Dienstag, 11. März 2014

Snapfish Fotobuch Erfahrungsbericht

Ich habe in den letzten Monaten mehrere Fotobücher erstellt, auch einige zu Testzwecken. Meine ersten Fotobücher habe ich aber bei Snapfish erstellt und dorthin komme ich auch immer wieder zurück.

Der Unterschied zwischen Snapfish und anderen Anbietern ist in erster Linie, dass bei Snapfish die Bilder direkt hochgeladen werden. Sprich: Immer, wenn ich Bilder auf dem Laptop speichern möchte, werde ich automatisch gefragt, ob ich diese Bilder auch in Snapfish speichern möchte. Ich kann genau aussuchen, für welche Bilder ich das möchte, Duplikate werden erkannt.
Andere Software funktioniert in der Regel so, dass man die Bilder aus den eigenen Ordnern aussucht und später alles in das jeweilige Fotobuch hochgeladen wird - das kann allerdings dauern und hat mich ehrlich gesagt schon genervt.
Bei Snapfish kann man seine Alben ebenfalls für andere öffnen. So kann ich zum Beispiel einige Alben meines Schwagers einsehen und diese Bilder ebenfalls benutzen, da er mich dafür freigeschaltet hat. Für Bilder von Familienfeiern oder gemeinsamen Aktivitäten ist das klasse!

Die Möglichkeit nochmal ein Snapfish-Fotobuch zu testen und darüber zu berichten habe ich daher gerne genutzt.
Ich habe ein Fotobuch mit den Bildern vom letzten Jahr erstellt und konnte dabei quasi alle Register ziehen:

 Das Fotobuch kam in einer tollen Präsentationsbox:
Hier seht ein Hardcover im Format 20x30cm in Hochglanz.
In der Snapfish-Software "Freestyler" gibt es ganz viele verschiedene Möglichkeiten die Seiten zu gestalten. Eine riesige Auswahl an Hintergründen - man kann ein Thema aussuchen und dieses einfach verwenden und man kann auch die Hintergründe für jede Seite einzeln festlegen. 
Es gibt zahlreiche Layoutmöglichkeiten für die Fotos, außerdem kann man noch Bilder hinzufügen, vergrößern, verkleinern und drehen. Man kann auch ein Bild über zwei Seiten ziehen und eigene Bilder als Hintergrund verwenden. Ebenso gibt es die Möglichkeit, verschiedene Sticker hinzuzufügen:

Natürlich gibt es auch Textfelder bzw. lassen sich diese beliebig einfügen und verschieben. Es gibt sehr viele und auch sehr originelle Schriftarten und verschiedene Farben.

Mein Fazit: 
Ich kann Snapfish bzw. Snapfish Fotobücher guten Gewissens weiterempfehlen. Die Handhabung der Software ist einfach, die Qualität ist super. Die Preise sind in Ordnung und es gibt immer wieder interessante Rabattaktionen. Ihr könnt bei Snapfish ebenso Fotoabzüge und andere Dinge bestellen - schaut doch einfach mal rein! 
Und hier nochmal der Link in voller Länge: http://www.snapfish.de/snapfishde/photobook/cmde_hm_book
< Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

1 Kommentar:

saadiya hat gesagt…

Oh gut das zu lesen, ich habe mir es ja auch zur Jahresaufgabe gemacht endlich mal die letzten 6 Jahre als Fotobücher aufzuarbeiten :-D

Du hast auch noch andere getestet wie ich sehe, das werde ich mir nächste Woche mal in Ruhe durchlesen.

Liebe Grüße
Sissy

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...