Donnerstag, 23. Januar 2014

Vanillezucker selbst gemacht

Den Tipp habe ich schon öfter gelesen - aber im Herbst habe ich ihn endlich umgesetzt:
Ich hatte noch diese schöne Glas und die Frage war: Was mache ich damit? Ich habe dann Zucker eingefüllt und eine Vanilleschote durchgeschnitten und hineingegeben. Alle zwei oder drei Tage habe ich ein bisschen rumgerührt. Und seitdem habe ich selbst gemachten Vanillezucker!

Ich habe schon zweimal Zucker aufgefüllt und auch ausgekratzte Vanilleschoten (von der Weihnachtsbäckerei) dazugegeben. Inzwischen hat der Zucker ein intensives Vanillearoma - viel besser als jeder gekaufte Vanillezucker und erst recht als dieses Vanillin-Zeug.

Es ist ganz einfach - probiert es doch mal aus!

Kommentare:

Karen hat gesagt…

So ein Glas steht schon eine ganze Weile in meiner Küche - ich liebe Vanille :-)
Es ist doch klasse, wenn man so einfach etwas selbst machen kann und dabei auch noch die ausgekratzten Vanilleschoten sozusagen ein "zweites Leben" bekommen ;-)

Viel Spaß beim Schnuppern!
LG, Karen

Katja Heigl hat gesagt…

Oh, das klingt gut! Gehört hatte ich das auch schon so oft, aber nie in Angriff genommen. Zeit wirds.

Nicole hat gesagt…

jetzt musst du noch mit wodka und den schoten das flüssige aroma herstellen - das ist total klasse!

Stephanie T hat gesagt…

Ja Nicole - das habe ich schon seit einer Weile vor. Wenn ich nur nicht immer wieder den Wodka vergessen würde..... ;-)

LG

Leni hat gesagt…

Den habe ich im Dezember (Weihnachtsbäckerei)"angesetzt" und jetzt ist er gut durchgezogen...
Ist Dein Zucker auch so braun geworden? Schmeckt aber hervorragend.
Herzliche Grüße
Arlene von www.familienjahr.blogspot.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...