Mittwoch, 2. Januar 2013

Neujahrsgebet

Gerade lese ich diesen Text bei  andy - ich habe ihn schon vorher mal gelesen und finde ihn einfach toll und passend!


Aus dem Neujahrsgebet eines Pfarrers von St. Lambert, Münster, aus dem Jahr 1883

“Herr, setze dem Überfluss Grenzen und lasse die Grenzen überflüssig werden.
Lasse die Leute kein falsches Geld machen, aber auch das Geld keine falschen Leute!
Nimm den Ehefrauen das letzte Wort und erinnere die Ehemänner an ihr erstes.
Schenk unseren Freunden mehr Wahrheit und der Wahrheit mehr Freude.
Bessere unsere Beamten, Geschäfts-und Arbeitsleute, die wohl tätig, aber nicht wohltätig sind.
Gib den Regierenden ein besseres Deutsch und den Deutschen eine bessere Regierung”…


Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...