Dienstag, 18. September 2012

Vererbte Kleidung

Letzte Woche habe ich die Frage aufgegriffen: "Wie kann man sich soviele Kinder leisten?". Andrea und Nicole haben das Thema aufgegriffen und dabei auch etwas erwähnt, auf das ich heute auch eingehen möchte: Kinderkleidung, die man vererbt oder geschenkt bekommen hat.

"Heart and Vision for family" hat hier schon sehr schön dazu geschrieben, und ich kann ihr in vielem nur zustimmen.

Für mich war und ist es eigentlich selbstverständlich, Kinderkleidung, die noch in Ordnung ist weiterzugeben. Wir haben das Glück, dass unsere Kinder von drei großen Cousinen erben. Für die jüngeren Mädchen bekomme ich manchmal auch eine Tasche mit Kleidung von den Müttern von Sophias Freundinnen. Gerade mit mehreren Kindern ist man ja sehr froh über sowas. Daher war ich sehr erstaunt, als ich in einem Forum von einer Mehrfach-Mama las die vehement erklärte, dass sie für jedes ihrer Kinder immer alles neu kaufen würde - ihre Kinder müssten nichts auftragen! Ok, wer möchte kann das gerne so machen. Vererbte Kleidung hat aber eine Menge Vorteile:

1. Sie spart Geld
Völlig klar - was ich schon habe oder geschenkt bekomme muss ich nicht selbst kaufen. Auf Kleiderbörsen und Second-Hand kaufe ich wesentlich günstiger als neu im Laden.
Besagte Fleecejacke, das Shirt hat Leona von der anderen Oma bekommen

2. Vererbte Kleidung spart Zeit
und zwar ganz viel Zeit die ich sonst in Geschäften oder in Internet-Shops mit Stöbern verbringen würde. Wenn ich Kleidung, die wir nicht mehr brauchen weiterverschenke spare ich auch jede Menge Zeit - die Zeit die ich sonst mit Fotographieren, Einstellen bei ebay oder auf Kinderkleiderbörsen verbringen würde. (Lohnen kann sich das alles finanziell natürlich schon - das muss man abwägen).

3. Es ist gut für die Umwelt
Ökosiegel schön und gut - am Besten ist es, Kleidung zu nutzen solange sie tragbar ist!

4. Sie schafft Verbindungen
Wenn ich für die Kinder Kleidung geschenkt/vererbt bekomme, denke ich (und die Kinder z. T. auch) immer wieder an den "Spender".

5. Sie bewahrt Erinnerungen
Neulich trug Leona ein Sommerkleid, dass meine Mutter für meine Nichte zu Sophias Taufe genäht hatte. Clara trägt jetzt eine Fleecejacke (s.o.), die meine Mutter für Sophia genäht hat und die alle unsere Mädchen getragen haben. Die Kinder finden es auch immer ganz toll wenn ich erzählen kann: "Das hast du von XY geschenkt bekommen."Und auch meine Mutter findet es schön, die Sachen die sie genäht oder gekauft hat wiederzusehen.
Sophia und Justus - die Sachen liegen jetzt in Leonas bzw. demnächst in Claras Schrank

Natürlich sollte man ein bisschen aufpassen, dass nicht ein Kind alles neu bekommt und ein Kind nur auftragen muss. Wir handhaben es so, dass jedes Kind immer auch ein paar neue Kleidungsstück bekommt. Wenn möglich nutze ich dafür auch gerne Aktionen und Sales - die sind ja immer so früh, dass man die Kleidung dann kaufen kann, wenn die Kinder sie auch brauchen bzw. tragen können. Oder die Omas kaufen ein - und freuen sich dann auch Jahre später wieder daran, dass die Sachen von den Kleineren getragen werden!

Kommentare:

Nicole hat gesagt…

ist das der blaue ringelpulli von jako-o?

DEN liebe ich! ihn haben wir erst vor kurzem aus den kartons der jungs gefischt, damit er ein fünftes mal getragen wird, wie schön!

Hasen hat gesagt…

Hallo Stephanie!

Ich sehe das auch so und ich bin "nur" eine ZweiKindMama ;o)

Ich bin so froh eine Freundin zu haben deren Sohn ein bissele älter ist als Jalon und die mir immer die Sachen weiter gibt (gegen einen kleinen Betrag, aber viel viel günstiger als wenn ich das alles neu kaufen müsste)

Ich finde da gar nichts schlimmes dran und ich denke auch immer noch besser als so "billigen" Klamottenkram zu kaufen, ohne Qualität oder vielleicht noch aus Drittländern wo Kinderhände nähen mussten - von daher bin ich auch eine begeisterte Flohmarktgängerin ;o)

Liebe Grüße
Naemi mit Samea & Jalon

Dorothee G. hat gesagt…

Das tolle bei gebrauchter Kleidung: sie ist os oft gewaschen, dass garantiert keine Schadstoffe mehr drin sind ;-)

Hier wird auch vererbt und ich freue mich immer, wenn ich Sachen dann an den Kindern meiner Bekannten sehe.

Aber langsam lässt es nach: meine Kinder wachsen nämlich nicht mehr, nur der Jüngste.

Xeniane hat gesagt…

Ein schöner Artikel zum Thema "Kleiderkreisel".Ich freue mich immer,wenn ich ein Kleidungsstück ,das Anna zum Beispiel vor 7 Jahren getragen hat,jetzt von der kleinen Emily getragen wird.So wie wir Kleider vererben,erben wir auch und das ist immer ein Happening,wenn wir empfangene Kisten sondieren:)auch wir halten es so,ein paar neue Kleidungsstücke kombiniert mit geerbten.es funktioniert super.

http://xeniana.wordpress.com/2012/09/17/unser-nachbarschaftsnetz/

Stephanie T hat gesagt…

Sehr beruhigend, dass es bei euch allen ähnlich läuft!

Ja, Nicole, dass ist ein bunter Jacko-o Pulli - alle haben ihn getragen...

LG

shikainahglory hat gesagt…

Wonderful images and cute babies.
I like their suits actually. Thanks for sharing. Keep it up.
A webmaster of babymode

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...