Dienstag, 12. Februar 2013

Immer noch ein Tragekind?

Seitdem Clara mobiler geworden ist, sind die Tragetücher weniger im Einsatz. Aber ausgemustert sind sie noch nicht! Sie werden immer noch gebraucht - nur nicht unbedingt täglich.
Clara ist sehr "wiggelig" und bewegungsfreudig. Sie möchte selbst die Welt entdecken und viel auf eigenen Beinen stehen. Aber wenn man müde ist oder schlecht gelaunt - dann möchte man doch kuscheln und das gerne auch im Tragetuch.
Zuhause nutzen wir jetzt oft unseren neuen Sling im Hüftsitz.
Naja - besser kriege ich es gerade alleine nicht hin... 
Wenn es wirklich darum geht, Clara im Tuch zu transportieren (z. B. mit dem Bus in die Stadt zu Arztterminen zu fahren) sitzt sie noch gerne vor meinem Bauch.
Um wirklich zu arbeiten sind beide Trageweisen aber nicht mehr unbedingt geeeignet...
Und so habe ich am Wochenende etwas Geld in eine Trageberatung investiert, um mir beim Binden auf dem Rücken helfen zu lassen. Es war auf jeden Fall hilfreich, denn ich habe eine neue Technik gelernt, bei der Clara von drei Tuchbahnen gestützt ist. Eine einfache Rucksacktrage geht bei ihr nicht - sie ist zu unruhig und hat schnell beide Arme draußen - damit sitzt sie zu unsicher. Außerdem ist die (geliehene) Manduca jetzt richtig eingestellt und ich kann sie für die Rückentrage nutzen. Dazu gab es noch ein paar wertvolle Tipps, z. B., dass man beim Binden auf dem Rücken ein leichtes Hohlkreuz machen muss, damit das Kind nah am Rücken sitzt.
Einen Haken hat die Sache aber - Clara ist bisher wenig begeistert!
Sobald ich nicht superschnell bin stemmt sie sich ab... und das war es dann erstmal! Wenn sie im Vierfüßlerstand auf meinem Rücken sitzt geht nix mehr....
Also müssen wir jetzt ganz viel Üben - dann klappt es hoffentlich und ich kann bald die Haus- und Gartenarbeit wieder besser schaffen.
Habt ihr Erfahrungen mit dem Tragen auf dem Rücken?

Kommentare:

Andrea hat gesagt…

Hallo !

Nein Erfahrung haben wir noch keine. Aber wir werden welche machen. Ermutigt durch euch habe ich es nun am Wochenende versucht und ich kann sagen: es hat super geklappt. Lennart fand es auch auf dem Rücken gut.

Die Rucksacktrage nach Didymos ist unseres.

Vielleicht klappt es bald besser.

Viele Grüße
Andrea

Creative Nachteule hat gesagt…

JA wir tragen auch! Unseren großen Zwerg schon und das kleine Zwergle vom 1. Tag an.

Seit sie 12 Wochen alt ist bereits auf dem Rücken, da klappte es noch prima mit dem Nachtschwärmertuch.
Auf dem Rücken kann ich stundenlang tragen, richtig was wegschaffen und
merk den Tragling kaum.

Momentan tragen wir viel im geliehenen Ergobaby. Sie ist viel zu
zappelig um das Tragetuch vernünftig binden zu können.

Tagsüber gehts uns auch so mal kuschelnd & zahnend aufm Rücken oder viel krabbelnd oder hangelnd unterwegs.

Unterwegs fast immer aufm Rücken, ich hab keine Lust auf Kinderwagenputzaktionen bei dem Matsch bzw. den Schneemengen. So steht der Wagen fast nur ;-) als Klamottenständer rum im Flur.

Katja Heigl hat gesagt…

Ich hab gaaanz viel auf dem Rücken getragen! Das ist super praktisch und mit ein wenig Übung gar nicht so schwer. Am Anfang ist es ein wenig schwierig, weil man sich trauen muss, aber wenn du mal Übung hast, wird das deine Lieblingsbindeweise. Da hab ich im Urlaub die beiden noch getragen als sie schon fast drei waren!!! Ich war aber auch in einem Kurs und das hat SEHR geholfen!

Turbulentes Leben in einer Großfamilie mit Besonderheiten hat gesagt…

Ich hatte bei Jonathan einen Glückskäfer-Snuggly (oder so hieß der), da wurde das Kind vorher reingesetz bzw. gepackt und dann konnte man den Snuggly wie einen Rucksack mitsamt Kind auf den Rücken nehmen. So habe ich viele Sachen erledigen können. Tobias hat beim Rasenmähen immer auf meinem Rücken geschlafen. Gerade, wenn die Kinder größer waren, ging es gut auf dem Rücken. Mit dem Tragetuch habe ich es nicht so geschafft, auch versucht, aber ging nicht.

Ein Kurs, der hätte mir wahrscheinlich geholfen, aber ich weiß gar nicht, ob es den damals schon gab. Meine erste Bindetechnik hat mir eine Freundin im Parkhaus vor meinem Auto in Dortmund erklärt :-D

Viel Erfolg beim Tragen.

Liebe Grüße
Dani

Stephanie T hat gesagt…

Danke für eure Kommentare ihr Lieben!
Gut zu hören, dass auch bei anderen nicht unbedingt auf Anhieb klappt! Wir werden auf jeden Fall am Ball bleiben - gerade für solche Sachen wie Rasenmähen, Gartenarbeit, Bügeln....

Lorelai hat gesagt…

Ja, ich trage seit ner ganzen Weile nur noch auf dem Rücken, meist im Rucksack, wobei ich sagen musste, dass ich den lange üben musste. Es wird aber immer besser und sie behält die Hände meist drin. Du hast bestimmt den WKR gelernt, der ist ab Sitzalter, ich find ihn aber schwierig zu binden und das Kind sitzt mir zu tief. Alternativ wäre noch der Double Hammock oder der Rebozo Rucksack, beide aber erst ab Laufalter...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...