Mittwoch, 8. Januar 2014

Badezeit

Gerade im Herbst und Winter sind die Tage mit kleinen Kindern manchmal lang. Man kann kaum raus, es ist früh dunkel....
Neulich fiel mir wieder etwas ein, dass ich vor einigen Jahren mit zwei kleinen Kindern oft gemacht habe: Eine Extra-Badezeit!
Ich habe die Kinder öfters mal schon gegen fünf in die Wanne gesetzt - mit Spielzeug, manchmal auch mit Färbetabletten oder farbiger Seife. Für die Kinder war das immer ein großer Spaß. Ich konnte in der Zeit schonmal den Rest des Badezimmers putzen (ok, den Boden natürlich nicht...).
Das geht natürlich nur, wenn die Kinder so groß sind, dass man sie nicht festhalten muss. Dass man ganz in der Nähe bleibt ist ja selbstverständlich....

Diese Badesessions dauerten dann auch mal etwas länger, die beiden konnten ganz ausgiebig und in Ruhe im Wasser spielen.
Nach dem Abtrocknen und Anziehen haben die beiden meistens noch ein paar Minuten alleine im Kinderzimmer gespielt, so dass ich mich noch der Badewanne und dem Fußboden widmen konnte.
Anschließend waren die Kinder nicht nur sauber und schon im Schlafanzug, sondern auch gut zufrieden. Und das war ich auch - zufriedene, saubere Kinder und ein geputztes Bad, das war ein gutes Gefühl.

Mit Kind Nr. 3 und mit den älteren Kinder ist das etwas eingeschlafen. Es stehen nachmittags einfach mehr Termine an und solche Gelegenheiten bieten sich nicht ganz so oft.
Aber neulich habe ich meinen beiden kleinen Mädels mal so eine Extra-Badezeit gegönnt. Und ich denke, dass mache ich mit den beiden in diesem Winter noch öfters, denn die beiden genießen jedes Bad und haben so viel Spaß dabei.
Keine große Sache eigentlich - aber für mich mal wieder ein Beispiel, dass es oft ganz einfache Lösungen sind, die einem helfen.

Liebe Grüße

Kommentare:

Andrea hat gesagt…

Hallo,

es muss ja auch nicht immer gleich das Bad sein, denn das ist viel aufwendiger als die Dusche. Duschen finden unsere Kinder immer auch total gut, sie kennen das allerdings von quasi neugeboren auf an.

Wir sehen schon zu, dass die Kinder zumindest alle zwei Tage in den Genuss der Dusche kommen. Sie haben Spaß dabei und gehen nachher gerne ins Bett, denn sie sind müde. Allerdings putze ich derweil nicht das Bad, sondern gehe entweder mit duschen oder halte die restlichen Kinder von der Dusche fern, indem ich vorlese oder mit auf dem Boden sitze zum Spielen. Je nachdem welches Kind gerade dran ist mit der Dusche.

Gerade Nummer 4 und 5 gehen gerne zusammen duschen. Ein bisschen Spielzeug mit rein, zwischendurch die Haare waschen und frisch sind sie wieder. Danach geht einer von uns Erwachsenen mit Lennart duschen .

Und im Winter nutzen wir auch nicht immer die Zeit nach dem Abendbrot dafür, sondern auch gerne mal die Zeit zwischen fünf und sechs. Überbrückte Zeit sozusagen.


Die großen Jungs sehen schon zu, dass sie ihre tägliche Dusche abbekommen. Da muss ich mittlerweile keine Ansage mehr machen.

Bald wird es Zeit für ein zweites Badezimmer ;-)

Viel Spaß beim Baden
Andrea

Stephanie T hat gesagt…

Nun, unsere Kinder baden oder duschen natürlich auch nicht nur alle Jubeljahre.... ;-)
Es ging mir auch weniger darum, wie oft und ob baden oder duschen - sondern einfach darum, dass man manchmal aus alltäglichen "Pflichttätigkeiten" (wie Baden oder Duschen) Spaß machen kann - und alle etwas davon haben. Insbesondere diese Zeit vor dem Abendessen im Winter....
Alleine in der Wanne lassen würde ich unsere Kleinen aber noch nicht, dass ist mir zu riskant. Im Übrigen finde ich persönlich das Baden für die Kinder nicht viel aufwendiger als Duschen, aber das ist Gewohnheits- und Ansichtssache.

LG

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Ein schöner Post. Genau so macht das Robert auch immerwieder mal. Ab und zu nicht nur duschen oder baden um sauber zu sein, sondern das ganz besondere daraus machen.
Er spielt dann und versinkt in seiner Welt. Er singt .... taucht. Ich kann ihn auch nicht alleine lassen, weil man bei ihm nie weiss wann der nächtste epil.Anfall kommt. Aber ich "darf" auch nicht mehr so wie früher "mitmachen". Also sitzte ich im Zimmer nebenan und lese und lausche .... das sind ganz bewusst schöne Momente.
Der kl.Enkel fängt das auch schon an. Da mussten wir so lachen, als er vor kurzem gleich nach dem Duschen sagte: "Jetzt noch Badewanne!", weil ich bin schon sauber!
Auch wenn das neue Jahr schon ein bisschen weiter ist wünsche ich Dir und Euch ein Gutes Jahr 2014
herzliche Grüsse
Elisabeth

saadiya hat gesagt…

Diese Strategie nutze ich auch oft :_D Die Kinder ab in die Wanne und ich wiener nebenbei das Bad. Wir machen das auch immer so gegen 5, dann wird es nach dem Abendbrot weniger stressig, die Nörgelzeit der
Kleinen +ist gut vertan und das Bad ist auch noch sauber!

Liebe Grüße
Sissy

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...