Dienstag, 28. Februar 2012

Clara Louisa ist da!

 Erträumt, erhofft, voll Sehnsucht erwartet, in eine Welt voller Staunen. Ein kleines Wesen voller Zärtlichkeit.
Längst in unser Herz, jetzt auch in unsere Arme geschlossen.

Am Samstag, 25.02.2012 um 4:44 Uhr ist unsere jüngste Prinzessin geboren! 
Clara Louisa wog bei der Geburt 3255 g und ist 52 cm groß.
Auch sie hatte es etwas eilig - 1 1/2 Stunden hat sie gebraucht. Sie ist kerngesund, stillt schon wie ein Profi und schläft auch ganz gut.
Auch ich bin schon wieder ziemlich fit und schon wieder halb im Alltag - der Sohnemann ist nämlich krank! Aber zum Glück hat mein Mann jetzt Elternzeit!


Wie ein Wunder liegst du neben uns
liebst und atmest Zauber in uns hinein.

Manchmal übertrifft die Wirklichkeit den Traum.

Donnerstag, 23. Februar 2012

Bloggeburtstag

Heute ist es genau ein Jahr her, dass ich mit diesem Blog begonnen habe!

Wenn ich mein erstes Posting nochmal lese merke ich, dass meine Motivation immer noch dieselbe ist:
Sich gegenseitig Mut machen und unterstützen bei den nicht immer einfachen Aufgaben, denen wir als Mütter so gegenüberstehen.

Ich freue mich, dass ich in dieser Zeit so viele andere schöne Blogs und ihre Schreiberinnen kennengelernt habe. Ich bin dankbar für viele schöne Ideen,  Anregungen und vieles, das mich zum Nachdenken gebracht hat.

Da unsere kleine Maus jetzt irgendwann mal tatsächlich rauskommen müsste, mache ich jetzt kein Give-away oder ähnliches, das wird verschoben. Ja, ich hätte wirklich nicht gedacht, dass ich hier heute noch mit dickem Bauch sitzen würde! Aber die kleine Maus scheint noch Zeit zu brauchen....

Genausowenig hätte ich übrigens vor einem Jahr gedacht, dass ich hier und heute höchstschwanger und kurz vorm Platzen sitzen würde.... das Leben hält schon schöne Überraschungen parat!

Dienstag, 21. Februar 2012

Eltern-Kind-Blogparade: Aufgabe 6: Auf Schritt und Tritt

Nachdem ich bei der freiwilligen Aufgabe letzte Woche ausgesetzt habe, ist es nun Zeit für die sechste Aufgabe der Eltern-Kind-Blogparade.
Das Thema ist: "Auf Schritt und Tritt":
auf Schritt und Tritt: Schuhe, erste Schritte
1. Heute soll es um – nein, nicht nur um Schuhe – gehen. Es geht um Stolz, um Mama- und Papastolz, um erste Schritte, um den ersten Blick nach der Geburt, um den erstenKindergarten- oder Schultag, um das erste Mal Laufrad oder Fahrrad fahren, um alles, was im weitesten Sinne zum “ersten Mal” dazugehört (wir sind erwachsen und kichern jetzt nicht). 
2. Und es geht um Schuhe! Nein, nicht um eure Schuhe, sondern um die eurer Kinder. Vielleicht habt ihr einen Schuhtick, den ihr an eure Kinder weitergegeben habt? Oder ihr wollt uns erzählen, worauf ihr bei Kinderschuhen besonders achtet. Oder ihr findet Kinderschuhe viel zu teuer? So oder so soll es jedenfalls um Schuhe und Schritte gehen – ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein großer Schritt in eurem Leben als Eltern.

Bei drei Kindern haben wir viele "erste Male" erlebt. "Mamastolz" fühle ich aber eher in den vielen kleinen Momenten: Wenn alle drei toll miteinander spielen und sich umeinander kümmern, wenn sie ohne Aufforderung teilen oder jemanden trösten. Eben diese Momente, in denen man spürt, das man so halbwegs auf dem richtigen Weg zu sein scheint.

Ein besonderer Einschnitt war für uns der erste Schultag unserer Großen: Es war klar, dass sich ab diesem Zeitpunkt vieles ändern würde - ohne ein Zurück!  Die Urlaubsplanung muss sich nach den Schulferien richten, man kann nicht einfach mal "freimachen", Hausaufgaben, lernen.....
Aber alles hat gut geklappt und wir haben uns schnell an den neuen Rhythmus gewöhnt.

Das zweite Thema sind "Schuhe".
Da muss ich ja gestehen, bin ich eher pragmatisch: Nachdem ich vor einigen Jahren ein Interview mit einem renommierten Orthopäden gelesen habe, mache ich mich in Bezug auf Kinderschuhe nicht mehr verrückt. Dieser Orthopäde betonte, dass es natürlich wichtig sei, dass Schuhe gut passen, dass man aber auch im allgemeinen davon ausgehen könnte, dass auch nicht perfekt sitzender dem Kinderfuß nicht schadet, weil er einfach eine viel zu kurze Zeit getragen wird. Schuhe sollten nicht zu klein und nicht viel zu groß sein und nicht ausgelatscht - dann könnten auch ruhig mal Schuhe älterer Geschwister weitergetragen werden.

Seitdem freue ich mich, wenn wir von den großen Kusinen kaum getragene Schuhe vererbt bekommen.
Beim Schuhkauf gucke ich auf die Schuhe selbst, nicht auf den Preis. Und dabei habe ich festgestellt, das gute Schuhe nicht unbedingt teuer sein müssen.
Außerdem gehört für mich die Abwägung dazu, wie lange und wie oft die Schuhe wirklich getragen werden. Mein Sohn hätte unser Buget reichlich belastet, wenn ich zu seiner Bobby-Car und Laufradzeit nur teure Schuhe gekauft hätte. Denn egal wie teuer und gut der Schuh war - nach kurzer Zeit war er vorne durch! (und das z. T. trotz Schuhschutz).

Die allerersten "Schuhe" unserer Kinder waren übrigens meistens gestrickt! Also so süße, handgestrickte Socken in Schuhform.... und natürlich Lederpuschen, wie z. B. die Schuhe von Babyfuss (einem der Wochensponsoren: zwei paar Krabbelpuschen). Und am liebsten laufen sie alle drei - ganz gesund - Barfuß!

Die anderen Sponsoren sind:
Limango-Outlet (drei Shopgutscheine)
Gutscheinzeiger (drei Zalando-Gutscheine) und
Spielwelt (drei Gutscheine).

Wenn ich im Moment nicht dazu komme, auf Kommentare zu antworten oder euch zu besuchen, bitte ich um eurer Verständis. Der errechnete Termin für unsere Nummer vier ist am Freitag und mir geht es nicht immer besonders gut. Aber ich werde euch später auf jeden Fall einen Besuch abstatten, versprochen!

Liebe Grüße

Freitag, 17. Februar 2012

Am Brüten...

Ja, so fühle ich mich im Moment! Wie eine Glucke die ihr Ei bebrütet und auf den ersten kleinen Riss wartet....

Die 40. Woche haben wir erreicht. Die Tage sind im Moment ein Mix aus Vorbereiten und Einstellen auf die Geburt und das Baby und dem Alltag, der einfach halbwegs laufen muss. Die Kinder versorgen, Wäsche, etwas aufräumen und putzen....

Kennt ihr das auch? Kurz vor der Geburt focussiert sich der Blick auf sich selbst, das Kind und die Geburt. Es bleibt weniger Raum für anderes, z. B. für Ideen für schöne Postings! Aber demnächst werde ich bestimmt wieder kreativer!

Ich bin sehr froh, dass wir jetzt ein langes Wochenende haben - mein Mann hat auch am Montag frei! So sind die Tage doch viel leichter zu bewältigen - abgesehen davon, dass es v.a. im Moment ein schönes Gefühl ist, ihn in der Nähe zu wissen.

Diese Woche war die Aufgabe bei der Eltern-Kind-Blogparade für mich freiwillig - den Ankündigungsartikel habe ich ja geschrieben. Ich bin gespannt auf die nächste Aufgabe und hoffe, dass ich sie im Laufe der nächsten Woche schaffen werde.

Ich habe in dieser Schwangerschaft meinen Mann endlich davon überzeugen können, Bilder beim Fotografen machen zu lassen. Ich habe die Bilder (noch?) nicht in digital, aber ich habe versucht ein paar zu fotografieren damit ihr einen kleinen Eindruck bekommen könnt:

Ich hoffe, dass ich euch bald Babyfotos zeigen kann!

Bis dahin ein schönes Wochenende!

Dienstag, 14. Februar 2012

Montag, 13. Februar 2012

Drunter und drüber...

geht es hier zur Zeit!

Nein, das Baby ist noch nicht da und soll sich jetzt bitte auch noch ein paar Tage Zeit lassen! Aber gestern morgen hatte ich so starke Senkwehen, dass ich wirklich damit gerechnet habe bald richtige Wehen zu bekommen.

Morgen hat unsere Große Geburtstag - acht Jahre wird sie alt! Die Geschenke sind verpackt und heute Abend wird das Wohnzimmer geschmückt. Mein Mann hat morgen Urlaub - das ist nicht nur für das Geburtstagskind schön! Die Kuchen habe ich diesmal elegant verteilt - selber backen muss ich nicht.

Und auch die Vorbereitungen heute  muss ich nicht alleine schaffen - unerwarteterweise hat mein Mann auch heute frei! Denn heute morgen um halb sechs wachte die Jüngste mit starkem Nasenbluten auf - völlig unvermittelt! Und als es nach 20 Minuten immer noch nicht aufhörte, haben wir meine Mutter angerufen und wollten schon zum Notdienst fahren. Bis die Oma da war, hatte das Nasenbluten zum Glück aufgehört. So haben wir dann um viertel nach sechs mit meiner Mutter in der Küche gesessen und einen Kaffee getrunken - kommt auch nicht oft vor!

Für meinen Mann war direkt klar, dass er zuhause bleibt und seine Kollegen sahen das genau so. Jetzt können wir den Rest des Tages ruhig angehen lassen und ich muss mir auch keine Sorgen machen, weil er vielleicht noch bei Glatteis unterwegs ist.

Freitag, 10. Februar 2012

Attachment Parenting

Diesen Begriff habe ich zum ersten Mal bei "Dagmars Momsense" gelesen. Er sagte mir erstmal nichts, aber es ging ums Stillen, Co-Sleeping und Tragen, darum, auf sein Kind einzugehen. Das klang doch nach etwas, dass meiner Einstellung und meinen Erfahrungen entspricht.
Durch das Buch "Geborgene Babys" von Julia Dibbern kam ich auf die Seite attachment-parenting.de.
Geborgene Babys
Dort werden die Prinzipien erklärt, hier findet ihr einen entsprechenden Artikel.

Kurz gesagt geht es um Bonding, Stillen, Tragen, Co-Sleeping, Balance, darum, auf die Bedürfnisse des Babys einzugehen und sich nicht von Programmen und gängigen Meinungen verunsichern zu lassen.

Die Seite ist komplett neu gestaltet und zur "Neueröffnung" gibt es auch ein Gewinnspiel.

Guckt euch mal um - ich kann die Seite bisher nur empfehlen!

Liebe Grüße

Dienstag, 7. Februar 2012

Eltern-Kind-Blogparade 5 - Gesundheit, Entspannung, Freizeit

Diese Woche geht es in der Eltern-Kind-Blogparade der Testmama um die Themen Gesundheit, Wellness und Freizeit. 
Wellness Aktivitäten Arzneimittel
Ich trau mich kaum, es zu sagen bzw. schreiben, aber unsere Kinder sind nicht besonders oft krank. Kleine Wehwehchen wie Erkältungen, Schnupfen etc. behandel ich erst einmal mit Omas Hausmitteln, homöopathisch oder naturheilkundlich. 
Bei den ersten Anzeichen von Husten gibt es Fenchelhonig, bei Ohrenschmerzen mache ich erstmal ein Zwiebelsäckchen fertig. Aber manchmal helfen alle Hausmittel nichts mehr - dann geht es ab zum Arzt und ggf. muss ein Antibiotikum her. 
Ich finde es wichtig, dass die Kinder möglichst jeden Tag an die frische Luft kommen. Wir erledigen viele Wege im Alltag zu Fuß und per Fahrrad - auch wenn das Wetter nicht optimal ist. 
Ich habe alle Kinder lange gestillt - und solange waren sie noch seltener krank bzw. immer schnell wieder fit. Wenn ich das Gefühl habe, die Kinder holen sich eine Erkältung nach der anderen, gibt es eine Kur mit Schüssler-Salz Nr. 3 zur Stärkung der Abwehrkräfte. 

Wellness ist für mich meine abendliche, im Moment schön warme Dusche! Und danach den Babybauch mit Rosenöl einreiben.... 
Ansonsten bin ich nicht der Typ, der regelmäßig zur Kosmetikerin oder zu Wellnessanwendungen geht. Der Gedanke ist schon verlockend, aber im konkreten Fall gebe ich das Geld doch eher für etwas anderes aus...
Entspannen kann ich mich sowieso am besten mit einem guten Buch!

Unsere Freizeit verbringen wir eigentlich viel zuhause. Da auf unserer Straße in direkter Nachbarschaft keine anderen Kinder wohnen und unsere Kinder noch nicht so lange alleine auf den nächstgelegenen (nicht so wirklich schönen) Spielplatz gehen können, haben wir uns einen eigenen Spielplatz im Garten angelegt:
Klettern, Schaukeln, Rutschen.... auf dem Bild fehlt noch der Sandkasten und das Trampolin. Wir treffen uns gerne mit Freunden und deren Kindern zum Grillen, Pommesessen, Frühstücken oder einfach nur zum Spielen. In der Nähe gibt es auch ein Restaurant, dass Sonntags ein Familienfrühstück anbietet. Das findet in einem großen Saal statt und in der Saalmitte stehen ganz viele Spielgeräte und Spielhäuschen..... eine ganz tolle Idee!
Indoorspielplätze sind dagegen nicht so unser Ding - zu laut und zu voll! 
Zum Glück haben wir vor Ort einen sehr schönen Zoo. Der ist nicht riesengroß und hat auch wenige große Tiere - aber die brauchen die Kinder auch nicht unbedingt! Einem Kücken beim Schlüpfen zuzugucken ist interessanter als ein schlafender Löwe! Für diesen Zoo haben wir eine Jahreskarte und gehen auch mal einfach nur für eine oder zwei Stunden dort spazieren. 
In der Umgebung gibt es noch zwei große Zoos und einen anderen kleineren, der für Kinder wunderschön gemacht ist. Leider ist mein Mann nicht so der große Zoofan - wenn es nach mir ginge, würde wir zu diesen drei Zoos jeweils einen Tagesausflug pro Jahr machen! Das schöne an Zoos ist, dass sich dort Kinder jeden Alters wohl fühlen und etwas interessantes finden können. Gerade für eine große Familie ist das ideal!
Was ich auch festgestellt habe: Kinder brauchen nicht unbedingt ein Riesenprogramm und ständig eine neue Sensation. Ein Spaziergang durch den Wald auf dem man tolle Sachen sammelt kann für sie superspannend sein. Weniger ist hier mitunter auch mehr!

Was für uns aber als "Luxus" dazugehört, ist ein Familienurlaub und ein paar Wochenende pro Jahr, die wir in Familienferienstätten oder mit Freunden oder Familien in Ferienhäusern verbringen. Das "Rauskommen" aus dem Alltag ist für uns wichtig - dafür verzichten wir lieber auf anderes. 

Die Sponsoren dieser Woche sind:
Wellnessium - ein Wellnessportal mit vielen lesenwerten Artikeln, auch zu Themen wie z. B. Homöopathie.
Bergfreunde - ein Onlineshop für Outdoorkleidung und -aktivitäten
Der Pflasterkoffer - eine tolle Idee für die Hausapotheke und für unterwegs!
Mein Lilalu - ein ganz toller Onlineshop für Schaukelpferde und anderes hochwertiges Spielzeug. Guckt euch mal die Schaukelmotorräder oder die tollen Rutschautos an!

Freitag, 3. Februar 2012

Und diese Woche....

habe ich diese tollen Sachen bei Pinterest gefunden:

So true.
Ein tolles Zitat - da ist so viel Wahres dran!

Pinned Image
So schön.... (Peekaboo ist übrigens das "Kuckuck"-Spiel)

Pinned Image
Klasse!

Pinned Image
Wie süß ist das denn!

Pinned Image
Also mit 13 fand ich das toll! ;-)

Und das muss ich euch auch noch zeigen, für alle Harry Potter Fans unter euch - Danke, Mrs Rowling:
What I have learnt...
Bildunterschrift hinzufügen

Donnerstag, 2. Februar 2012

Ein Award!

Dankeschön liebe Bianca!

Ja, Bianca von "Creativity, Life and me" hat mir einen Award weiterverliehen - ich freue mich!
Hier die Regeln:
A. Danke dem Blogger, der dich nominiert hat. 
B. Gib 7 Fakten über dich preis, die die Leser wahrscheinlich noch nicht über dich wissen. 
C. Nominiere 15 weitere Blogs für den Award! 

Ok, los gehts:

A: Danke liebe Bianca, lieb, dass du an mich denkst!

B:
1. Ich gucke mir gerne Komödien an und lese auch mal leichte Lektüre - aber mit Rosamunde Pilcher kann man mich jagen! Sowohl als Buch, als auch als Film! (Sorry Katja, die überlasse ich dir gerne!)
2. Ich höre sehr gerne die Harry-Potter-Hörbücher von Rufus Beck - leider komme ich da kaum zu!
3. Ich liebe die Commisario-Brunetti-Krimis - sowohl die Bücher, als auch die Filme!
4. Auf Volksmusik und Schlager reagiere ich allergisch.
5. Mein Lieblingseis ist das klassische Magnum - oder ein Schokobecher!
6. Der Münster-Tatort ist der Beste!
7. Ich mag Tiere - gehöre aber zu den Menschen, die ohne Haustier glücklich sind!

C: Ich glaube, dass wird schwierig, denn ganz viele Blogs die ich gerne lese haben diesen Award schon bekommen - und viele andere wollen gar keine. Ich versuche es trotzdem einmal:
1. Muschelsucher
2. Aus dem turbulenten Leben in einer Großfamilie
3. Amys Dream
4. Der ganz normale Wahnsinn
5. Herr Bohne und das Babymädchen
6. Ladylike
7. Tag für Tag
8. Stickkästchen
9. Strickkind

Tja, mehr kriege ich leider nicht zusammen, wenn nicht alles doppelt vergeben soll! Ansonsten wären:
10. Ein bisschen Haushalt
11. Verenas schöne Welt
12. Murel und Co.
13. Genussvoll Leben
14. Hausfrau aus Leidenschaft
15. Mum kreativ

noch ganz oben auf meiner Liste. Aber wie gesagt, es gibt noch so viele andere tolle Blogs...

Ich hoffe ich habe kein "No Awards"-Schild übersehen.....

Liebe Grüße




Mittwoch, 1. Februar 2012

Endspurt - Zehnter Monat

So, jetzt kann ich wohl davon ausgehen, dass wir wirklich wieder ein Februarkind bekommen!
Jetzt sind es noch etwas mehr als drei Wochen bis zum errechneten Termin - ich bin wirklich gespannt, welchen Geburtstag sich unsere kleine Maus aussuchen wird.

Gestern war wieder eine Vorsorgeuntersuchung. Mit der kleinen Maus ist alles in Ordnung. Mein Blutdruck ist ein bisschen hoch, aber nicht besorgniserregend. Alles ist noch anstrengender geworden, ich muss mich noch öfter hinsetzen und die Füße hochlegen.
Am Wochenende hatte ich ziemlich starke Senkwehen - mit dem Erfolg, dass die Kleine jetzt schon ziemlich fest mit dem Köpfchen im Becken liegt. Das hatte ich sonst nur bei der Ältesten!


Mein Bauchumfang beträgt 112 cm und wie ihr auf dem Bild erkennen könnt, sieht man auch, dass die Kleine tiefer gerutscht ist. Was mich freut, denn jetzt kriege ich wieder besser Luft und das Sodbrennen ist auch nicht mehr ganz so schlimm....
Ansonsten heißt die Parole jetzt "Durchhalten"!
Liebe Grüße
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...