Donnerstag, 21. Januar 2016

Bananenbrot

Heute habe ich ein tolles Rezept für euch: Bananenbrot, genauer gesagt "Bananabread", denn es ist ein amerikanisches Rezept.
Ist es wirklich ein Brot oder eher ein Kuchen? Entscheidet selbst, wir essen es jedenfalls eher zum Kaffee...

Bananabread

4 Eier mit
200 g Zucker sehr cremig schlagen.
160g sehr weiche Butter dazugeben und cremig rühren.
200g Mehl und
2 TL Backpulver mischen und nach und nach zum Teig geben. Den Teig in zwei Portionen teilen.
4 Bananen mit der Gabel zerdrücken oder pürieren und zu den einen Hälfte des Teiges geben,
2 EL Backkakao in die andere Teighälfte geben. Die Teige abwechselnd in eine Kastenkuchenform geben und dabei auch immer (das ist mit das Beste an diesem Brot)
Nuss-Nougat-Creme dazugeben. Also einen Löffel heller Teig, einen Löffel dunkler Teig und einen Teelöffel Nutella. Wer es nicht ganz so schokoladig möchte kann auch weniger nehmen.
Zum Schluss den Teig mit einer Gabel mamorieren (also spiralförmig die Gabel durch den Teig ziehen).

Das Ergebnis ist sehr bananig, sehr schokoladig und sehr lecker!

Kommentare:

Doro hat gesagt…

Für mich ist das auch eher Kuchen als Brot.
Aber wir kennen die schokoladen-arme Variante. Also alles mit Schoko weglassen, dafür über einen Teelöffel Vanilleessenz, etwas Zimt- und Nelkenpulver und eine kleine Prise Muskat dazu... das ist dann die sansibarische Variante ;-)

Katta hat gesagt…

Jetzt habe ich hunger!

Allerliebste Grüße,
HOLYKATTA || INSTAGRAM

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...