Mittwoch, 31. Juli 2013

Ein bisschen Werbung...

Heute möchte ich euch mal auf ein paar interessante Internetseiten hinweisen:

Vielleicht erinnert ihr euch an Claras Taufkerze? Drei der vier Taufkerzen unserer Kinder kommen von Christine von Candle4you. Sie hat jetzt auch einen DaWanda-Shop und ist auf Facebook zu finden - mit ein paar ganz tollen neuen Kerzen! Schaut doch mal rein!


Ein toller Blog ist "Gekreuz(siegt)" von Mandy (Jesus Punk). Lest einfach mal bei ihr rein! Und auch ihr Seelenfutter kann ich nur wärmstens empfehlen!

Schon von Ende Juni - aber trotzdem ein toller und treffender Artikel:
"Ein historischer Irrtum! Kinder kriegen die Leute immer..."

Montag, 29. Juli 2013

Obst, Gemüse und Kräuter in unserem Garten

Welches Obst und Gemüse, welche Kräuter wachsen in diesem Jahr in unserem Garten? Ich versuche mal eine Auflistung:
Der Hokkaido-Kürbis
Apfel
Kirsche
Erdbeeren
Brombeeren
Stachelbeeren
Johannisbeeren (rote und weiße)
Kopfsalat
Hokkaido-Kürbis
Kohlrabi
Cherry-Tomaten
Zwiebeln
Rhabarber
Liebstöckel
Rosmarin
Salbei
Kapuzinerkresse
Ringelblumen
Thymian
Petersilie
Schnittlauch
Currykraut
Pfefferminze
Schoko-Minze
Lavendel
Zucchini
Kirschen aus eigener Ernte - schon eine Säulenkirsche lohnt sich!
Die Ernte war z.T. sehr spärlich (z.B. beim Rhabarber), z. T. aber auch sehr üppig (Johannisbeeren).
Es ist auf jeden Fall sehr interessant für die Kinder, zu ernten und zu naschen. Und auch für die Küche ist es eine Bereicherung, einfach mal ein paar Kräuter aus dem Garten holen zu können.
Ich bin gerade mal wieder sehr froh, dass wir einen kleinen Nutzgarten haben!

Sonntag, 28. Juli 2013

Sonntägliches - Halleluja!


Halleluja - lobt den Herrn! Lobt den Herrn im Himmel, lobt ihn dort in der Höhe! 
Lobt ihn, alle seine Engel, lobt ihn, ihr himmlischen Heere
 
Lobt ihn, Sonne und Mond, lobt ihn, ihr leuchtenden Sterne!
Lobt ihn auch im fernsten Weltall, lobt ihn, ihr Wassermassen über dem Himmel! 
Sie alle sollen den Herrn loben! Denn auf seinen Befehl wurden sie erschaffen. 
Er wies ihnen für alle Zeiten ihren Platz im Weltall zu und gab ihnen feste Gesetze, denen sie für immer unterworfen sind. 
Lobt den Herrn auf der Erde! Lobt ihn, ihr Walfische und alle Meerestiefen!
Lobt ihn,Blitze, Hagel, Schnee und Nebel, du Sturmwind, der du Gottes Befehle ausführst!
Lobt ihn, ihr Berge und Hügel, ihr Obstbäume und Tannen! 
Lobt ihn, ihr wilden und ihr zahmen Tiere, ihr Vögel und alles Gewürm
 
Lobt ihn, ihr Könige und alle Völker, ihr Herrscher und Machthaber dieser Welt
 
Lobt ihn, ihr jungen Männer und ihr Mädchen, Alte und Junge miteinander!
 
Sie alle sollen den Herrn loben, denn er allein ist hoch erhaben. 
Seine Majestät erstreckt sich über Himmel und Erde! 
Er hat seinem Volk wieder Kraft und Hoffnung geschenkt. 
Deshalb lobt ihn Israel. Es ist das Volk, das ihm am nächsten steht und treu zu ihm hält. Halleluja!

Freitag, 26. Juli 2013

Gnocchi mit Kräuterbutter

Manchmal sind die einfachsten Ideen die besten.
Und so ist eines der Lieblings-Sommer-Gerichte meiner Kinder ganz, ganz einfach - nämlich wirklich nur Gnocchi (die aus der Kühltheke) und Kräuterbutter.
Die Kräuterbutter kann man einfach auf die warmen Gnocchi geben und schmelzen lassen oder kurz erwärmen und darüber geben.
Dazu gibt es noch Salat oder Obst als Nachtisch.

Und fertig ist das schnelle, einfache Sommeressen...

Mittwoch, 24. Juli 2013

Buchtipps - Querbeet

Heute habe ich mal ein paar Buchtipps zu verschiedenen Themen für euch:

"Das Leben findet heute statt!" von Bruder Paulus Terwitte.
Besonders angesprochen hat mich hier der Untertitel: "Ein Anschlag auf die Vertröstungsgesellschaft".
Bruder Paulus nimmt den Leser mit auf einen Rundgang durch ein Kloster und erläutert, die Denkfallen, denen wir heute gerne aufsitzen. Sehr lesenswert, zumal man nebenbei auch noch interessante Informationen über das Leben im Kloster bekommt.
Bruder Paulus dürfte einigen vielleicht bekannt sein, da er immer wieder mal im Fernsehen zu sehen ist.


"Mord hat keine Tränen" von Ann Granger - dieser Roman gehört zur neuen "Jessica Campell"-Reihe. Ein sehr englischer Krimi mit schön schrulligen Figuren. Die Detektivin bleibt diesmal ein kleines bisschen blass - trotzdem eine schöne Lektüre!


"Bei schlechten Noten helfen gute Eltern" - An diesem Titel blieb ich neulich in der Onleihe hängen. Ein sehr interessantes Buch mit dem Tenor: Der Schulerfolg hängt stark von der Einstellung der Eltern ab. Was zunächst vielleicht klingt als sollte Eltern ein schlechtes Gewissen und Druck gemacht werden ist tatsächlich eine Sammlung sehr guter Hinweise und Hilfen um Kindern mit Schul- und Lernschwierigkeiten zu helfen. Es geht in erster Linie um die Kommunikation mit dem Kind und die eigene Einstellung zur Schule. Logisch, dass das Kind nicht unbedingt motiviert ist zu Lernen, wenn die Eltern ständig auf den unfähigen Lehrer oder blödsinnige Hausaufgaben schimpfen, oder?
In erster Linie richtet sich das Buch an Eltern mit Kindern auf der weiterführenden Schule - aber auch als Mutter von Grundschüler konnte ich schon einige Ideen mitnehmen.

Montag, 22. Juli 2013

Sommerrezepte

Heute gibt es einfach mal ein paar Links zu alten Posts mit Sommerrezepten:
Sehr lecker - schnell noch ausprobiern, eher die Erdbeersaison zu Ende ist: Erdbeer-Buttermilch-Torte

Die Himbeer-Baiser-Torte ist einfach nur lecker - und ganz leicht zu machen!

Eistee selbstgemacht - die gesunde Alternative zu gekauften Zuckerbomben

Grillideen - Eine Sammlung mit meinen Grillrezepten und -Tipps.

Sonntag, 21. Juli 2013

Sonntägliches - Du hältst deine schützende Hand über mich

Der 139 Psalm gehört zu meinen Lieblingspsalmen. Ich habe ihn auf der Taufe unserer Jüngsten vorgelesen und er enthält ihren Taufspruch. Doch auch wenn ihr hier ein Babybild von unserer kleinen Maus seht, denke ich heute doch auch ganz besonders an einen kleinen Mann, der seinen ersten Geburtstag feiert! Herzlichen Glückwunsch! 


Herr, du durchschaust mich, du kennst mich durch und durch. 
Ob ich sitze oder stehe - du weißt es, aus der Ferne erkennst du, was ich denke. 
Ob ich gehe oder liege - du siehst mich, mein ganzes Leben ist dir vertraut. 
Schon bevor ich rede, weißt du, was ich sagen will. 
Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine schützende Hand über mir. 
Dass du mich so genau kennst - unbegreiflich ist das, zu hoch, ein unergründliches Geheimnis! 
Wie könnte ich mich dir entziehen; wohin könnte ich fliehen, ohne dass du mich siehst?
 Stiege ich in den Himmel hinauf - du bist da! Wollte ich mich im Totenreich verbergen - auch dort bist du! 
Eilte ich dorthin, wo die Sonne aufgeht, oder versteckte ich mich im äußersten Westen, wo sie untergeht,
dann würdest du auch dort mich führen und nicht mehr loslassen. 
Wünschte ich mir: "Völlige Dunkelheit soll mich umhüllen,
 das Licht um mich her soll zur Nacht werden!" - 
für dich ist auch das Dunkel nicht finster; die Nacht scheint so hell wie der Tag und die Finsternis so strahlend wie das Licht. 
Du hast mich geschaffen - meinen Körper und meine Seele, im Leib meiner Mutter hast du mich gebildet. 
Herr, ich danke dir dafür, dass du mich so wunderbar und einzigartig gemacht hast! Großartig ist alles, was du geschaffen hast - das erkenne ich!
 Schon als ich im Verborgenen Gestalt annahm, unsichtbar noch, kunstvoll gebildet im Leib meiner Mutter, da war ich dir dennoch nicht verborgen.
 Als ich gerade erst entstand, hast du mich schon gesehen. 
Alle Tage meines Lebens hast du in dein Buch geschrieben - noch bevor einer von ihnen begann! 
Deine Gedanken sind zu schwer für mich, o Gott, es sind so unfassbar viele! 
 Sie sind zahlreicher als der Sand am Meer; wollte ich sie alle zählen, so käme ich doch nie an ein Ende! 

Donnerstag, 18. Juli 2013

Rezension: "Die schönsten Kindergeburtstage im Grünen"

Über "Blogg dein Buch" habe ich ein Rezensionsexemplar von "Die schönsten Kindergeburtstage im Grünen" vom Coppenrath Verlag bekommen.
Schon lange steht der Coppenrath Verlag auf meiner Liste der Lieblingsverlage ganz weit oben, denn die Bücher haben eigentlich immer etwas besonderes und sind liebevoll gemacht.
Aber die Mitarbeiter scheinen auch besonders nett zu sein, denn zusammen mit dem Buch kam noch eine schöne Karte mit (handgeschriebenem!) Gruß an - was für eine schöne Überraschung!

Ich habe nun ja schon einige Kindergeburtstage hinter mir und auch schon einige Bücher zu diesem Thema gelesen. Aber ich muss sagen: Dieses Buch hat meine Erwartungen übertroffen!

Es werden sechs Themengeburtstage vorgestellt. Dabei sind "Klassiker" wie die Piraten- oder die Prinzessinnenparty, aber auch ein Marienkäfergeburtstag oder ein "Spritziger Wasserspaß". Für jedes Alter von 2 bis 10, für Jungen und Mädchen ist etwas dabei.
Zu jeder vorgestellten Feier gibt es das volle Programm, von Einladungskarten über Mitgebseltüten, Spielideen und Rezepte sowie Deko-Ideen.
Besonders gut gefällt mir, dass es für die Einladungen immer zwei Vorschläge gibt und einer in der Regel ganz simpel (aber wirkungsvoll) ist.
Auch die anderen Bastel- und Dekoideen sind relativ einfach umzusetzen - machen aber eine Menge her. Alleine schon beim Betrachten der Bilder findet man viele tolle Ideen die nicht einmal im Text erwähnt sind.
Die Spiele sind wirklich auf die jeweilige Altersgruppe abgestimmt.
Auch wenn man keinen Themengeburtstag feiern möchte, findet man eine Fülle von Ideen die man verwenden oder abwandeln kann, ebenso kann man ein paar Ideen auch drinnen umsetzen.  Auf der vorderen Umschlagseite findet man ein paar schnelle, allgemeine Ideen für Kindergeburtstage, auf der hinteren ein paar Survival-Tipps für Eltern.
Ebenso findet man am Anfang des Buches einige hilfreiche Tipps und Hinweise.

Mein Fazit: Bisher das beste Buch zum Thema Kindergeburtstage das ich kenne!
Wer vor hat mal einen Kindergeburtstag draußen zu feiern, sollte sich dieses Buch hier bestellen.
Ganz ehrlich: Mir hat das Buch Lust auf Kindergeburtstage gemacht und ich freue mich darauf im nächsten Jahr Ideen daraus umzusetzen!

Mittwoch, 17. Juli 2013

And the winner is....

Ihr wollt wissen, wer den Zip-Bak-Bow gewonnen hat?

Mit Hilfe von random.org habe ich gelost und gewonnen hat:


Kommentar Nr. 2 - Andrea/sonne928! Herzlichen Glückwunsch!

Bitte lass mir möglichst schnell deine Adresse zukommen, damit das gute Stück schnell auf die Reise gehen kann. Meine Emailadresse findest du unter "Über mich".

Dienstag, 16. Juli 2013

Dies und das

Puh- wir sind hier im Endspurt vor den Ferien. Noch laufen die üblichen Termine, plus ein paar zusätzliche. Morgen bekommen die Erstklässler ihr Zeugnis, am Freitag dann auch die Große.

Unser Wochenende begann am Freitag mit Sophias Party. Eigentlich hatte sie im Garten mit Freundinnen zelten wollen, daher haben wir ihren Kindergeburtstag in den Sommer verschoben. Aber die Liste mit Freundinnen wurde so lang - soviel Platz haben wir im Garten nicht. Und so haben wir uns auf eine richtige Party im Partykeller geeinigt. Alle Mädchen aus der Klasse und zwei weitere Freundinnen waren eingeladen. Ich muss sagen: Es war eine wirklich tolle Feier! Alle haben sich gut verstanden und hatten Spaß, ohne dass ich großartiges Programm bieten musste.
Am Samstag war zunächst noch die normale Haus- und Gartenarbeit angesagt, dann Grillen mit meinem Bruder und seiner Frau. Wir haben richtig geschlemmt: Zupf- und Zwiebelbrot, Nudelsalat, leckeres Fleisch und zum Nachtisch selbstgemachtes Erdbeereis.
Der Sonntag war nicht ganz so ruhig wie es eigentlich sein sollte, denn die Urlaubsvorbereitungen stehen an. Die ersten Taschen sind gepackt. Nachmittags haben wir Andrea und ihre Familie besucht.
Ein Sandkastenkind


Jetzt geht es weiter - Packen und alles für den Urlaub vorbereiten. Endlich!

Und denkt daran: Bis heute abend um 18:00 Uhr könnt ihr noch etwas gewinnen!

Montag, 15. Juli 2013

Und noch eine Verlosung - mit Zing Air Spielzeug

Neulich habe ich ein Paket mit Air Spielzeug von Zing bekommen.
Die Kinder waren ganz begeistert und haben direkt mit dem Testen begonnen:


Der Zip-Bak Bow ist ein besonders handlicher Bogen. Seine Pfeile aus Schaumstoff bzw. mit Saugnapf fliegen bis zu 30 Meter weit. Der Bogen ist sicherheitsgeprüft und fördert Konzentration, Koordination und Zielsicherheit. 
Justus hat ihn direkt für sich deklariert und ausprobiert. Die Handhabung ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber das hatte er schnell raus. Ein kleiner Nachteil ist, dass die Pfeile natürlich relativ leicht sind und bei Wind schnell abdriften. Dafür sind sie sicher und niemand kann sich damit verletzen. 




Die Double Shotz sind quasi zwei kleine "Pistolen" mit denen man Schaumgummipfeile auf weiche "Dosen" schießen kann - nur mit Hilfe des Luftdrucks. Auch das hat gut funktioniert und den Kindern wirklich Spaß gemacht, denn so kann man wirklich mit- und gegeneinander spielen. 

Außerdem konnten wir den PopShotz 3 in 1 testen. Damit kann man sowohl Schaumstoffkugeln als auch Pfeile und Raketen abschießen. 


Auch jetzt, nach ein paar Wochen werden die Sachen immer wieder rausgeholt und (draußen) damit gespielt. Die Qualität und Verarbeitung ist vielleicht nicht extrem hochwertig, aber gut und für den Spielzweck ausreichend. Unsere Kinder hatten und haben jedenfalls Spaß damit. Mir gefällt daran sehr gut, dass so gut wie keine Verletzungsgefahr besteht. 

Ich hatte euch ja noch ein Gewinnspiel versprochen - hier kommt es: 
Ihr könnt einen Zip-Bak-Bow gewinnen! 

Das Gewinnspiel endet am Dienstag, 16.07.2013 um 18:00 Uhr. Hinterlasst hier einfach einen Kommentar und erzählt mir, für wen ihr den Bogen gerne gewinnen würdet. Der Gewinner wird am Mittwoch bekanntgegeben. 
Ich möchte direkt darauf hinweisen, dass ich die Versandadresse schnell brauche, damit ich das Paket noch vor dem Urlaub losschicken kann. Sonst wird es leider länger dauern...

Liebe Grüße und viel Glück!

Mittwoch, 10. Juli 2013

Entschieden!

Danke für eure Kommentare und Nachrichten.
Am Montag werden Clara und ich die Tagesmutter besuchen, und wahrscheinlich wird sie dann ab August bzw. nach den Ferien zweimal in der Woche dorthin gehen.
Nach der anfänglichen Verwirrung gestern (mein Wissenstand war nämlich, dass diese Tagesmutter ausgebucht sei), habe ich ein gutes Gefühl dabei.

Heute ist übrigens Urlaubslektüre angekommen:
Naja, ich muss gestehen "Die Hütte" habe ich schon gelesen. Aber es gab das Buch so günstig bei rebuy, dass ich nicht widerstehen konnte. Der Rest wandert aber in den Koffer. Zusammen mit dem Kindle, auf dem auch noch ein interessantes Buch wartet.

Jetzt müssen nur noch die Ferien beginnen!
Dieses kleine Fräulein hat gerade eine halbe Stunde alleine und höchst konzentriert im Sandkasten gespielt. Die Süße - so groß ist sie geworden!

Dienstag, 9. Juli 2013

Eine unerwartete Möglichkeit

Heute morgen hatte ich einen Termin, zu dem ich Clara nicht so gut mitnehmen konnte. Meine Mutter war so nett auf sie aufzupassen. Diese Zeit hat sie genutzt um eine Freundin zu besuchen. Diese Freundin kenne ich auch gut (sie liegt altersmäßig zwischen mir und meiner Mutter) - und sie arbeitet seit ein paar Jahren als Tagesmutter. So konnte Clara also noch mit ein paar Kindern spielen, während die beiden Frauen sich unterhalten konnten.

Als meine Mutter Clara wiederbrachte, hatte sie ein Angebot für mich dabei: Diese Freundin hat ab August noch 10 Stunden für ein Tageskind frei. Clara könnte zweimal in der Woche dorthin, offiziell für 10 Stunden, tatsächlich auch für weniger. Im Rahmen des Betreuungsanspruchs wäre das Angebot für uns kostenlos, da wir hier in unserer Stadt nur für ein (Kindergarten-)Kind bezahlen müssen.

Erstmal war ich platt. Was machen wir jetzt?

Grundsätzlich glaube ich, dass Kleinkinder am besten im familiären Rahmen betreut werden.
Aber: Ich könnte schon Hilfe und Unterstützung brauchen. Mein Mann ist von Montags bis Freitags von sieben Uhr morgens bis sechs Uhr abends (und manchmal noch länger) unterwegs. Er arbeitet nicht um die Ecke, sondern 50 km entfernt. Sophia kann zwar mal kurz auf Clara achten, aber für wirkliche Babysitterdienste ist sie noch zu jung. Meine Mutter muss noch relativ viel arbeiten und hat jetzt zusätzlich die Betreuung meiner Oma. Mein Vater arbeitet im 3-Schicht-System. Meine Schwiegermutter übernimmt schon Fahrdienste (z.B. bringt sie Leona immer zur Logopädie). Sie ist auch ehrenamtlich engagiert und viel mehr kann ich ihr nicht zumuten. Abgesehen davon gehen unsere Meinungen z.T. sehr weit auseinander.... Meine Geschwister arbeiten, so dass Unterstützung während der Woche gerade sehr schwierig ist. In den letzten Monaten musste ich deshalb Arzttermine für mich mehrfach verschieben - niemand konnte Clara übernehmen.
Clara schläft tagsüber sehr wenig und klettert sehr viel - das macht es nicht leicht, nebenbei die Haus- und Gartenarbeit zu schaffen.
Ginge Clara zweimal in der Woche für zwei bis drei Stunden zu dieser Tagesmutter hätte ich wesentlich  mehr Luft: Für Arzttermine, um zum Friseur zu gehen, für Haushalt und Garten.
Davon würde wahrscheinlich nicht nur sie profitieren, sondern die ganze Familie.

Aber: Wäre es für Clara zuviel?
Heute hat sie wohl die ganze Zeit zwischen den Kindern gespielt, ohne immer wieder bei Oma zu landen. Sie hat sich anscheinend wohl gefühlt, kam hier schlafend an und ist jetzt auch nicht verdreht oder schlecht gelaunt. Clara verbringt ohne Probleme mal eine oder zwei Stunden bei der Oma oder bei meinen Geschwistern. Sie ist gerne in Gesellschaft anderer Kinder.
Bei dieser Tagesmutter wüsste ich sie in guten Händen, sie ist einer der liebsten und herzlichsten Menschen die ich kenne. Wahrscheinlich wäre es kein Problem, wenn Clara mal nur für zwei Stunden käme und auch mal gar nicht (fünf Stunden sind mir definitiv noch zuviel).
Ein weiterer Vorteil wäre, dass sich die Frage nach der Loslösegruppe oder dem Kindergarten in einem Jahr erledigt hätte. Clara könnte weiter zu dieser Tagesmutter gehen. Hol- und Bringzeiten sind viel flexibler. Zu Fuß bin ich in nicht mal fünf Minuten da. Einen familiären Rahmen findet Clara dort auf jeden Fall.
Zumindestens ein anderes Mädchen dort würde auch später in den gleichen Kindergarten wechseln.

Einerseits ist es für mich auf jeden Fall seltsam, sie zur Tagesmutter zu geben. Andererseits ist es eine Gebetserhörung. Es gab in den letzten Monaten nicht wenige Momente, in denen ich nicht mehr wusste, wie ich alles schaffen sollte. Ist das jetzt die Antwort?
Ganz ehrlich: Würde meine Mutter anbieten, Clara zweimal die Woche morgens für zwei oder drei Stunden aufzupassen, würde ich das gerne annehmen.

Wir werden darüber nachdenken und beten. Und ich werde mal anrufen und in den nächsten Tagen dort vorbeischauen um mir besser eine Meinung bilden zu können.

Ein bisschen ratlos und verwirrt...

Montag, 8. Juli 2013

Unser Wochenende

Ein wunderschönes Sommer-Sonnen-Wochenende war das! So darf es wettertechnisch gerne weitergehen. Auch heute ist es so schön - sonnig, aber der Wind war heute morgen noch frisch.

Am Freitag begann das Wochenende mit Ausgang für die Eltern. Alle Kinder durften bei Oma schlafen und wir waren auf dem 40. Geburtstag eines Freundes. Ein bisschen erschreckend finde ich das schon.... mein Mann und er kennen sich jetzt seit über 20 Jahren...
Es war ein schöner Abend. Wir waren draußen, es gab einen Pizzawagen und sogar Cocktails. Die gab es in kleinen Flaschen, die ich eigentlich nur als Saftflaschen kenne. Dementsprechend habe ich erstmal dumm geguckt - grüner Saft? Aber es waren sehr leckere Cocktails - auch alkoholfrei.
Clara haben wir dann noch abgeholt und schlafend nach Hause getragen. Sie hat im Moment die Angewohnheit so zwischen vier und fünf das erste Mal wach zu werden.

Samstag stand endlich Justus' Kindergeburtstag an. Wegen unserer Geburtstage und der Kommunion haben wir dieses Ereignis geschoben. Zum Glück konnten wir es jetzt noch vor den Ferien unterbringen. Justus hat nur seine engsten Freunde eingeladen und wir haben eine Schatzsuche im Wald  veranstaltet - einfach eine gute, alte Schnitzeljagd. Dann haben wir ein kleines Picknick im Wald gemacht. Zuhause gab es ein Eis und später Hamburger und Pommes.
Schön wars!
Hoch oben im Baum war der Schatz versteckt

Am Sonntag haben wir nach einem gemütlichen Frühstück den Grill angemacht und einen leckeren Braten gegrillt. Dazu gab es Grillkartoffeln und Buttergemüse und anschließend selbst gemachtes Schokoladeneis. Die angefutterten Kalorien haben wir uns dann beim Spaziergang zum Mittelalterfest aber wieder abtrainiert. Dort alles anzusehen, die Zelte, die verkleideten Menschen - für die Kinder war es ein echtes Erlebnis.
Wir waren aber auch froh, wieder zuhause zu sein und uns etwas abkühlen zu können.

Wie war euer Wochenende?

Samstag, 6. Juli 2013

Und gewonnen hat....

Jetzt wird es spannend, wer hat die Babymassage-DVD gewonnen?

Es gab leider nur vier Kommentare und gewonnen hat (gelost habe ich mit Hilfe von random.org):

Nr. 3  - Heike!
Herzlichen Glückwunsch!

Liebe Heike, bitte lass mir deine Adresse zukommen, damit ich dir die DVD schnell zuschicken kann! Meine Email-Adresse findest du unter "Über mich".

Ich wünsche euch allen ein schönes, sonniges Wochenende!
Hier geht es heute auf Schatzsuche in den Wald - ein Kindergeburtstag steht an!

Mittwoch, 3. Juli 2013

Liebe Hebamme.... und eine Verlosung

Heute möchte ich euch eine interessante Seite für alle werdenden und frischgebackenen Eltern vorstellen:
liebehebamme.de
Dort findet ihr ganz viele Tipps und Erfahrungsberichte in Form von Videos zu den Themen Schwangerschaft, Geburt und Babys.
Ich habe mich mal durchgeklickt und viel Interessantes gefunden. Zum Thema Sodbrennen in der Schwangerschaft dachte ich eigentlich, ich hätte alles gelesen und jeden Tipp ausprobiert, aber hier habe ich tatsächlich noch ein paar neue Ideen gefunden.

Außerdem gibt es drei DVDs die ihr dort bestellen könnt, zum Thema "Schwangerschaft", "Schön, dass du da bist" und "Babymassage". Die DVDs sind nicht als durchgängiger Film sondern als Ratgeber aufgebaut, so dass ihr einzelne Themen auswählen könnt.
Mir gefallen die DVDs sehr gut, sie sind schön gemacht. Oft findet man Gespräche und kurze Interviews. Ich stimme vielleicht nicht mit allem uneingeschränkt überein - aber das kann ich auch nur von wenigen Büchern behaupten. Allerdings erfordern das Anschauen natürlich einen gewissen Zeitaufwand. Um "mal eben" etwas nachzusehen würde ich weiterhin eher zum Buch greifen oder im Internet suchen - aber das ist sicher auch eine Typfrage.
Ich kann mir vorstellen, dass die DVDs gerade auch für Erstlingsmamas interessant sind, gerade, wenn man bisher noch nicht so viel mit Babys zu tun hatte.
Die wunderbare Welt der Babymassage
Für euch habe ich heute etwas Besonders, ich verlose nämlich die DVD "Babymassage" von liebehebamme.de!
Alles was ihr tun müsst, ist bis einschließlich Freitag einen Kommentar zu hinterlassen. Erzählt doch kurz, ob ihr Erfahrungen mit Babymassage habt oder ob ihr vorhabt, mit eurem Baby einen Kurs zu machen. Am Samstag gebe ich dann den Gewinner bekannt!

Montag, 1. Juli 2013

1. Juli

auch wenn man es beim Blick nach draußen nicht glauben mag - es ist der 1.7. Die Hälfte des Jahres 2013 ist vorbei.
Vorbei scheint es allerdings - entgegen aller Ankündigungen - doch nicht mit dem Google Reader zu sein. Ich bemerke bisher keine Veränderung.
Vorsichtshalber habe ich meine Blogliste aber auch einmal bei Bloglovin' hinterlegt. Sehr praktisch, dass man dort die Google-Liste einfach importieren kann, und nicht erst jedes Blog suchen muss.
In den Seitenleisten findet ihr die verschiedenen Möglichkeiten, mir hier zu folgen, falls ihr auch auf Nummer sicher gehen wollt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...