Montag, 6. Mai 2013

Blogg dein Buch - Mein Grillvergnügen


Ich habe mich sehr gefreut, über "Blogg dein Buch" das Buch: "Mein Grillvergnügen" von Lisa Lemke lesen zu dürfen.
Das Buch ist im Callwey-Verlag erschienen und ihr könnt es hier bestellen.
Die Aufmachung ist sehr schön und erinnert mich an meine Jamie Oliver Kochbücher. Die Fotos sind sehr ansprechend und man blättert sehr gerne darin.
"Frauen grillen anders" ist die Überschrift auf der Rückseite. Tatsächlich findet man kaum Rezepte für Grillfleisch, dafür sehr viele leckere Beilagen, Salate und Desserts.

Mein Grillvergnügen
Lisa Lemke erklärt zunächst ein paar Grundlagen für das Grillen: direktes und indirektes Grillen zum Beispiel. 
Im Vorwort verrät sie ein paar Organisationstipps für einen Grillabend - insbesondere auch Ideen für die Zeit, bis die Glut soweit ist und man losgrillen kann. Das sind auch die ersten Rezepte: Drinks, Grissini, Häppchen. 
Dann folgt ein Kapitel mit Glasuren, Marinaden und Rubs - wozu was davon verwendet wird, wird genau erklärt. Die Holunder-Zitronen-Glasur möchte ich unbedingt mal probieren, ebenso den Kräuterrub mit Rauchsalz. 
Dann gibt es "Nahrhaftes", z.B. Pizza vom Grill, Risotto oder Gnocchisalat mit Birnen.Ein Kapitel über Salate darf nicht fehlen, ebenso Salsas, Soßen und Butter. "Gorgonzolasoße mit grünem Pfeffer" - die muss ich mal ausprobieren!
Besonders interessant finde ich das Kapitel über Süßes auf dem Grill - etwas, das in klassischen Kochbüchern zum Thema Grillen definitiv zu kurz kommt!
Mein Favorit hier: "Gegrillte Pfirsiche mit Honigcreme und Nüssen" und "Beeren mit weißer Schokolade vom Grill". 
Zum Schluss folgen noch ein paar Beispiele für Menüs, sowohl für einen Mädelsabend als auch für einen Männerabend, für ein schnelles Abendessen oder eine große Runde. 

Für mich ist "Mein Grillvergnügen" ein sehr schönes und gelungenes Kochbuch! Die Rezepte sind verständlich und die Zutaten nicht zu exotisch (so dass man sie auch wirklich bekommen kann). Zu fast jedem Rezept gibt es ein paar persönliche Zeilen - so etwas macht für mich den Charme eines Kochbuches aus. Mit den Rezepten für Marinaden, Glasuren und Rubs kann man Fleisch vielseitig und nach Belieben grillfertig machen - ob nun ein Steak oder einen Braten. 
Wer zum Grillen nur seine Wurst braucht, braucht dieses Buch nicht. Aber wer Abwechslung auf dem Grill haben will und auch mal etwas ausprobieren möchte, findet hier viele Ideen und gelungene Rezepte. 
Fünf Sterne von mir!

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...