Mittwoch, 16. September 2015

Bible Art Journaling - Einfach anfangen

Ein bisschen habe ich ja schon über Bible Art Journaling geschrieben.

Die eine oder andere hat vielleicht ein bisschen auf der Bible Art Journaling Homepage gestöbert und tolle Seiten und ganz viel verschiedene Materialien gesehen. Und vielleicht hat auch so manche gedacht: "Da muss ich erst soviel anschaffen - das probiere ich später mal." Schließlich möchte man nicht viel Geld in Material investieren, dass dann doch nur herumliegt weil man es nicht nutzt.

Es gibt sicher einige, die sich zuerst die richtige Bibel, eine große Auswahl Materialien und so weiter anschaffen möchten eher sie dann irgendwann loslegen und das Journalen ausprobieren - aber ich nicht. Ich gehöre eher zur "Ich probiere das jetzt einfach mal, auch wenn es nicht perfekt ist" -Fraktion. Ich habe einfach mit den Dingen angefangen, die ich zuhause hatte. Ich habe festgestellt - das ist mein Ding, das möchte ich weiter verfolgen!
Und so schaffe ich mir jetzt nach und nach mehr Material an.
Mein erste Seite - mit Buntstiften und Washi-Tape, denn es sollte alles lesbar bleiben.

Und so kann ich jedem, der sich für das Journalen interessiert  nur raten, einfach mal anzufangen, einfach auszuprobieren, auch wenn es nicht perfekt wird. Zum Ausprobieren und Testen kann man auch erstmal auf einfache Mittel zurückgreifen:

Die Bibel:
Eigentlich nutzt man für das Bible Art Journaling eine Studienbibel, die nur einspaltig gedruckt ist und einen breiten, weißen Rand hat. Eine spezielle Journaling-Bibel kommt bald heraus (ihr findet sie z. B. hier), diese beinhaltet aber erstmal nur die Psalmen und das neue Testament, ist aber wirklich günstig. Die vollständigen Studienbibel kosten schnell 30 - 40 €.
Um Bible Art Journaling auszuprobieren, reicht es aber auch, die entsprechende Bibelseite zu kopieren, oder eine alte, bisher nicht genutzte Bibel zu verwenden. Mitunter stehen ja noch eine Schulbibel oder eine andere einfache Bibelausgabe herum. Auch auf dem Flohmarkt kann man gebrauchte Bibeln sehr günstig kaufen. Ich habe mir bei rebuy eine Einheitsübersetzung für 1,84 € zum Journalen gekauft, und in schönes Geschenkpapier eingebunden:
Gestaltet mit einer selbstgemachten Schablone, Wachsmaler, weiße Konturaufkleber und Washitape.

Das Material:
Es gibt so tolle Sachen und ja - ich hätte sie am liebsten alle! ;-)
Aber man kann wirklich auch klein anfangen und seinen Bestand nach und nach erweitern. Im Vorteil ist natürlich, wer sowieso schon viel bastelt, vielleicht sogar Scrapbooking macht  oder Karten bastelt.
Der Aufkleber unten gehört zu einem Set mit Post-its, dass ich supergünstig gekauft habe.

Aber ein bisschen Tonkarton, buntes Bastel- und Geschenkpapier und Aufkleber haben die meisten sicher zu Hause. Buntstifte, Filzstifte, Wachsmaler und Wasserfarbe kann man sich auf jeden Fall bei den Kindern ausleihen. Vielleicht findet sich auch ein bisschen Washi-Tape, oder im Nähkasten etwas Spitze, schöne Knöpfe oder Stoffreste?
Auch Tortenspitze kann man verwenden, Schleifenbänder, ebenso Schablonen die die Kinder haben, Stempel und Stempelfarben. Auch Ausstechförmchen können als Schablonen herhalten (Herzen, Sterne, Engel...).
eine kopierte Seite, gestaltet mit Konturenaufklebern, verschiedenen Papieren und Aufklebern

Aus alten Zeitschriften kann man schöne Motive ausschneiden und für das Bible Art Journaling verwenden. Wenn  man seinen Bestand günstig erweitern möchte, lohnt es sich mal bei den Discountern zu gucken, dort gibt es regelmäßig gute und günstige Bastelmaterialien wie Motivpapiere, Konturaufkleber oder sogar Stempel. Tchibo hat auch regelmäßig Bastelsachen (gerade aktuell, z.B. Washi-Tape). Mit der deutschen Journaling Bibel kommen auch zwei Sticker-Sets heraus, die sicher toll sind, z. B. hier).
Der Engel hier unten ist mit Hilfe eines Plätzchenausstechers entstanden

Ihr seht - der Fantasie und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!
Womit arbeitet ihr alles beim Bible Art Journaling?

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...