Freitag, 28. November 2014

Newborn-Stoffwindeln - mein Eindruck

Raphael ist jetzt acht Wochen alt  (ich kann es kaum glauben) und inzwischen habe ich verschiedene Newborn-Stoffwindeln ausprobiert.
Der kleine Mann ist ziemlich zierlich und wiegt gerade 4 kg. Die gdiapers mini waren zunächst die einzigen passenden Windeln, allerdings schon in der der größeren Einstellung. Sie funktionieren mit den dazugehörigen Einmal-Einlagen, aber auch mit anderen Einlagen. Ich nehme gerne die Bambuseinlagen von Little Lamb und die passenden Fleeceliner. Das hält so zwei bis drei Stunden. Schön ist, dass sie unter dem Bauchnabel sitzen. Die Minis haben keine extra Innenwindel, aber da 12 Stück im Paket waren, kommt man auch so damit gut hin.

Inzwischen sind die Minis etwas eng und wir nehmen die Gdiapers in S.

Grundsätzlich halten die G's, aber bei längeren Wickelintervallen (z. B. wenn Raphael im Tragetuch eingeschlafen ist) wird die Windel auch schon mal klamm oder läuft aus.

Die Capris standen zunächst am Bauch ab, aber inzwischen passen sie und halten ohne Probleme 3-4 Stunden. In die Capris kommen entweder die passenden Einlagen, kleine Prefolds oder die Bambuseinlage von Little Lamb.

Die Bamboozle ist (obwohl die kleine Größe) noch sehr wuchtig, die älteren Modelle passen, halten aber nicht wirklich lange. Nachts nehmen wir daher im Moment Wegwerfwindeln, aber ich denke, dass die Bamboozles da auf Dauer unsere Lösung sein werden.

Mullwindeln funktionieren grundsätzlich gut, aber ich muss noch die beste Falttechnik finden. Außerdem fehlt mir der Platz um diese vorbereitet und fertig zum Gebrauch liegen zu haben. Aber zwischendurch wickel ich gerne damit.

Die Wollüberhose hat mich zunächst geärgert, aber seit dem zweiten Fetten hält sie (außer im absoluten Überschwemmungsfall). Sie ist schön weich und kuschelig und trägt kaum auf.

Die Teenyfit von Totsbots ist die einzige Newborn-AIO die wir haben. Sie ist schonmal ausgelaufen, hat aber auch schon gut gehalten, das scheint Tagesformabhängig zu sein.

Kommentare:

Andrea hat gesagt…

Hallo,

schön, das es an sich gut läuft. Ich finde es ja herrlich entspannend und ärgere mich nach wie vor, dass ich es nicht eher gemacht habe.

Aber eine Frage habe ich bzw. die Aussage macht mich stutzig, weil wir ja von Anfang an mit der Bamboozle wickeln und damit nie Probleme hatten und eben ähnliche Maße beim Kind haben/hatten:

Wie kann es sein, dass die Bamboozle nachts nicht hält? Ich meine, man trägt sie ja mit Überhose und die hält in jedem Fall dicht, wenn sie richtig sitzt.

Viele Grüße
Andrea

saadiya hat gesagt…

Hallo Andrea,

die Mini-G´s haben wir hier auch schon liegen und auch einige Windeln in der Größe S. Ein paar Einlagen und roparooz-Überhosen werden für den Anfang noch einziehen. Ich habe applecheeks, blueberry,bum Genius 4.0 und elemetal und Charly banana als AIOs zum testen und bin schon total gespannt, was sich hier durchsetzen wird. Totsbozs habe ich hier noch jede Menge liegen, die werde ich aber verkaufen, da die uns nicht überzeugt haben. Statt der Bamboozle haben wir uns für die ecoposh entschieden, die ja für schmalere Kinder besser geeignet sein sollen und auch von der Saugleistung besser sein sollen. Mal sehen...

Lg
Sissy

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...