Montag, 18. April 2016

"Sei Pippi - nicht Annika!" - Nein, warum auch?

Als ich bei meiner kleinen Kaffeepause heute morgen kurz durch Facebook scrollte, fiel mir ein Beitrag ins Auge, der ein Bild von Pippi Langstrumpf zeigte und dazu den Spruch: "Sei Pippi - nicht Annika!"

Ich mag Pippi Langstrumpf, und mir ist klar, dass dieses Statement eine positive Aussage nach dem Motto: Sei nicht so brav und angepasst! sein soll.
Soweit so gut, trotzdem finde ich sie daneben. Voll daneben!

Pippi Langstrumpf ist toll und ich mag Menschen, die wie sie ein bisschen anders sind und die Welt ein bisschen bunter machen. Aber nicht jeder ist eine Pippi, und das ist ok.
Annika ist schüchtern und brav, sie ist nicht so draufgängerisch wie Pippi. Diese stört das aber nicht. Sie ermutigt Annika, über ihre eigenen Grenzen zu gehen, gibt ihr auch mal einen kleinen Schubs. Aber Pippi nimmt Annika an, wie sie ist. Annika ist ihre Freundin, auch wenn sie unterschiedlich sind.
Annika hat andere, eigene Stärken, und ich glaube dass Pippi diese zu schätzen weiß.

Nicht jeder ist eine Pippi, und niemand sollte anders sein müssen als er ist. Sich mal was trauen, die eigene Wohlfühlzone verlassen - das sollte man mal tun, aber in den Pippi-Langstrumpf-Geschichten macht das wohl kaum jemand mehr, als die kleine, brave Annika. Sie wächst, sie entwickelt sich, sie traut sich mehr. Das ist viel besser, als einfach nur Pippi zu kopieren!

,Sei nicht Pippi, sei nicht Annika - sei einfach du selbst und versuche zu wachsen!

Kommentare:

Naemi Neumann hat gesagt…

Hihi ... wie lustig, passt perfekt zu meinem letzten Blogeintrag 😊 liebe Grüße Naemi

fenja hat gesagt…

Das waren genau meine Gedanken, wann immer ich diesen Spruch las. Wir sind einfach zu verschieden, um alle so wie Pippi zu sein.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...