Mittwoch, 18. Dezember 2013

Noch ein paar Ideen mit Masking/ Washi-Tape

Heute habe ich noch ein paar einfache Ideen mit Masking Tape für euch:
 Bei Tchibo gab es ein großes Set mit richtigem Masking bzw. Washi-Tape. Nicht nur in der normalen Breite, sondern auch ganz breit und ganz schmal. Damit habe ich z. B. das obige Windlicht etwas "weihnachtstauglich" gemacht. Es läuft nicht ganz gerade zu, daher war das Anbringen schwieriger als gedacht.
Diesen Streifen hier unten hatte ich im Herbst an der Tür von der Küche nach draußen. Er musste dann Weihnachtsfensterbildern weichen, also habe ich ihn kurzerhand an den Kühlschrank geklebt.
 Die nächste Idee finde ich richtig gut. Im Kalender vermerkt man Urlaub und Ferien ja oft mit einer Linie oder einem langen Pfeil. In unserem Kalender vom nächsten Jahr habe ich dafür Masking-Tape verwendet. Das richtige Tape lässt sich auch beschreiben. Man könnte natürlich auch Geburtstage damit markieren.
 Im Discounter gab es neulich Sets mit "Masking-Tape" - aber kein richtiges. Diese Tapes kann man auch oft als Sets kaufen. Sie bestehen aber nicht aus Reispapier sondern sind eher wie Tesafilm, lassen sich also weder reißen noch beschreiben. Trotzdem kann man damit eine Menge schöner Sachen machen, z. B. Deko ans Fenster kleben:
 Oder Weihnachtspost verschönern (das klappt aber natürlich auch mit dem original Masking-Tape):
Auch schön: Die Weihnachtskarten mit Weihnachts-Masking-Tape aufhängen!

Was macht ihr mit Masking-Tape?

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...