Montag, 19. Oktober 2015

Unsere Herbstferien

Schon sind sie für uns in NRW wieder vorbei: Die Herbstferien.
Aber wir hatten in der ersten Woche noch ein paar sehr schöne und relativ warme Tage, an denen wir auch viel draußen waren. Wir waren nämlich wieder mal am Möhnesee zu einer Bildungsfreizeit zum Thema: Die vier Elemente.
Es war eine sehr nette Truppe dort und auch die Kinder haben sich direkt wieder wohl gefühlt. Wir waren im Wald und haben dort sogar einen Feuersalamander entdeckt, waren am Bach und bei der Feuerwehr. Wir haben auch noch ganz alte Bekannte wiedergesehen, die wir vor mittlerweile fast 20 Jahren dort im Haus kennengelernt haben... So lange ist das her. Damals waren wir Kinderbetreuer, jetzt fahren wir mit unseren Kinder hin.



Diesmal waren wir irgendwie aber auch ganz froh, wieder nach Hause zu fahren. Der Trubel im Speisesaal und das "Verplantsein" haben uns diesmal mehr ausgemacht als sonst.
Mein Mann hatte netterweise dann auch noch am Montag frei, und wir haben einiges im Garten gemacht. Als es Dienstag dann so richtig kalt und nass wurde, musste er wieder los und wir haben es uns gemütlich gemacht.
Am Mittwoch stand noch ein Arzttermin an, und mitsamt meiner Mutter sind wir dafür alle in die Stadt gefahren und waren auch noch in der Bücherei. Das ist jedesmal ein kleines Abenteuer, und wir kommen immer schwer bepackt wieder nach Hause. Da kommen die Kinder ganz nach der Mutter....

Am Donnerstag lag ein weiterer Arzttermin an, der die ganzen Ferien über ein wenig wie ein dunkle Wolke über uns geschwebt hat: Mit Raphael musste ich zur Kinder-Neurologie ins Krankenhaus, da bei der U festgestellt worden war, dass sein Kopfumfang im Verhältnis zu sehr zugenommen hatte. Das hätte durchaus ernste Ursachen haben können, und ich habe mir zunächst große Sorgen gemacht. Bis am Tage der Untersuchung habe ich diese dann aber doch ganz gut abgeben können - welch ein Segen!
Tatsächlich trat ein, was ich kaum zu hoffen wagte: Es ist alles in Ordnung!
Keine Unsicherheit, kein unklarer Befund, kein "das müssen wir dannunddann wieder kontrollieren"- es ist einfach alles gut! Dafür sind wir unendlich dankbar! Und auch ein dickes Danke an alle, die uns im Gebet und in Gedanken hierbei begleitet haben!

Mit der Kirmes gingen die Ferien zu Ende. Die Große war das erste Mal alleine mit einer Freundin unterwegs. Sie wurde von ihren Geschwistern sehr vermisst, und alle haben sich gefreut, als wir am Sonntag nochmal alle zusammen loszogen. Das Kirmesgeld haben die Kinder in Spielzeug investiert. Karussells können aktuell nur Sophia locken, der Rest möchte nicht. Auch da geraten sie wohl ganz nach Mama....

Und jetzt hat uns der Alltag wieder. Nur Clara hat heute noch Schonzeit, da der Kindergarten Teamtag hat.

1 Kommentar:

froh und bunt hat gesagt…

Wie schön, dass alles mit dem kleinen Mann in Ordnung ist. Gott sei Dank-und das meine ich von Herzen!

Eure Ferien hören sich voll, aber gut an.
Ein gutes wieder ankommen im Alltag wünscht dir/euch

Maike

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...