Montag, 11. Januar 2016

Großfamilienorganisation - Termine planen

Neulich bekam ich eine Leseranfrage, wie ich denn die Termin- und sonstigen Planungen handhaben würde, insbesondere mit vielen Kindern.

Meine Planungen beruhen auf drei Säulen: meinen persönlichen Kalender, der Familienkalender an der Wand und meinen Haushaltsordner. Zum Haushaltsordner und den Listen der Haushaltsfee habe ich bereits hier geschrieben.

Termine planen:

Wenn es um Termine geht ist mein persönlicher Kalender sozusagen das Maß aller Dinge in unserer Familie. Hier gehört alles rein. Ich nutze schon seit Jahren den Kalender "Mein Jahr" von Bianka Bleier. Aber die handelsüblichen "Chefkalender" (also diese dicken Kalenderbücher) würden den gleichen Zweck erfüllen. Vorne befindet sich dort ein Monatskalender mit drei Spalten für jeden Tag - morgens, nachmittags, abends. Dort trage ich die Termine mit Uhrzeit ein. Wenn weitere Informationen wichtig sind blättere ich bis zur Kalenderseite für diesen Tag und trage den Termin mit den wichtigen Informationen (wenn ich z. B. etwas mitbringen muss) ein.

Einmal pro Woche ist "Planungszeit". Dann übertrage ich die Termine in die Tagesblätter der nächsten Woche und plane, was da halt noch zu planen ist. Also wenn wir einen Babysitter brauchen oder ähnliches. Dann mache ich auch den Speiseplan für die Woche (im Haushaltsordner) und plane, welche Aufgaben im Haushalt noch anstehen und zu erledigen sind und wann ich sie am Besten erledigen kann. Ich versuche auch zu berücksichtigen, ob z. B. eine Klassenarbeit ansteht und ich Zeit zum Abfragen oder Lernen einplanen muss.
Die Termine mit Uhrzeit und ggf Ort übertrage ich dann in den Familienkalender, der an der Wand im Esszimmer hängt. Dort hat jeder eine Spalte für seine Termine und dort kann jeder nachsehen. Dort sind Ferien notiert und auch Termine wie Kirmes.
Die Ferien kennzeichne ich gerne mit einem Streifen dünnen Washi-Tape, so sind sie auf den ersten Blick für alle erkennbar.
Die wichtigste Regel ist aber: Alles SOFORT eintragen! Ansonsten ist die Gefahr viel zu groß, dass man das Eintragen vergisst oder Terminüberschneidungen zu spät bemerkt. (Was trotzdem noch hin wieder passiert...)

Kalender im Smartphone
Hierzu möchte ich mich auch kurz äußern: Es gibt tolle Kalenderapps und auch Familienapps mit Kalenderfunktion. Dort kann man Termine direkt eintragen, sie sind farblich nach teilnehmenden Personen gekennzeichnet, Ort und mehr Informationen können hinterlegt werden. Alle Familienmitglieder können darauf zugreifen und Termine eintragen bzw. abgleichen. Das ist eine total tolle und praktische Sache.
Ich muss aber auch sagen: Es ist (im Moment) nicht meins. Im Augenblick ist nur unsere Ältesten im Besitz eines Smartphones. Es sind also nur vier Personen, die theoretisch Termine eintragen können. Wir haben es ausprobiert, es passt im Moment nicht zu uns, wir nutzen es nicht entsprechend. Wenn die Kinder älter sind, sieht das vielleicht schon wieder anders aus.
Im Moment möchte ich nicht auf meine Kalender verzichten, und auch nicht völlig vom Handy abhängig sein, um einen Überblick über meine Termine zu haben. Vielleicht wird sich das noch ändern, ich vermute aber, dass Kalender-Apps für uns höchstens eine Ergänzung sein werden.

Unseren Familienkalender bestelle ich übrigens jedes Jahr bei Kawohl. Er hat sieben Spalten, passt für uns also perfekt. Es gibt auch einen Familienkalender mit fünf Spalten dort. Falls ihr noch andere Familienkalender mit mehr als fünf Spalten kennt, setzt den Link doch ruhig in die Kommentare, vielleicht freut sich eine andere Großfamilie über die Anregung.

Habt ihr noch Tipps zum Thema Termine?

Kommentare:

4xGlück hat gesagt…

Ich freue mich immer sehr über deine Beiträge zur Familienorganisation. Es ist interessant zu sehen, wie andere Großfamilien den Alltag managen und es ist schön neue Anregungen zu bekommen. Ich habe soeben ein Washi Tape auf meine Einkaufsliste gesetzt. ;-)
Wir benutzen den Jako-O Familienkalender (6-spaltig).

Karo N hat gesagt…

Ohne Familienplanung auch mit einem Kind geht es nicht. Man vergisst schnell viele Kleinigkeiten
www.mutterlove.blogspot.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...