Dienstag, 27. November 2012

Kreativ sein

Kunst war nie mein Lieblingsfach in der Schule und ich bin im Zeichnen grottenschlecht. Trotzdem zieht es mich immer wieder zu Handarbeiten und zum Basteln. Nicht weil ich es besonders gut kann - ich glaube im Moment ist es vor allem das Gefühl etwas Bleibendes geschaffen zu haben. Das tut gut, insbesondere weil ja viele Dinge, die ich so im Laufe des Tages tue nicht wirklich bleiben - die Küche ist schnell wieder schmutzig, ebenso der Fußboden und ist ein Korb Wäsche frisch gewaschen in den Schränken, wartet schon wieder die nächste Ladung.
Das Geburtstagsgeschenk der Kinder für die Oma
Das sind ein paar Sachen die ich in den letzten Wochen fabriziert habe - nicht großartiges, aber ich bin zufrieden. Für die Holzbrettchen habe ich noch ein paar Ideen...


Der Tannenbaum von Jako-o - mit Acrylfarbe und Perlenmaker bemalt
Unser Adventskranz

Was macht ihr gerne Kreatives? Ich würde ja so gerne Stricken können, aber im Moment fehlen mir die freien Hände. Aber im nächsten Jahr möchte ich das unbedingt in Angriff nehmen! Das nächste Projekt ist jetzt ein Nikolausstiefel - drei reichen hier ja nicht mehr!

1 Kommentar:

heartandvisionforfamily hat gesagt…

Mir geht es ein bißchen ähnlich. Ich fühle mich auch immer wieder zum Basteln und Handarbeiten hingezogen, mag aber vor allem "schnelle" und "nützliche" Projekte. Als Kind und Jugendliche habe ich das ganz viel gemacht. Im Moment habe ich aber irgendwie nicht die Muße kreativ zu werden bzw. ein Projekt anzugehen. Vielleicht sollte ich mir die Zeit dafür mal wieder bewußt einplanen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...