Dienstag, 8. April 2014

Wir bereiten uns auf Ostern vor

Am nächsten Sonntag ist Palmsonntag ist Palmsonntag und die Karwoche beginnt. Während das Fasten für uns in diesem Jahr nicht so ein großes Thema war, habe ich mir schon vorgenommen die zwei Wochen vor Ostern zu nutzen, damit wir uns bewusst auf Ostern vorbereiten.
Das ich mir in diesem Jahr den Zeitraum von zwei Wochen dafür ausgeguckt habe, liegt an diesem Rica-Buch:
 

Das Schäfchen Rica hat uns schon durch die Adventszeit begleitet. Die kurzen Texte und der Kalender mit den Fensterfolien waren ideal für die kleinen Mädchen, aber auch die Großen hatten ihren Spaß daran. Daher habe ich mich dann entschlossen, auch das Osterbuch zu kaufen. Bisher gefällt es mir gut, es ist noch stärker auf kleine Kinder ausgerichtet, da (soweit ich das bisher gesehen habe) die Kreuzigung indirekt erzählt wird.


Zusätzlich möchte ich noch diese Idee umsetzen, die ich am Anfang der Fastenzeit gefunden habe: Die Dornenkrone.

Die Idee dahinter ist, dass die Kinder für jede "gute Tat" - also für etwas, das sie für jemand anderen tun, einen Dorn (= Zahnstocher) aus der Dornenkrone nehmen dürfen. Zu Ostern sollen dann alle Dornen entfernt sein und der Kranz wird schön geschmückt oder als Osternest verwendet. Ich bin sehr gespannt, wie sich diese Idee in die Praxis macht. Diesen Kranz habe ich übrigens spontan selbst gemacht, und zwar mit Brombeertrieben, die ich beschneiden musste. Unsere Brombeere ist dornenlos und die Triebe waren sehr biegsam. Es ist nicht perfekt, aber für dieses Experiment finde ich es besser als 5 Euro in einen Weidenkranz zu investieren.

Morgen nachmittag werden wir unsere Palmstöcke basteln. Zum ersten Mal nicht im Kindergarten, sondern zuhause. Wenn ich bis auf Draht und Krepp sowieso alles selbst mitbringen muss, kann ich das besser und stressfreier so machen. Ich habe in drei Rollen Floristenkrepp investiert - das ist haltbarer falls es regnet und lässt sich besser verarbeiten. Außerdem kann ich mit dem was übrig bleibt mehr machen.

In der nächsten Woche werden wir auch unsere Osterkerze (hier ein anderes Beispiel) gestalten - wahrscheinlich am Karfreitag. Wir werden die Kindergottesdienste zu den Feiertagen besuchen und die beiden Großen nehmen an den Kinderkartagen unserer Gemeinde teil.
Außerdem wollen wir noch einen Ostergarten gestalten - auch in der nächsten Woche, wenn hier endlich Ferien sind. Und Ostereier müssen natürlich noch gefärbt werden..... Langweilig wird uns also nicht!

Wie gestaltet ihr die Kartage?

1 Kommentar:

Elisabeth Palzkill hat gesagt…

Liebe Stephanie,

von meinem Besuch bei dir,
bleibt ein sonniger Gruß hier.

Elisabeth

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...