Montag, 15. Februar 2016

Winterschlaf, Schreibblockade und Frühlingshoffen

Hallo ihr Lieben!

Ruhig war es hier. Es ist nichts Schlimmes passiert, wir waren nicht alle krank oder so....
Irgendwie hatte ich eine Art Schreibblockade - oder eher eine Art Winterschlaf? Ich kann es selbst kaum in Worte fassen, aber ich wusste wirklich nicht mehr, was ich schreiben sollte, zumal es mir zeitlich auch schwer fiel mich an den Laptop zu setzen.
Es ist gar nicht so, dass das Bloggen auf meiner Prioritätenliste ganz weit unten stände - aber die Dinge, die wirklich sind nehmen mich gerade voll in Beschlag. Alleine Familie und Haushalt halten mich reichlich auf Trab. Ab und zu knapse ich etwas Zeit zum Journalen ab, aber viel mehr geht oft nicht. Ich nehme mir vor, abends zu schreiben, bin dann aber viel zu müde und geschafft.
Außerdem setzt mir der Winter zu. Ich habe einfach die Nase voll von grau und kalt und fast immer im Haus hocken...

Aber so langsam kommt der Frühling. Die Schneeglöckchen blühen, die ersten Krokusse und Mini-Narzissen wagen sich raus. Heute liegt hie zwar wieder Schnee, aber es ist schon eindeutig und spürbar länger hell. Blumen holen eine Ahnung vom Frühling ins Haus, unsere Esszimmerfenster werden von bunten, gebastelten Schmetterlingen geschmückt, die mir immer wieder ein Lächeln entlocken.

Gestern hat unsere Älteste ihren Geburtstag gefeiert. 12 Jahre ist sie schon alt. Seid 12 Jahren bin ich Mutter, ziemlich genau ein Drittel meines Lebens.
Nächste Woche ist der nächste Geburtstag. Unser süßer Sonnenschein und Sorgenkind Clara wird vier - und spricht trotz intensiver Frühförderung und Therapien immer noch fast gar nicht...
Und so schwanke ich gerade - zwischen Wintergrau und Frühlingshoffen, Trauigsein und dankbar die schönen Dinge sehen. Aber der Winterschlaf hier ist hoffenlich wieder vorbei....

Liebe Grüße

Kommentare:

Claudia hat gesagt…

Liebe Stephanie, der Winterschlaf sei Dir gegönnt. So kannst Du Kraft tanken und frisch in den Frühling starten =)

LG Claudia!

Schokolädles Zuhause hat gesagt…

Liebe Stephanie,
ich kann dich sooooo gut verstehen, mir ging es ähnlich.
Es ist einfach grad trist und grau und regnerische und da hat man manchmal einfach so durchhänger.
Herzliche Grüße und bleibt behütet,
Magda

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...