Mittwoch, 2. Mai 2012

Blumen-Garten-Parade 3 - Inspiration

Die dritte Wochenaufgabe der Blumen-Garten-Parade vom Oasengarten lautet:
Woher holt ihr euch die Ideen für die Gestaltung eures Gartens?

Eine wichtige Ideenquelle für mich waren und sind immer noch Gartenzeitschriften. Früher habe ich sie mir regelmäßig gekauft, am liebsten "Mein schöner Garten". Inzwischen lese ich lieber Zeitschriften wie die "Landlust". Dort gibt es zwar nicht ganz so viele Ideen, aber dafür passen die Ideen besser zu meiner Vorstellung von meinem Traumgarten.
Gartenbücher lese ich auch gerne. Die leihe ich auch gerne mal in der Bücherei aus - und die allerbesten kaufe ich mir dann auf Dauer auch. Mein aktueller Gartenbuchtipp: "Alys im Gartenland" von Alys Fowler.

Ich bummle auch gerne durch Gärtnereien und Gartencenter und wenn es sich anbietet besuche ich gerne ein Gartenfestival oder eine Landesgartenschau. Wenn ihr mal die Gelegenheit habt, lasst euch ein Gartenfestival in Ippenburg (Nähe Osnabrück) nicht entgehen!
Vielleicht gibt es Tickets für solche Veranstaltungen auch bei Regiondo - schaut doch mal rein!

Ich schaue mir auch gerne andere Gärten an, auch wenn ich danach manchmal nur weiß, was ich nicht haben möchte! Aber meistens finde ich immer noch eine schöne Idee...
Die Erdbeeren blühen - hoffentlich können wir viele ernten!
Ganz viele Ideen für unseren Garten entstehen im Gespräch - mit meinem Mann, meinen Eltern oder meiner Freundin. So habe ich zum Beispiel ganz lange hin und herüberlegt, wie man die Beete für den Bauerngarten am besten anlegt - dann hatte mein Vater die entscheidende Idee.

Und woher holt ihr euch Ideen?

Außerdem verlinkt bei:

Kommentare:

Murel hat gesagt…

Hallihallo ;-)Wie du schon gemerkt hast bin ich nicht so der grosse Garten-Kenner, darum frag ich mich was ist eigentlich ein Bauerngarten? Alys im Gartenland klingt toll als Buch ;-)

Huppicke hat gesagt…

Alys im Gartenland hab ich auch. Aber zum Träumen. Ich muss erst noch langsam ins Gärtnern reinfinden. Mir fehlen die Routinen. Ich bin auch, glaube ich nicht so begabt, aber vielleicht macht Beharrlichkeit das wett. :-)
Stephanie, ich kann bei dem guten Morgen Mädels blog nicht kommentieren. Es heißt da, nur Team-Mitglieder dürfen kommentieren. Kannst du mich da hinzufügen? Oder mache ich etwas falsch? Ich war beim Google-Konto eingeloggt.
Liebe Grüße,
huppicke

Stephanie T hat gesagt…

In einem Bauerngarten dürfen Nutz- und Zierpflanzen nebeneinander wachsen, also z. B. Ringelblumen neben Kohl, Kapuzinerkresse neben Salat oder Stockrosen neben Erbsen. Auch Kräuter gehören dazu. Die Beete werden im traditionellen Bauerngarten durch ein Wegkreuz unterteilt. In der Mitte steht dann oft ein Baum, eine Hochstammrose oder auch mal ein Brunnen.

Huppicke, ich habe das mit dem Kommentar geändert, ich hoffe, dass es jetzt klappt!

Drapegon hat gesagt…

Also ein Bauerngarten ist also nicht streng unterteilt Stephanie? Also alles vermischt. Gut zu wissen. Ach und "Landlust" habe ich mir mal zum schnuppern abonniert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...