Montag, 7. Juli 2014

Ein holpriger Ferienstart

Unser Start in die Ferien verlief nicht ganz so wie erhofft:
Freitagmittag war Leona einfach nur ein bisschen müde, aber schon wenig später lag sie schlafend auf dem Sofa, und für den Rest des Tages blieb sie auch dort. Schlapp und müde, und abends eindeutig mit Fieber. Das Deutschlandspiel musste sie natürlich trotzdem gucken (auch mit Augen auf Halbmast), dann ging es ins Bett und das Thermometer zeigte bei ihr 38,7° an. Sie schlief auch sofort. Nachts wurde sie wach und kam in unser Bett - ein richtiger Hochofen war sie da! Aber wir haben bei ihr gute Erfahrungen damit gemacht, dass Fieber nicht unbedingt künstlich zu senken, zumal sie ruhig weiter schlief. Um fünf Uhr war sie dann schon wach, erzählte mir ein bisschen was und war immer noch ganz heiß. Dann sind wir wohl beide wieder eingeschlafen - und als wir um kurz nach sieben wieder wach wurden war das Fieber weg!
Bereits Mittags war Leona wieder ganz die alte.
Die Termine für das Wochenende hatten wir trotzdem abgesagt, und so haben wir am Samstagnachmittag noch kurz meine Eltern besucht - schließlich gab es ja noch Zeugnisse vorzuzeigen. Dort machte Justus dann auf einmal schlapp und schlief sogar auf dem Sofa ein.
Aber auch bei ihm war am nächsten Morgen der Spuk vorbei, und wir konnten am späten Sonntagvormittag ein wenig über den Mittelaltermarkt schlendern. Den Rest des Sonntags haben wir dann ganz ruhig angehen lassen, und zum Glück hat niemand mehr schlapp gemacht!

Ein wenig habe ich noch genäht:

Über den Vorsorgetermin von heute berichte euch dann wahrscheinlich Mittwoch, denn morgen ist hier volles Programm angesagt.

1 Kommentar:

saadiya hat gesagt…

Puhh gut das der Spuk bei beiden so schnell vorbei war. Das wäre natürlich mehr als schade, wenn die Ferien mit langer Krankheit anfangen.
Die beiden genähten Sachen sind wieder ganz toll geworden!

Lg
Sissy

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...