Freitag, 18. Mai 2012

Ein Popstar im Kloster

Eher zufällig habe ich am letzten Mittwoch Stern TV geguckt - und bin direkt dabeigeblieben. Denn direkt im ersten Bericht ging es um Paddy Kelly - ja, den Sänger der Kelly Family.
Das fand ich schon interessant, denn auch wenn ich nie der Riesenfan war, so haben die Lieder der Kelly Family doch in die Neunziger gehört, Paddy Kelly ist ungefähr mein Jahrgang und abgesehen von den überlangen Haaren war er ja auch ganz niedlich...

Seine Geschichte fand ich wirklich bewegend. Trotz Ruhm und Geld in die Depression und kurz vor dem Selbstmord. Dann fühlt er, dass Gott ihn zurückhält. Nach einer Zeit der Suche tritt er ins Kloster ein. Dort verbringt er 6 Jahre und tritt dann wieder aus - wohl aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen. Jetzt scheint er eine neue CD aufzunehmen.
Ich fand das Interview und den Bericht sehr spannend und berührend. Falls ihr es nicht gesehen habt, schaut doch mal rein:
SternTV vom 16.05.2012

Und hier noch die Homepage:
Paddy Kelly

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!

Kommentare:

Der ganz normale Wahnsinn und Ladylike - schön ab 40 hat gesagt…

Hallo Stephie, Paddy Kelly ist eine absolut faszinierende Persönlichkeit. Wie fast alle Mitglieder der Kelly Family. Ich durfte ihn an Weihnachten live in Frankfurt erleben in der Kelly Weihnachtsshow. Er ist unglaublich sympathisch, offen, ehrlich, kann über sich selber lachen, also, wenn ich nicht schon verheiratet wäre, der würde mich durchaus interessieren... Durch den doch sehr andersartigen Lebenswandel im Kindesalter und in der Jugend haben die Kellys unheimlich viel erlebt. Ich liebe den Humor von Patricia Kelly, den Charme von Maite und diese offene und doch selbstreflektierende Art. Joey Kelly, der sonst eher zurückhaltende, hat auf d. Er hat auf dem Konzert ein sehr persönliches Lied für seinen Sohn gesungen. Das hat mich fast umgehauen. Ganz ganz toll! (all I want is the smile of my child oder so ähnlich). Die Intensität war fast schon unheimlich, Hammer. Ich bin ein großer und bekennender Kelly Fan, schon von Anfang an. Ganz ganz faszinierende Persönlichkeiten!
LG Eva

Der ganz normale Wahnsinn und Ladylike - schön ab 40 hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Stephanie T hat gesagt…

Maite Kelly ist mir auch sehr sympathisch!

Ich kann mich noch gut erinnern, dass eine Schulfreundin Kelly-Family Fan war, schon bevor sie so bekannt wurden. Sie ist noch auf den Straßenkonzerten gewesen. Ich fand die Lieder damals nicht schlecht und die Familie interessant - aber schwerpubertierend war Take That natürlich cooler!
LG

Tretswelt hat gesagt…

Hei Stephanie...ich habe auch gesehen und deinen Wörte sind meiner...eigentlich muss man diese Reportage als Therapie empfehlen nicht war?Gott ist sowieso der einzige Weg...
Dir ein schöne Sonntag.Bussi.Lu.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...