Freitag, 18. September 2015

Großfamilienhacks: Checklisten für die Winterkleidung

Jetzt wird es langsam Zeit die Übergangs- und Wintersachen rauszukramen. Bei fünf Kindern kommt da eine Menge zusammen!
So langsam hatte ich das Gefühl, mir nicht mehr alles einfach nur merken zu können: Brauchte jetzt Clara noch ein neues Paar Stiefel oder Leona? Hat Justus noch eine passende Winterjacke oder doch nicht? Wer brauchte nochmal ein paar neue Hosen?
 
so sieht es hier gerade aus, wenn die beiden Kleinen die Duplo-Kiste ausräumen...

Um weder den Überblick zu verlieren noch unnötiges zu kaufen habe ich mir in diesem Jahr Listen angelegt. Ich habe grundsätzlich überlegt, was jedes Kind in welcher Menge als Grundausstattung benötigt und habe dafür eine Liste gemacht. So kann ich bei jedem Kind abhaken oder notieren, was noch fehlt. Fehlendes kommt auf eine große Einkaufsliste.

Es ist zwar eigentlich eine einfache Kleinigkeit, aber ich habe einen besseren Überblick und den Kopf buchstäblich frei für andere Dinge.

Heute dürfen wir zu einer Hochzeit, Claras Erzieherin heiratet. Und da alle unsere Kinder sie kennen, kommen auch alle mit. Das wird ein schöner Herbstspaziergang durch den Wald!
Am Sonntag ist dann unser großes Gemeinde-/Stadtteilfest.
Und am Montag geht es nach Münster: Zum Pädaudiologen und zum Neurologen. Die nächste Woche hat es sowieso in sich: Justus geht auf Klassenfahrt und es stehen jede Menge Termine an. Aber dafür kommen die Herbstferien schon in Reichweite!

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende

Kommentare:

mamafuer4 hat gesagt…

und aus deiner Erfrahrung als Grossfamilienmama ... was braucht man an Grundausrüstung pro Kind ?
Ich tu mich da immer schwer uns hab letztendlich immer zuviel im Schrank .
lg bibi

Stephanie T hat gesagt…

Hallo Bibi,

ja, das ist wirklich die Frage...

Ich habe erst eine Liste mit der absoluten Minimalausstattung gemacht, aber auch da kommt es ja z. B. auch darauf an, wie oft man wäscht. Wäscht man nur einmal in der Woche im Waschtag-System braucht man mehr, als wenn man täglich wäscht.
Ich hatte jetzt z. B. sieben Hosen als Minimum angesetzt, davon zwei gefüttert oder etwas dicker. Die Mädels haben allerdings auch mehr im Schrank, was auch einfach daran liegt, dass wir vieles vererbt bekommen. Justus schafft diese Zahl nur so gerade, aber für ihn muss ich auch fast alles neu kaufen. Bei Shirts habe ich fünf dünnere Langarmshirts und drei dicke angesetzt, dazu noch mind. eine Sweatshirt- oder Strickjacke.
Wie gesagt - ich habe versucht eine minimale Grundausstattung anzusetzen... Bei den Mädchen habe ich dann noch Strumpfhosen oder z.B. rocktaugliche Stiefel ergänzt. Bei Raphael habe ich höhere Stückzahlen angesetzt, der braucht ja auch mal drei Pullis am Tag...
Ich glaube, eine allgemeingültige Standartliste kann man da nicht erstellen. Hier sind die Winter tendenziell auch mild, so dass ich nur einen Schneeanzug pro Kind in petto habe. Woanders braucht man da sicher mehr, oder wenn das Kind einen Waldkindergarten besucht....
Wenn du das Gefühl hast, die Kinder haben zuviel im Schrank könntest du ja mal ein Experiment starten und einen Teil der Sachen zeitweise wegräumen. Dann kannst du ja sehen, ob du mit z. B. sechs Hosen pro Kind auskommst, oder ob du auf die weggeräumten Hosen zurückgreifen musst. Eigentlich eine interessante Idee, vielleicht probiere ich das auch einmal aus!
Liebe Grüße
Stephanie

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...