Montag, 28. Oktober 2013

Turbulente Tage und ein ruhiger Sonntag


Zunächst einmal: Danke für euren netten Kommentare und den Zuspruch! Es tut immer gut zu sehen, dass man nicht alleine dasteht.

Donnerstag war wirklich ein kompletter "Wurm-drin"-Tag. Nichts lief wie es sollte.
Die Große hatte einen Termin beim Kieferorthopäden und ist ja alleine dorthin. Vorsichtshalber mit meinem Handy, für den Notfall, denn es war schließlich das erste Mal, dass sie alleine mit dem Bus in die Stadt fahren durfte.

Der einzige Notfall war dann aber das verheulte und völlig fertige Kind, das zwei Stunden später klingelte. Das Handy war weg! Geklaut, verloren - wer weiß das schon! Weder in der Praxis, noch in den Geschäften, nicht auf dem Weg und bisher auch nicht im Fundbüro - nirgendwo ist es zu finden. Die Karte ist jetzt natürlich gesperrt.
Zum Glück war es nur ein sehr einfaches Smartphone. Aber ganz ehrlich: Ein neues Handy war in diesem Jahr nicht mehr im Budget vorgesehen! Also das Beste hoffen, vielleicht haben wir ja Glück und es taucht wieder auf.
Mein Mann hat dies dann seiner Mutter und seiner Schwester erzählt, als er sie später noch kurz besucht hat. Und jetzt haltet euch fest:
Meine Schwägerin hat mir daraufhin ihr nicht mehr benötigtes, simlockfreies Iphone 4 geschenkt!
Ihr könnt euch denken, dass mir die Kinnlade runtergefallen ist - tatsächlich und im übertragenen Sinne! Ich wäre nie auf die Idee gekommen, mir ein Iphone zu leisten - und jetzt kriege ich eines geschenkt! Und so wie es bisher aussieht, kann ich es tatsächlich mit meinem bisherigen Vertrag nutzen. Soviel Glück im Unglück - damit hatte ich wirklich nicht gerechnet.
So hatte der verkorkste Tag noch einen überraschenden Abschluss. Allerdings gab es auch sehr schöne Momente, hier war nämlich ein richtig goldener Oktobernachmittag:
Zwei Mädels beim Spielen - es ist zu süß, wenn Clara versucht Leona anzuschaukeln


Noch blühen die letzten Rosen - kurz nach diesem Foto habe ich mir noch welche fürs Haus geschnitten
Eine kleine Puppenmama
Freitag morgen war ein Elterngespräch mit Leonas Logopädin und parallel eine Kontrolle bei Justus. Bei ihm besteht kein Therapiebedarf mehr. Leona macht weiterhin gute Fortschritte. Für sie steht jetzt ein Therapeutenwechsel auf dem Plan und gleichzeitig werden die spielerischen Elemente ein bisschen zurückgefahren. So langsam stehe nicht mehr die Sprachfreude und der Wortschatz im Mittelpunkt, sondern die Aussprache.
Dann standen Freitag noch ein Besuch bei meiner Schwägerin im neuen Haus an - einmal Fortschritte begutachten.
Am Samstag waren wir fleißig - zwei Betten ab- und zwei wieder aufgebaut. Leona und Sophia haben jetzt neue Betten. Leona brauchte ein großes Bett und hat sich ein Hochbett gewünscht. Sophia wollte ihr Hochbett nicht mehr. Da dieses aber kein erneutes Ab- und Aufbauen überstanden hätte, bekam Leona ein halbhohes Bett von Ikea, von dessen Stabilität und Qualität wir wirklich positiv überrascht waren. Es war auch schön, wie gut die beiden Großen schon bei solchen Projekten helfen können.
Den Sonntag haben wir ruhig verbracht - das hatten wir uns dann auch verdient. Und irgendwie war das ganze Wochenende für mich fast Online-Frei. War gar nicht geplant, hat sich so ergeben. Es gab immer was wichtigeres als am Laptop zu sitzen. Nur ab und zu war ich mal kurz mit den Tablet online.
Und heute starten wir in die zweite Ferienwoche. Das gute Wetter ist vorbei - es stürmt so richtig! Und heute nachmittag geht es mit Justus in die Stadt - sein "Mama-Ausflug".
Liebe Grüße und einen guten Wochenstart!

1 Kommentar:

saadiya hat gesagt…

Da hatte ihr ja wirklich turbulente Tage hinter euch. Bei uns ist es momentan ähnlich, da komme ich auch nicht so oft an den PC.

Die Fotos von deinen Mädels sind goldig. Da bin ich manchmal ein wenig traurig für meine Tochter, das sie nur Brüder hat...

Das mit dem Iphone ist wirklich toll, schön so tolle Bekannte zu haben:-D

Also euch noch eine schöne Woche!

Liebe Grüße
Sissy

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...