Dienstag, 25. März 2014

Der Pechvogel

Gestern war für unsere beiden Großen ein Pechtag. Sophia wurde in der Schule angerempelt und ist hingefallen. Dabei hat sie sich eine gemeine Schürfwunde an der Hand zugezogen und ein Loch in der Hose. Das war natürlich die gute, teure Hose, die sie zusammen mit Oma und Tante eingekauft hatte....
Justus ist dann am Nachmittag beim Spielen mit dem Fuß umgeknickt. Auch abends tat der Fuß noch weh und auch heute morgen konnte er kaum auftreten. Also los zum Arzt.
Unsere Hausärztin hat uns weiter zum Röntgen geschickt, denn möglicherweise könnte die Wachstumsfuge am Fuß betroffen sein.
Also waren wir heute Nachmittag beim Chirugen/ Unfallarzt in der Praxis. Ich war überrascht, wie schnell es dort ging. Justus hat jetzt einen festen Verband für eine Woche und zwei Wochen Sportverbot.
Das Timing könnte kaum schlechter sein, denn in dieser Woche ist das Zirkusprojekt und Justus sollte Trampolin springen.... Jetzt gehe ich morgen früh mit zur Schule und wir werden sehen, dass er in eine andere Gruppe kann. Zur Schule darf er ja, also wird sich wohl etwas nicht so sportliches finden.
Für mich war dieser Tag anstrengend - zwei Arzttermine mit der ganzen Organisation drumherum, und das an einem der z. Z. wirklich wenigen Tagen an denen es mir nicht so gut geht. Von den Dingen die ich mir eigentlich vorgenommen habe habe ich nichts geschafft, nur die Alltagsroutine und ein schnelle Mittagessen.
Und jetzt ist schon Zeit fürs Abendessen - irgendwie ist meine innere Uhr heute durcheinander geraten!

Bis morgen

1 Kommentar:

Siebenzwergehaus hat gesagt…

Huhu,

gute Besserung an die Pechvögel. So Tage haben es in sich. Ich wünsche euch alles Liebe.
Barbara

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...