag stand im Zeichen der Gartenparty - Salate machen, aufbauen helfen, alle rausputzen.... Um fünf Uhr ging es los und unsere gesamte Rasselbande hat tatsächlich bis Mitternacht durchgehalten! Die Großen haben die Gäste bedient und dafür dann noch ordentlich Geld bekommen. Zum Nachtisch hatten meine Eltern übrigens Eistorte aus dem Eiscafe bestellt - ein Traum sage ich euch! Sowas von lecker....
Diese Explosionsbox habe ich für meine Eltern gebastelt - die 40 ist leider nicht so gut zu sehen. Und ich werde sehr froh sein, wenn ich endlich ein gescheites schwarzes Stempelkissen habe!

Ihr seht - es war einiges los - dazu kommen ja noch diverse kleinere und größere Sorgen und Schwierigkeiten. Aber wir sind jetzt im Schulentspurt - die letzten Schultage stehen an und bald sind Ferien. Aus einigen Gründen werde ich auch sehr erleichtert sein, wenn die Ferien beginnen, aus einigen anderen auch etwas traurig. Aber ein paar Tage habe wir bis dahin noch.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...