Montag, 30. September 2013

Der Papa hat Urlaub!

Zunächst einmal ein Dankeschön an alle, die sich beim Kaffeeklatsch verlinkt haben! Wer noch nicht reingeschaut hat, sollte das schnell noch tun, denn es sind wirklich schöne Postings dabei. Und noch könnt ihr euren Link dazupacken!

Eigentlich wollte mein Mann ja gerne ein paar Tage Urlaub in den Herbstferien haben - aber das ging nicht. Und so hatte er Urlaub in dieser Woche eingetragen. Leider muss er doch am Freitag wieder los (ein Kollege ist krank) aber immerhin - der Rest der Woche ist frei!

Die Kinder müssen natürlich bis Mittwoch noch zur Schule und der ganz normale Alltag läuft. Trotzdem ist es Urlaub, denn der Alltag ist wesentlich einfacher zu bewältigen, wenn man nicht alleine ist. Normalerweise geht mein Mann gegen sieben Uhr morgens aus dem Haus und ist gegen sechs Uhr abends wieder da. Jetzt ist mehr Zeit füreinander. Wir können am Vormittag einen Kaffee zusammen trinken. Einer kann die Hausaufgaben beaufsichtigen während der andere die Küche aufräumt. Wir können alle zusammen Mittag essen. So werden diese Tage, obwohl sie eigentlich ganz normale "All-Tage" sind zu besonderen Tagen.

Natürlich ist gerade viel zu tun - im Garten ist viel zu tun: Sträucher zurückschneiden, Stauden teilen und umpflanzen, Beete leerräumen.... aber bei diesem schönen Wetter macht es ja einfach Spaß, zusammen im Garten zu werkeln!

Was gibt es denn noch zu berichten?
Am Wochenende war in unserer Gemeinde wieder KiBiWo - Kinderbibelwochenende. Diesmal ging es um die Geschichte von Josua und die Mauern von Jericho: "Mit Gott ist alles möglich!"
Die beiden Großen haben mitgemacht und hatten viel Spaß! Beim Abschlussgottesdienst am Sonntag wurde das Musical nochmal aufgeführt und da waren wir natürlich als ganze Familie dabei. Besonders schön war diesmal, dass alle Kinder (als die verschiedenen Stämme Israels) mit einbezogen waren.

Nachmittags haben wir noch einen Spaziergang gemacht und kamen natürlich mit vielen Herbst-Fundstücken zurück:

Leider haben wir dabei festgestellt dass sich auf dem besuchten Spielplatz überall wirklich viele Glasscherben befanden. Natürlich habe ich alle entfernt die ich gesehen habe - aber es machte fast den Eindruck als hätte jemand die Scherben mit Absicht überall verteilt, so dass ich mit Sicherheit nicht alle gefunden habe.
Außerdem ist Freitag ein großes Paket mit Stoffen und Bastelsachen hier angekommen - ich werde euch bald davon berichten!
Äpfel von unserem Baum

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche!

Donnerstag, 26. September 2013

Herbst-Rezepte

Heute habe ich mal gesammelt, was ich in den letzten Jahren so an herbstlichen Rezepten hatte, so müsst ihr nicht so lange suchen. Und der interessante Nebeneffekt ist, dass mir selbst mal wieder aufgefallen ist, dass ich ein paar von diesen Rezepten schon ewig nicht mehr gekocht habe!

Zwetschgenlasagne
Kürbisstuten
Becher-Kuchen
Apfel-Walnuss-Brot
Apfelkuchen mit Creme fraiche
Schoko-Nuss-Kuchen
Schinken-Käse-Kartoffeln
Einfache Waffeln
Gefüllte Brötchen
Sophias Ofenkartoffeln
Kartoffelpuffer (Reibekuchen)

Und diesen Blitzkuchen mit Äpfeln habe ich gerade noch für den "Verkehrssicherheitsnachmittag" an der Schule heute gebacken.

Dienstag, 24. September 2013

Kaffeeklatsch im Herbst

Es ist soweit!
Nehmt euch eine Tasse Kaffee oder Tee, sucht euch ein gemütliches Plätzchen und klickt euch durch hoffentlich ganz viele Posts von vielen tollen Blogs zum Thema Herbst!

Wenn ihr eure Posts unten verlinkt, erscheinen sie auch bei Katja und "Ein bisschen Haushalt..". Wir werden alle verlinkten Posts lesen und auf den Facebookseiten unserer Blogs sowie auf Pinterest teilen. Der Link-up wird noch die ganze Woche aktiv sein - schaut also ruhig immer mal wieder rein!


Montag, 23. September 2013

Mal eben...

ein kleines Lebenszeichen von mir!
Heute war ein trubeliger Tag und ich habe es erst nachmittags an den Laptop geschafft. So geht es mir mittlerweile oft - habe ich nichts vorbereitet, schaffe ich es an solchen Tagen gar nicht zu posten.
Jetzt, wo die Stundenpläne und Aktivitäten der Kinder feststehen muss ich mir wohl nochmal Gedanken zur Wochenplanung machen...

Was ich heute aber geschafft habe: Eine Bestellung im Bastel- und Handarbeitsshop - die Ergebnisse kann ich euch hoffentlich bald präsentieren. Ebenso habe ich beschlossen, von Januar bis zu den Osterferien auf meinen Sport zu verzichten und statt dessen mal wieder einen Nähkurs zu besuchen.

Ach ja: Ihre Taekwon-Do-Prüfung haben alle meine Lieben ganz stolz bestanden!
Morgen gibt es dann hier den Kaffeeklatsch zum Thema Herbst - ich würde mich wirklich freuen, wenn ihr euch verlinkt!
Bis dahin

Freitag, 20. September 2013

Termine, Termine...

Das war wirklich das Motto der Woche: Termine!
Vier Elternabende - alle in dieser Woche. Justus hatte seine zweite Gitarrenstunde und wir haben ihn noch einmal begleitet - ich wollte sichergehen, dass er mit der Gitarre auf dem Rücken auch beide Wege schafft. Heute hat Sophia noch den ersten Teil der Bußvorbereitung und im Anschluss haben sowohl Sophia und Justus als auch mein Mann die erste Prüfung im Taekwon-Do. Seit Ende April sind die drei dabei und nehmen fleißig am Training teil, dass zum Glück ganz in der Nähe ist. Keine fünf Minuten müssen sie dorthin laufen. Vier mal pro Woche haben sie die Gelegenheit dorthin zu gehen. Meistens gehen sie zwei oder drei Mal. Familienfreundlich sind auch die Preise, für alle drei zahlen wir im Monat 35 €.
Leona geht jetzt jetzt auch zum Kinderturnen und ist ganz stolz, dass sie auch "Sport machen" darf. Sophia darf jetzt doch eine Expertenarbeit schreiben. In unserer Grundschule dürfen jedes Jahr einige Schüler eine Art Referat zu einem bestimmten Thema erarbeiten und im Frühjahr dann den Eltern, Lehrern und der Presse in einem richtigen Vortrag präsentieren. Ich freue mich sehr für Sophia, dass sie dabeisein darf - aber das bedeutet für sie auch zwei zusätzliche Schulstunden pro Woche und eine Menge zusätzlicher Arbeit - auch für uns Eltern.

Und so starten wir jetzt ins Wochenende, dass zum Glück relativ terminfrei ist. Sonntag steht ein kleiner Kirmesbummel auf dem Programm und ein Besuch bei Freunden.

Ein schönes Wochenende

Donnerstag, 19. September 2013

Ein Nachtlicht für alle

Die liebe Katja hat mich auf die Idee gebracht über etwas zu bloggen, dass mir bisher als eigentlich zu selbstverständlich erschien um es zu erwähnen:

Ihr kennt das ja sicher auch: Viele Kinder brauchen ein kleines Licht zum Schlafen. Dafür gibt es ja ganz tolle Nachtlichter. Wir haben für uns aber eine andere Lösung gefunden. Im Flur oben steht eine kleine Lampe mit einer 25 W Energiesparbirne - also ein wirklich dämmriges Licht. Diese Lampe brennt die ganze Nacht, während die Zimmertüren angelehnt sind. So hat jedes Kind genug Licht im Zimmer um sich orientieren zu können, und den Weg zum Bad findet jeder, ohne erst Lichtschalter suchen zu müssen. Auch für mich ist das Licht praktisch, wenn Nachts ein Baby zu stillen ist oder ein Kind etwas hat. Das Licht stört nicht, gibt aber genug Orientierung.

Brauchen eure Kinder ein Nachtlicht?


Dienstag, 17. September 2013

Endlich mal wieder: Zeit für einen Kaffeeklatsch!

Hallo ihr Lieben!

Es wird herbstlich - und diese Gelegenheit wollen Katja von "Ein bisschen Haushalt..." und ich nutzen, um uns mal wieder mit euch zu einem Kaffeeklatsch zu treffen.
Am nächsten Dienstag ist es soweit - schnappt euch eine Tasse Kaffee oder Tee, etwas Leckeres zu knabbern und dann verlinkt eure Posts zum Thema Herbst. Dekoration, Bastelideen, Rezepte, Bilder - was immer zum Herbst passt!

 photo KaffeeklatschimHerbst.jpg 
Der Link-up erscheint gleichzeitig hier und auf "Ein bisschen Haushalt...", also erscheinen eure Posts mit einem Verlinken auf beiden Blogs.
Wir werden eure Beiträge auf den Facebookseiten unserer Blogs und auf Pinterest teilen, damit viele Leser zu euch finden.
Ich hoffe wir sehen uns nächste Woche!

Montag, 16. September 2013

Gefunden werden - heute mal woanders...

Heute findet ihr ein paar Gedanken von mir zum Lernvers der Goodmorninggirls bei "Ein bisschen Haushalt...". 

Aber ein bisschen möchte ich euch heute noch berichten. Wir hatten gestern einen sehr schönen Tag auf dem Pfarrfest. Die ganze Woche hatte es geregnet, aber gestern schien die Sonne. Die Kinder haben viel gespielt und wir haben ein paar Pflanzen gewonnen mit denen ich heute nachmittag unsere Herbstbepflanzung starten möchte.
Außerdem haben wir gestern abend noch unser Aquarium verkauft - endlich ist es weg!

Ach ja - um Gerüchte aus dem Weg zu räumen: Ich bin nicht schwanger, ich habe nur über Vitamine in der Schwangerschaft und Stillzeit geschrieben! Ein Thema das mich nunmal noch betrifft, da Clara noch stillt.

Samstag, 14. September 2013

Ein verregneter Samstag

Ganz schön herbstlich ist es hier heute... der Regen macht gerade eine Pause - hoffentlich für mindestens noch 24 Stunden. Morgen findet nämlich unser Pfarrfest statt - einer der Höhepunkte des Jahres in unserer Gemeinde. Mein Mann wird fast den ganzen Tag mit der Kasse dort beschäftigt sein und auch der Rest meiner Familie ist dort eingebunden. Ich werde mit den Kindern auch den größten Teil des Tages verbringen - morgens findet erst ein Gottesdienst mit unserer Musikgruppe statt. Zum Mittagessen werden wir uns bestimmt die leckeren Reibekuchen gönnen - und die Kinder werden die ganzen Zeit spielen.

Heute haben wir verschiedene Einkäufe erledigt, Waffeln gebacken (und gegessen natürlich) und ich habe die ersten Listen mit Ideen für Weihnachtsgeschenke weiter geschrieben. Ja, in den Läden gibt es die ersten Weihnachtsmänner und Lebkuchen (die ich konsequent noch nicht kaufe) und ich plane schon die Weihnachtsgeschenke. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass es sich durchaus lohnt, dass schon jetzt zu machen. So spart man sich eine Menge Stress und oft auch Geld.

Als ich am Montag Leona zum ersten Mal Kinderturnen begleitet habe, habe ich die ersten Ideen aufgeschrieben. Darunter war auch die Idee, für meine Eltern mal ein Fotobuch mit Schnappschüssen der Kinder aus den letzten Jahren zu erstellen.
Und - was für ein toller Zufall - am nächsten Tag bekam ich eine Mail, ob ich nicht Lust hätte ein Pixum Fotobuch zu testen! Das mache ich natürlich gerne - und so werde ich gleich noch ein bisschen Zeit damit verbringen die ersten Fotos zusammenzustellen.

Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag!

Freitag, 13. September 2013

13 Dinge im September

Die ganz aufmerksamen unter euch haben es bemerkt - ich habe im Juli und August die "13 Dinge am 13" schlichtweg vergessen. Aber heute bringe ich euch wieder mal auf den neuesten Stand, was meine Vorsätze und Projekte für das Jahr 2013 betrifft:

1. Meinen Bauerngarten wieder auf Vordermann bringen- 
erledigt
2. Mal wieder etwas nähen- 
Zwei konkrete Projekte habe ich in Planung: Ich möchte für meinen Kalender eine Hülle nähen und eine einfache Tasche nach "Tilda"-Modell. Für diese muss ich aber noch die passenden Ringe besorgen - und richtig schönen Stoff für beides natürlich
3. den Partykeller aufräumen und als Spielzimmer für die Kinder herrichten-
 erledigt
4. Stricken lernen- 
Das hatte ich mir für den Urlaub vorgenommen, aber leider ist daraus nichts geworden. Als ich auf Ameland endlich Zeit gehabt hätte, hatte ich kein Internet um mir Tutorial-Videos anzusehen.
 Z. Z. dauert es immer ziemlich lange, bis Clara abends einschläft, so dass mir dann meistens die Energie und Konzentration fehlt... Ich überlege gerade, erst mit einem einfachen Häkelprojekt anzufangen, um besser "reinzukommen" - was halten die Expertinnen unter euch von dieser Idee?
5. Eine Art "Familienleitbild" entwerfen-
Eine lange Liste mit Ideen wartet in meinem Kalender darauf, schön formuliert zu werden... 
6. Jeden Monat einen Bibelvers auswendig lernen -
 Der Vers im September: "Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen." (Lukas 21,33)
Jan Feb März April Mai Juni Juli Aug Sept Okt Nov Dez
7. mit jedem Kind etwas alleine unternehmen- 
Sophia, Justus, Leona
8. meinen Kleiderschrank ausmisten-
erledigt
9. mindestens fünf "Date Nights" mit meinem Mann-
Januar: Kinobesuch
Februar: Auszeitwochenende
Juli/August: Urlaub 
10. jeden Monat eine besondere Familienzeit machen- 
JanFeb, März, April, Mai, Juni, Juli, Aug, Sept, Okt, Nov, Dez
11. Mein Pfunde aus der letzten Schwangerschaft loswerden- 
Geschafft! 3 kg sind runter. Schaffe ich drei weitere Kilo bis zum Jahresende?
12. Fotobücher für die letzten Jahre anlegen- 
20102011, 2012 - ist gerade in Arbeit. Da ich einen Fotobuch-Gutschein gewonnen habe, habe ich noch ein neues Album bei einem anderen Anbieter angefangen. 
13. Den Hauswirtschaftsraum neu organisieren-

Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden mit mir. Die Termine um mit Justus und Leona alleine etwas zu unternehmen werden sich noch ergeben. Alleine das blöde Stricken nervt mich gerade... leider fehlt mir wirklich die Zeit für einen richtigen Kurs.

Liebe Grüße

Donnerstag, 12. September 2013

Vitamine in der Schwangerschaft und Stillzeit

Auch wenn die Einnahme von zusätzlichen Vitaminen durchaus umstritten ist, so sind sich Ärzte und Experten darüber einig, dass in besonderen Lebenssituationen eine gezielte Nahrungsergänzung notwendig ist. Und ganz oben auf dieser Liste der besonderen Lebenssituationen stehen Schwangerschaft und Stillzeit.
Das man in der Schwangerschaft auf jeden Fall mindestens Folsäure und Jod braucht ist bekannt - am besten schon vor der Schwangerschaft.
Dass man als stillende Mutter auch einen erhöhten Vitaminbedarf hat, vergisst man nach einigen Wochen sehr schnell - ich spreche aus Erfahrung!

Insbesondere Eisenmangel war für mich in den Schwangerschaften auch ein Thema. Eisen ist wichtig für die Blutbildung, und ein Eisenmangel kann sich z.B. in Abgeschlagenheit und Müdigkeit äußern. Eisen ist auch wichtig für die Bildung der inneren Organe des Kindes. Und wer schonmal die "richtigen" Eisentabletten nehmen musste weiß, dass diese ganz schön auf die Verdauung schlagen! Also lieber vorbeugen!

Vor einigen Monaten war ich auf der Suche nach einem guten Nahrungsergänzungsmittel auch für Stillende. Dabei bin ich auf die Schwangerschaftsvitamine von Doppelherz gestoßen. Dieses Produkt kombiniert eine Vitamintablette mit einer Kapsel hochwertiger Omega-3-Fettsäuren.
Auf den ersten Blick dachte ich zugegebenermaßen: "Überflüssig!" Aber dann habe ich mich noch ein bisschen eingelesen und die Tabletten dann bestellt - z. T. aber auch mangels Alternative in der gewählten Versandapotheke.
Ich war dann aber sehr positiv überrascht, denn die Tabletten taten mir nicht nur gut, ich habe sie auch sehr gut vertragen. Da die Tabletten ja auch Eisen enthalten, war ich erst etwas skeptisch - den Fischöl-Kapseln gegenüber sowieso...

Als sich mir dann jetzt die Gelegenheit bot, über diese Vitamine im Rahmen eines Produkttests zu schreiben, habe ich mich sehr gefreut, denn ich bin mittlerweile von diesen Tabletten überzeugt und nutze sie regelmäßig.

Die Tabletten von Doppelherz kombinieren Vitamine und Spurenelemente. Darunter natürlich Folsäure und Jod, Calcium (für den Knochenaufbau), Eisen und Magnesium (wer will schon Wadenkrämpfe!).

Das Besondere sind die Kapseln mit der Omega-3-DHA- Fettsäure. Diese enthalten hochwertige Fischöle, die aber geschmacksneutral aufbereitet sind. Außerdem ist Vitamin E enthalten - ein natürlich Zellschutz.
DHA soll das Risiko von Frühgeburten senken, die kindliche Gehirnentwicklung fördern sowie das Allergie- und ADHS-Risiko senken. Ebenso soll das Risiko einer Wochenbettdepression sinken.
Den letzten Punkt kann ich z.T. bestätigen. Ich habe auch bei anderen Quellen von der Wirkung von Fischölen gegen Depressionen gelesen und die Kapseln gezielt zu einer Zeit genommen, in der ich unter depressiven Verstimmungen litt. Nach der regelmäßigen Einnahme der DHA-Kapseln ging es mir wesentlich besser!
Natürlich könnte man die empfohlene Zufuhr von 200mg DHA pro Tag auch über den Verzehr von Fisch erreichen. Dazu müsste man ein bis zwei Mahlzeiten Meeresfisch pro Woche essen und mindestens eine davon sollte aus einer fettreichen Fischart wie z.B. Lachs oder Hering bestehen. Ich schaffe das normalerweise nicht - und schwanger erst recht nicht!

Ich kann euch diese Schwangerschaftsvitamine guten Gewissens empfehlen - wie gesagt, ich nehme sie selbst seit einigen Monaten ein.
Auf der Doppelherz-Homepage könnt ihr euch noch genauer informieren und ein kostenloses Muster anfordern. Der Preis dieser Schwangerschaftsvitamine liegt bei ca. 8 € für einen Monat - und ist damit für ein kombiniertes Produkt ziemlich günstig!
Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Dienstag, 10. September 2013

Der Lauf der Zeit

Heute ist ein Regentag - genau richtig für ein paar melancholische Gedanken....

Diese kamen mir gestern schon, als ich Leona vom Kindergarten abholte. Dort wurde mir mitgeteilt, dass das Laternenbasteln in diesem Jahr ohne Eltern, morgens im Kindergarten gemacht wird.
Einerseits ist das ein Termin weniger den ich organisieren muss - andererseits ist es auch schade, denn Leona hatte sich schon sehr auf das Laternenbasteln mit Mama gefreut. Sie konnte erst gar nicht begreifen, dass sie die Laterne mit ihrer Erzieherin basteln wird. Klar - das Laternenbasteln war auch ihr ganzes Leben lang immer ein festes Programm im Herbst.
Mir ist auch aufgefallen, dass die Liste, in der man die Kinder für die gewünschte Laterne eintragen sollte, so voll waren wie noch nie. Anscheinend kommt das neue Konzept bei den anderen Eltern gut an. Verstehen kann ich es nur zum Teil.
Wenn berufstätige Eltern wirklich keinen Basteltermin schaffen konnten, haben bisher auch schon die Erzieherinnen mit den betroffenen Kindern gebastelt. Aber sofern die Laternen nicht zu kompliziert waren, haben wir damit schon ein paar schöne Nachmittage im Kindergarten verbracht. Wir haben mit mehreren Müttern und Kindern gebastelt, uns dabei unterhalten, Geschwisterkinder haben mitgebastelt oder in den Gruppen gespielt und dann gab es noch Kaffee, Tee und Kekse im Schein der gebastelten Laternen.
Aber das waren andere Zeiten.
Als Sophia im Kindergarten war, und man ganz viele Familien kannte. Aus der (früheren) Nachbarschaft, aus der Spielgruppe, einfach so, weil man schon lange im gleichen Stadtteil wohnt....
Zu der Zeit hat man morgens und mittags immer jemanden am Kindergarten getroffen, ist oft mittags mit einer anderen Mutter und Kindern ein Stück gemeinsam nach Hause gegangen. Man hat kurz angehalten und sich unterhalten, Spielverabredungen wurden eben mittags beim Abholen getroffen. Es gab Elternstammtische und einen gewissen Zusammenhalt unter den meisten Eltern.
Heute sieht es in unserem Kindergarten leider anders aus. Es ist schwer in Worte zu fassen, aber die Atmosphäre ist anders. Es gibt nicht mehr viele Möglichkeiten für ein bisschen Mütter-Small-Talk, nur noch sehr wenig Eltern, die überhaupt bereit sind mal etwas zu machen. Bei vielen hat man den Eindruck, sie wollen die Kinder so viel Zeit wie möglich im Kindergarten haben und damit dann sowenig Arbeit wie nur möglich... und ich rede jetzt nicht unbedingt von berufstätigen Eltern...
Spielverabredungen für Leona zu treffen ist sehr schwierig, weil ihre Freundinnen alle nachmittags im Kindergarten bleiben. Und dort nochmal hinzugehen, dazu hat sie nicht immer Lust.

Aber so ist das nunmal, die Zeiten haben sich geändert. Ich werde im Kindergarten (nochmal) sagen, dass ich es schade um das Laternenbasteln finden - und dann werden wir das Beste aus der Situation machen. Wer weiß, vielleicht entwickelt es sich viel positiver, als ich es mir jetzt vorstellen kann...

Montag, 9. September 2013

Bringmirbio im Test

Der Online-Versand von Bringmirbio.de steht schon seit einiger Zeit in meiner Lesezeichenliste - genauer gesagt: Seitdem ich eine Getreidemühle habe und mich mal so umgeschaut habe, wo ich denn das Getreide am Besten bekomme. Bisher habe ich aber immer noch im Handel vor Ort gekauft.
Jetzt hat Bringmirbio eine große Bloggeraktion gestartet.

Das war für mich die willkommene Gelegenheit, diesen Shop einmal auszuprobieren.
Nachdem ich mich gründlich umgeschaut hatte, habe ich mich für das "Kühlschrank leer"-Paket entschieden. Nicht, weil, mein Kühlschrank leer war, sondern weil ich so die Möglichkeit hatte verschiedene Bioprodukte zu testen.

Ich konnte einen Liefertermin aussuchen und tatsächlich wurde die Kiste am ausgewählten Tag morgens geliefert. Die Verpackung kann ich nur loben: Alles war in Papier eingewickelt und z. T. mit Kühlakkus frisch gehalten. Es war eine Menge Papier - aber eben fast nur Papier, absolut umweltfreundlich. Das Obst und Gemüse wies keine Druckstellen auf und war frisch, es hielt sich ähnlich lange, als hätte ich es am gleichen Tag im Laden gekauft (zumindestens sofern es nicht direkt aufgefuttert wurde...;-)). Das war alles in der Box:
Dazu gab es noch Rezepte und die aktuelle Ausgabe der "Schrot und Korn".
Das Obst und Gemüse war sehr lecker. Die "Teabox" ist eine tolle Idee um verschiedene Tees einfach mal auszuprobieren - das mache ich gerade! Die Schokolade war auch sehr lecker und das Zitrus-Duschgel von Weleda ist einfach toll.

Mein Fazit: Die Qualität der Ware war sehr gut und der Versand ebenfalls. Ich hatte ja so meine Zweifel, ob es funktioniert frische Lebensmittel zu verschicken, aber so bin ich überzeugt.
Ich weiß zwar noch nicht, ob ich ein Abo für eine wöchentliche Kiste abschließen werde, aber wenn, dann wahrscheinlich bei bringmirbio.de. Wenn dort immer so geliefert wird, kann ich es euch guten Gewissens empfehlen! Und sicherlich werde ich in Zukunft auch immer wieder mal dort bestellen - Getreide, oder auch noch mehr.

Habt ihr auch eine Biokiste im Abo? Was sind eure Erfahrungen damit?

Eine wichtige Ergänzung:
Schaut mal in den Kommentaren zu diesem Posting: Bringmirbio hat einen Gutscheincode für 5 % Rabatt für euch! Danke dafür!

Freitag, 6. September 2013

Zwiebelbrot mit Malzbier

Heute ist es nochmal richtig warm - da wird der eine oder andere sicherlich noch Grillen. Vielleicht möchtet ihr ja dieses leckere Brot dazu ausprobieren.

Zutaten:
500 g Mehl
1 P. Trockenhefe
1 TL Salz
100 g Röstzwiebeln
ca. 400 ml Malzbier

Die Menge des Malzbieres kann ich nicht so genau angeben, es war etwas mehr als eine Flasche. Falls ihr nur eine Flasche habt oder nur eine öffnen wollt, nehmt einfach noch soviel Wasser wie nötig.
Macht einfach einen schönen Hefeteig daraus und lasst ihn gehen.

Ich habe noch kurz vor Ende der Backzeit etwas Käse auf das Brot gestreut.

Donnerstag, 5. September 2013

Ein anstrengender Morgen

Ich sitze erst jetzt am Laptop, denn ich war den ganzen Morgen unterwegs. Kurz nach neun ging es los, um eins waren wir wieder zuhause. Anlass war die Einschulung, und dass, obwohl wir in diesem Jahr kein I-Dötzchen haben.

Aber hier wird für die Eltern während der ersten Schulstunde ein kleines Cafe anzubieten. Kaffee, Wasser und Saftschorle für die Kinder, etwas Kuchen und belegte Brötchen. Und machen müssen das ganze die Eltern der Zweitklässler!
Und wenn "Mann" Klassenpflegschaftsvorsitzender ist, aber arbeiten muss kommt "Frau" einfach nicht aus der Nummer raus. Und so haben wir den ganzen Morgen an der Schule verbracht (keine Babysittermöglichkeit für Clara) - und Brötchen geschmiert, gespült, aufgeräumt usw.

Jetzt bin ich erstmal platt - es ist ja wieder so richtig warm geworden. Das Haus ist voller Kinder - meine Nichte ist da und ebenso zwei Freunde von Justus und Sophia zum Spielen. Ich gönne mir jetzt gleich einen Eiskaffee von Brownies - leider alleine und nicht wie geplant mit einer guten Freundin.

Mittwoch, 4. September 2013

Mr Muscle - Reiniger im Test

Über Empfehlerin durfte ich an einem Produkttest von Mr.Muscle teilnehmen. Hauptsächlich sollte es um den Allzweckreiniger gehen, welcher - superinnovativ (wenn ihr hier ein bisschen Ironie raushört, hört ihr richtig)- in wasserlöslichen Kapseln fertig dosiert ist. Das ist anscheinend gerade der große Renner, denn im Moment gibt es auch Waschmittel und Spülmaschinentabs mit diesen wasserlöslichen Folien.

Das Paket, das schließlich ankam war umfangreicher als ich zunächst erwartet hatte. Es waren nicht nur drei Duftrichtungen des Allzweckreiniger enthalten, sondern auch noch jeweils eine Originalflasche vom Glas-, Bad- und Küchenreiniger.

Der Glasreiniger:
Ein guter Glasreiniger der seinen Zweck sehr gut erfüllt. Der Geruch ist typisch für Glasreiniger.

Der Badreiniger:
Riecht sehr gut und intensiv nach Orange. Der Schaum hält ziemlich gut, so kann man den Reiniger z. B. an verkalkten Stellen am Wasserhahn gut eine Weile einwirken lassen.
Die Reinigungswirkung hat mich sowohl bei der schnellen Zwischendurchreinigung als auch beim gründlichen Säubern (mit Einwirken-lassen) überzeugt.

Der Küchenreiniger:
Riecht sehr angenehm nach Zitrone. Der Reiniger löst Fett hervorragend, auch hier ist der Schaum ziemlich stabil, was das Einwirken-Lassen sehr erleichtert. Aber auch das Ceranfeld, die Spüle, die Flächen aus mattem Edelstahl, Kunststoff, Glas - alles ist sehr einfach sauber geworden. Ob es unbedingt notwendig ist, dass der Reiniger auch desinfizierend wirkt ("Tötet 99,9 % der Bakterien") - darüber kann man streiten. Für ein gründliches Putzen der Küche auf jeden Fall ein guter Reiniger.

Die Allzweckreiniger-Kapseln:
Gibt es in drei Duftrichtungen: "Frühlingsfreude" und "Quelle der Frische" fand ich sehr angenehm. Pfefferminze als Reiniger - das ist für mich gewöhnungsbedürftig. Aber auch dieser Duft ist nicht penetrant oder unangenehm. Die Düfte halten eine Weile - aber sicher nicht stundenlang.
Die Reinigungswirkung ist sehr gut. Das Wischen war damit sehr einfach und ich hatte schon den Eindruck, dass der Schmutz sich besser löste als mit dem billigen Reiniger.
Die Dosierung mit den Kapseln ist einerseits praktisch, aber in meinen Augen eher eine Maßnahme, die das Produkt von anderen unterscheiden soll. So schwierig ist es nun ja nicht, die angegebene Menge Reiniger in den Wassereimer zu füllen - das sollte zu schaffen sein.
Die Kapseln sollten natürlich nicht in Kinderhände geraten, sie sehen ein bisschen wie bunte Bonbons aus. Aber die Behälter dürften nicht von Kindern geöffnet werden können.
Die Kapseln lösen sich in sehr heißem Wasser in ca. 30 Sekunden auf. Wenn man sich vom Arbeitsablauf darauf einstellt, ist das kein Problem. Wenn man allerdings gewohnheitsmäßig schon alles bereit hat können diese 30 Sekunden sehr lang sein....
Aber wie gesagt: Die Reinigungswirkung hat mich überzeugt.

Es ist ziemlich wahrscheinlich, dass auch in Zukunft mal ein Produkt von Mr. Muscle den Weg in meinen Einkaufskorb finden wird - allerdings bin ich noch auf die Preise gespannt.

Dienstag, 3. September 2013

Lady Marmelade

Nicht, dass ich irgendetwas mit den Ladys aus dem Musikvideo oder dem Film gemeinsam hätte..... nein, ich habe gestern und heute Marmelade gekocht - viel Marmelade!
Die Gläser von heute

Gestern noch spontan eine Erdbeermarmelade für meine Oma zum Geburtstag. Sie isst so gerne selbstgemachte Marmelade. Ich war der festen Überzeugung, noch ein Glas Erdbeermarmelade da zu haben - aber ich habe mich wohl geirrt. Also habe ich schnell 500 g Erdbeeren aus der Truhe geholt und Marmelade gekocht. Und wo ich schon dabei war und soviele Brombeeren reif waren, habe ich direkt nochmal die leckere Brombeer-Mandel-Amaretto-Marmelade gekocht.
Damit hatte ich dann auch erstmal genug von der Einkocherei....

Aber heute mittag stand mein Nachbar am Zaun (der mit den Hühnern) und hatte einen Berg Brombeeren für mich! Also habe ich wieder gekocht - die Brombeer-Amaretto-Marmelade und "Freche Früchtchen". Dafür habe ich die Truhe geplündert und die eingefrorenen Beeren rausgeholt: Brombeeren, Himbeeren, Blaubeeren, Johannisbeeren und Erdbeeren sind da drin - hoffentlich schmeckt es auch so gut, wie es riecht und aussieht!
Jetzt habe ich erstmal einen Riesenvorrat Marmelade - zum Selberessen und Verschenken!

Montag, 2. September 2013

Ein tierisches Wochenende

Am Freitagnachmittag blätterte ich einige Prospekte durch und war sehr erstaunt, das hier zu sehen:
Ein Sling für Hunde!
Nichts gegen Hunde - aber es gibt Tragehilfen für Hunde, während ich mit Kind im Tragetuch komisch angeguckt werde? Hunde werden wohl tatsächlich immer mehr zum Kinderersatz.... irgendwas gerät da aus dem Lot.

Am Samstagmorgen standen erst die Einkäufe auf dem Programm und dann ging es los zur Zoohandlung. Nach vielen Diskussionen haben wir uns mit den Kindern auf einen Hamster als Haustier geeinigt. Im Laufe der letzten Woche hatten wir den Käfig eingerichtet und am Samstag sollte unser neuer Mitbewohner einziehen. Und das ist sie:

Teddy, ein noch ganz junges Hamsterweibchen. Schon relativ zutraulich und munter. Nachmittags mussten die Kinder natürlich immer wieder gucken, während sich mein Mann mit der Reparatur unserer Fahrräder und des Kinderwagens rumschlug. Das dauerte länger als geplant und so mussten meine Pläne hintenanstehen - die Bügelwäsche habe ich dann spätabends erledigt... 
Clara hat tagsüber gar nicht geschlafen, lag dann früh schlafend im Bett - und war eine halbe Stunde später wieder wach! Zehn Uhr war es, bis die Kleine wieder schlief - Wilsberg ade!

Am Sonntag waren wir mit einer anderen Familie in unserem Zoo verabredet:
Wir haben mehrere Infofütterungen gesehen, die sehr interessant waren. Ganz besonders war aber die Fütterung der Präriehunde, denn die Kinder durften in das Gehege und mithelfen.
Schade war nur, dass wir nicht einen Präriehund gesehen haben! Clara durfte noch nicht mit, aber das hat sie nicht gestört.

Natürlich durfte eine Runde Spielen auf dem großen Spielplatz nicht fehlen.
Zwischendurch haben wir gepicknickt. Dafür habe ich ein Zwiebelbrot mit Malzbier gebacken - das Rezept bekommt ihr in den nächsten Tagen.

Sonntag, 1. September 2013

Sonntägliches - Psalm 8


Herr, unser Herrscher! Groß und herrlich ist dein Name. Himmel und Erde sind Zeichen deiner Macht. 



Aus dem Mund der Kinder erklingt dein Lob. Es ist stärker als das Fluchen deiner Feinde. Erlahmen muss da ihre Rachsucht, beschämt müssen sie verstummen. 

Ich blicke zum Himmel und sehe, was deine Hände geschaffen haben; den Mond und die Sterne - allen hast du ihre Bahnen vorgezeichnet. 



Was ist da schon der Mensch, dass du an ihn denkst? Wie klein und unbedeutend ist er, und doch kümmerst du dich um ihn.
 Ja, du hast ihm eine hohe Stellung gegeben - nur wenig niedriger als die Engel. Mit Ruhm und Ehre hast du ihn gekrönt. 

Du hast ihm den Auftrag gegeben, über deine Geschöpfe zu herrschen. Alles hast du ihm zu Füßen gelegt:
 die Schafe und Rinder, die Tiere des Feldes, 
die Vögel unter dem Himmel und die Fische im weiten Meer. 



Herr, unser Herrscher! Groß und herrlich ist dein Name. Himmel und Erde sind Zeichen deiner Macht.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...