Montag, 3. Juni 2013

Himbeer-Baiser-Torte

Wettertechnisch war unser Wochenende durchwachsen: Samstag kühl und regnerisch, Sonntag sonnig, aber etwas windig. Trotzdem haben wir mit Freunden gegrillt und auch draußen essen können. Vorher gab es zum Kaffee diese leckere Torte. Das Rezept habe ich schon lange und vor einigen Jahren auch schon gebacken. Keine Ahnung, warum es so lange im Ordner blieb - es ist nämlich eigentlich ganz einfach.
Was zunächst vielleicht schwierig erscheint: Es ist eine Kuppeltorte. Man braucht also eine relativ flache Schüssel oder Form. Man kann aber sicherlich auch eine "normale" Torte so zubereiten.


Himbeer-Baiser-Kuppeltorte

Aus 4 Eier, 130 g Zucker und 130 g Mehl einen Biskuitboden zubereiten. Den Boden dann einmal teilen und einen in die, mit Folie ausgelegt Kuppelform legen.

Ich habe die Möglichkeit, ein Gitter aus einem Kuchenboden zu machen, man kann aber auch den Boden nehmen und die Torte nachher mit Sahne verzieren.
4 Becher Sahne schlagen und
100 g Baiser zerkrümeln.
Abwechselnd Sahne, Baiserkrümel und ca. 300 g gefrorene Himbeeren einschichten. Zum Schluss den zweiten Boden auflegen. Die Torte kühl stellen und bald servieren!
Das nächste Mal werde ich auf jeden Fall Sahnesteif dazunehmen, denn nach dem Anschneiden sackte die Torte etwas zusammen. Lecker war es auf jeden Fall.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...