Mittwoch, 3. Dezember 2014

Weihnachtsengel

Heute habe ich eine weihnachtliche Bastelidee für euch - ganz einfach, und auch eine tolle "Recycling"-Möglichkeit.
Habt ihr vielleicht noch alte Gotteslob-Ausgaben in eurer Gemeinde herumfliegen? Oder ein paar Seiten aus einem alten und kaputten Buch? Als im letzten Jahr das neue Gotteslob kam haben wir eines der alten Exemplare aus unserer Kirche bekommen und zum Basteln verwendet (wir haben auch noch eigene zuhause, keine Sorge). Ihr könnt aber natürlich auch einfaches Papier oder Tonpapier nehmen, allerdings haben die Engel mit dem Notenpapier einen besonderen Flair. 

. Für einen Engel braucht ihr eine Buchseite, eine (Holz-)Kugel, Nadel und Faden und Klebe.
 Zunächst wird die Seite am schmaleren Ende abwechselnd gefaltet - schön schmal bitte!
 Wenn man mag, kann man das eine Ende schräg abschneiden:
 Dann knickt man ca.1/3 am oberen Ende ab und sticht mit der Nadel (Faden doppelt und verknotet) durch und wickelt den Faden anschließend ein paar Mal herum. Dann mit den Nadel einmal von unten nach oben hinter den Fäden her.
 Der obere, kürzere Teil wird in der Mitte eingeschnitten. Die beiden Teile werden einzeln auf den längeren Abschnitt geklebt.
 Aufgefächert sieht das dann so aus:
 Dann einfach die Kugel auffädeln und festkleben, den Faden mit etwas Abstand verknoten -Fertig ist der Engel!




Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...