Freitag, 11. Oktober 2013

Clara bei der Tagesmutter... und volle Tage

Hallo ihr Lieben!

Ich bin noch da - aber gerade sind meine Tage randvoll! Gestern saß ich gar nicht am Laptop. Ein bisschen Gucken am Tablet - mehr Zeit hatte ich nicht.
Heute war dann noch Herbstfest an der Grundschule und ich war den ganzen Morgen mit Helfen beschäftigt. Gleich hat Sophia dann noch Beichte.

Ich hatte euch ja noch versprochen, dass ich berichte, wie es mit Clara und der Tagesmutter klappt. Kurz gesagt: Gut!
Die eigentlich Trennung fällt Clara noch etwas schwer, aber sobald ich außer Sicht bin (oder manchmal auch früher) ist sie mitten drin und spielt ganz toll mit den anderen Mädchen (es sind gerade tatsächlich nur Mädchen bei der Tagesmutter). Sie ist normalerweise die Jüngste (an den anderen Tagen ist ein noch jüngeres Mädchen da) aber sie spielt schon richtig mit. Meistens sind sie zu viert.
Wenn es dann mit dem "Kinderbus" (eine Art großer Kinderwagen für bis zu sechs Kinder) losgeht hat sie besonders viel Spaß. Wenn ich wiederkomme freut sie sich, spielt aber gerne auch noch etwas weiter bzw. zeigt mir, was sie gerade so machen. Sie wird immer ganz enthusiastisch von allen verabschiedet und winkt und ruft selbst auch ganz begeistert.
Danach ist sie geschafft, aber gut gelaunt.
Ich nutze die "freie" Zeit in erster Linie für den Haushalt. Heute konnte ich auf dem Herbstfest helfen - sonst wäre das nicht in dem Maß möglich gewesen.
Für Clara scheint es so absolut in Ordnung zu sein. Sie ist allerdings auch gerne mal mit jemandem unterwegs - Oma, Tante... oder eben mit der Tagesmutter. Viel mehr Zeit dort wäre aber wahrscheinlich zu viel. Im Moment kommen wir auf ca. 2, 5 Stunden zweimal in der Woche.

Kommentare:

Eva (Der ganz normale Wahnsinn und Ladylike) hat gesagt…

Da hab ich wohl was verpasst. Kannst du mich mal kurz auf den aktuellen Stand bringen? Deine Kleine ist bei einer Tagesmutter. Seit wann und warum? Es wird ihre Entwicklung auf jeden Fall fördern und ihr Sozialverhalten und alles. Trotzdem bin ich ein bißchen überrascht. Macht aber nix, erzähl doch mal.
Ganz liebe Grüße
Eva

Stephanie T hat gesagt…

Klar, liebe Eva!

Hier habe ich geschrieben, wie es zu der Möglichkeit kam:
http://kleinesfamilienunternehmen.blogspot.de/2013/07/eine-unerwartete-moglichkeit.html
Ich war zunächst auch hin- und hergerissen. Mit Justus oder Leona hätte es wahrscheinlich auch nicht geklappt. Aber Clara ist sehr offen und spielt unheimlich gerne mit anderen Kindern. Ich muss aber auch sagen: Zu irgendeiner Tagesmutter hätte ich Clara nicht gegeben - aber bei dieser weiß ich sie in allerbesten Händen. Die anderen Mädels kommen auch aus dem Stadtteil und werden in den gleichen Kindergarten und die gleiche Schule gehen - es passt irgendwie alles.
Liebe Grüße
Stephanie

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...