Montag, 5. August 2013

Unser Urlaub

Da bin ich wieder - zurück aus dem Urlaub!
Gut erholt und sogar mit ein bisschen Farbe...

In diesem Jahr haben wir etwas ungewöhnlich Urlaub gemacht: Zunächst waren wir eine Woche in unserer Lieblingsfamilienferienstätte, dem Heinrich-Lübke-Haus am Möhnesee, dann eine Woche in einem Ferienhaus auf der schönen Nordseeinsel Ameland.
Sonnenuntergang von unserem Balkon aus gesehen
Ursprünglich hatten wir nur den Urlaub auf Ameland geplant - wir sechs zusammen mit meinem Bruder und seiner Frau. Im letzten Herbst haben wir uns dann relativ spontan entschlossen, vorher noch eine Woche nach Günne zu fahren - Andrea und Marc sei Dank!
Was mir zunächst als sehr verrückte und vermutlich stressige Idee erschien, entpuppte sich als eine wirklich tolle Sache und ein einfach schöner Urlaub.

Die Kinder spielen auf den Spielplätzen am Haus.
Die erste Woche am Möhnesee hatten wir nicht nur Vollpension sondern auch Kinderbetreuung, Andachten am Morgen und am Abend und ein Rahmenprogramm. Die Kinder sind sehr gerne morgens in die Gruppen gegangen, so dass wir viel Zeit zu zweit (mit Clara natürlich) hatten. Wir konnten uns einfach mal in ein Cafe setzen - ungewohnter Luxus. Auch das Schwimmbad haben wir genutzt - es war ja schließlich richtiges Sommerwetter.

Vom Möhnesee sind wir dann direkt weiter nach Ameland gefahren. Zum Glück ohne Stau! Am Fähranleger wurden wir allerdings von einem Unwetter überrascht, dass glücklicherweise schnell vorbei war. Unter normalen Umständen hätten wir bestimmt mit einer früheren Fähre fahren können, aber auch so waren wir pünktlich zur gebuchten Zeit unterwegs.
Unser Ferienhaus lag in den Dünen, ca. 250 m vom Strand entfernt neben dem Strandwald von Nes.
Der Strand dort ist einfach ideal mit Kinder und wunderschön.
Alle Kinder hatten viel Spaß am Strand und im Meer (ok, Clara nur mit dem Wasser, nicht mit den Wellen...) - wir haben die Tage dort einfach nur genossen, auch wenn das Wetter zum Teil durchwachsen war.
Natürlich mussten wir noch am ersten Abend ans Meer - auch wenn es schon spät war
Matschen und im Sand spielen - das fand Clara toll! Die Mütze hatte sie sich gerade vom Kopf gerissen...
Der Leuchtturm in Hollum
Der Abschied vom Meer ist mir diesmal sehr schwer gefallen - gerade überlegen wir, unseren Urlaub im nächsten Jahr vielleicht doch am Meer zu verbringen. Andererseits ist es am Möhnesee auch so schön - schon fast wie ein zweites Zuhause für uns...
Und was man nicht vergessen darf: Mit vier Kindern zum Strand - dafür ist schon eine gewisse Logistik nötig. Diesmal waren wir vier Erwachsene, nur zu zweit wären die Strandausflüge wesentlich anstrengender geworden.



Mal sehen, wohin die Reise dann gehen wird - gerade könnte ich mich gar nicht entscheiden....

Kommentare:

GAPOL DE hat gesagt…

Sehr schön :) Auf dem Leuchtturm in Hollum bin ich auch schon gewesen :D Das ist aber schon viele Jahre her...

Schöne Grüße
momscam

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Ich mag so gerne Urlaubsbilder anschauen. Deine Fotos sind wunderschön, dazu dann die Erzählungen. Herrlich!
herzliche Grüsse
Elisabeth

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...