Donnerstag, 3. Juli 2014

Cowboy-Salat

Dieses Rezept habe ich im Original aus dem Jako-o Kochbuch und leicht abgewandelt. Der Salat ist schön bunt und toll zum Grillen oder für ein Picknick (dann kann man auch noch Käsestückchen hinzufügen), durch die Minisalami ist er bei Kindern sehr beliebt. Wenn man die richtige Wurst und den richtigen Ketchup nimmt kann man ihn glutenfrei zubereiten. Und ich denke, ich werde demnächst mal das Experiment wagen und statt Reis Nudeln oder Kartoffeln nehmen - das kann ich mir auch sehr lecker vorstellen.
150 g Paraboiled Reis kochen, ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit
150 g TK-Erbsen hinzufügen und mitkochen lassen. Abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken.
1 rote Paprika in kleine Stücke schneiden,
4 Mini-Salami in Scheiben schneiden, beides mit Reis und Erbsen in eine große Schüssel geben.
1 Dose Mais
1 Dose Kidneybohnen abtropfen lassen, dazugeben, alles gut vermischen.

Die Soße aus
6 EL Ketchup
4 EL (Weißwein-)Essig
3 EL Sonnenblumenöl
1 EL Tomatenmark herstellen.
Nach Belieben mit Paprika edelsüß, Salz, Pfeffer und gehackter Petersilie abschmecken.

Wer mag, kann die Soße natürlich auch mit rosenscharfen Paprika oder Chilli schärfer machen.

1 Kommentar:

Andrea hat gesagt…

Der geht auch so wunderbar glutenfrei. Den mögen unsere sehr gerne.

Liebe Grüße
Andrea

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...