Montag, 5. März 2012

Unser Sorgenkind

Hallo ihr Lieben und ganz vielen Dank für eure guten Wünsche!

Ich würde euch gerne schreiben, dass die kleine Maus wächst und gedeiht und alles Bestens ist - so ist es aber leider nicht!
Clara will einfach nicht zunehmen und wir warten nun schon fast eine Woche auf eine volle Windel. Die Pre-Nahrung steht bereit - noch nie musste ich einem meiner Kinder dieses Kunstzeug geben! Aber anders wird es wohl nicht gehen....
Ich mache mir gerade ziemlich Sorgen und sehe alle möglichen Gespenster...

Vielleicht mag der eine oder andere von euch mal an uns denken oder für uns beten.
Danke auch dafür


Kommentare:

Bianca hat gesagt…

Ohje, Du Liebe! Das kenne ich nur zu gut. Genauso war's bei unserem Kleinen. Ein totaler Brocken bei der Geburt (4kg), und dann hat er nur noch abgenommen und nicht zugenommen! Ich kann Deine Frustration sowas von verstehen. Wir haben nach 10 Tagen auch mit dem Zufüttern begonnen, und ich habe nebenher noch abgepumpt. Ich war so enttäuscht, da ich den Großen ja ohne Probleme 13 Monate gestillt habe... Ich denke ganz fest an Euch - irgendwann wird's werden. Das weiß ich!
GLG und fühl Dich umarmt,
Bianca

Muschelsucher hat gesagt…

Ich drücke Dich mal ganz feste.

Ich kenn solche Sorgen um die Kinder und weiß, wie schwer es dem Mutterherz ist.

Aber Kindspech ist doch schon abgegangen, oder?

Mein 2. Stillkind hatte auch nur 1 mal in der Woche die Windel voll, allerdings war dann auch nicht nur die Windel voll, sondern von den Socken bis Schulterblätter alles, inklusive dessen worin er gerade lag.

Allerdings war die Zunahme kein Problem. Damals hieß es ein fleischiges Kind, heute mit 13 wird ein sehr schlanker guter Allgemeinzustand im Arztbericht beschrieben ;-)

Ich hoffe sehr, daß es sich nur um eine Anpassungsstörung handelt und nicht um irgendein Verdauungsproblem oder ähnliches.

Sei gang lieb gegrüßt.

Stephanie hat gesagt…

danke ihr beiden!

Sie hatte schon Stuhlgang und hatte bis letzten mittwoch auch etwas zugenommen - aber seitdem ist der Wurm drin.... zweimal habe ich das Theater schon mitgemacht - bei allen Mädchen. Aber so schlimm war es noch nie!

elsie hat gesagt…

Keine Sorgen machen!

Auch mit "Kunstfutter" gedeihen Kinder, unser Großer nahm auch über längere Zeit nicht zu. Ich musste wöchentlich zum Arzt mit ihm zur Gewichtskontrolle.

Dann musst ich leider auch zufüttern...

Die damalige DDR-Fertignahrung vertrug er nicht gut, ich kochte dann 2/3-Milch und plus Haferschleim und alles ging gut.

Auch Dein kleines Mäuschen wird es packen.

Liebe Grüße und natürlich noch alles Gute für die ganze Familie!

elsie

Karoline hat gesagt…

Noch würde ich abwarten, aber wenn es nicht mehr anders geht, die heutige Pre-Nahrung ist doch sehr gut. Bei uns ging es damals nicht anders, ich bekam bei meinem Frühchen keine Milch durch die unglücklichen Umstände der Geburt.
Ich sende Euch ganz viel Kraft. Vertrau auf Deine Hebamme!
Liebe Grüße
Karoline

Siebenzwergehaus hat gesagt…

Liebe Stefanie,

ich wollte auch immer stillen. Bei meinen ersten Kindern hat das auch fuktioniert. Doch dann kam meine Tochter Anna_Maria mit einer sehr seltenen Stoffwechselkrankheit auf die Welt, ich musste sofort abstillen und sie auf Sojabasis ernähren. Bei unsere zweiten Tochter das Gleiche. Ich kann dir versichern, die Beiden sind fit. Haben keine Allergien und sind was Krankheiten betrifft, richtig stabil. Natürlich denke ich an Euch und bete für euch. Aber mach dir keinen Druck, heutzutage sind Säuglingsnahrungen besser als ihr Ruf.

Ich wünsche dir und deiner ganzen Fam.

alles Liebe

Grüße

Barbara

Andrea hat gesagt…

Ach Steffie, es tut mir total leid. Das weißt du ja. Nachher komme ich vorbei und wir reden einfach ein bisschen über Gott und die Welt und lenken dich damit ein bisschen ab.

Es ist alles Mist, aber es ist kein Weltuntergang, wenn du ihr ein bisschen Pre-Nahrung zugibst. Du wirst sie schon noch vollstillen.

Jonathan hat es auch gepackt und damit hat eigentlich niemand gerechnet. Weißt du noch? Mir hat da niemand Mut gemacht. Ich hatte sogar schon die elektrische Milchpumpe für unterwegs zuhause. Und dann ging es doch.

Die Maus bekommt die Kurve schon noch. Lass die Sorgen los - ändern kannst du es nicht. Den Weg musst du jetzt gehen, auch wenn er so anders verläuft, als wie man es sich wünschen würde. Du kannst es dennoch !

Ganz liebe Grüße
Andrea

Stephanie hat gesagt…

Danke - ihr baut mich wirklich auf, es tut gut eure Kommentare zu lesen!

Die Kinderärztin hat meine Sorge, dass Clara eine ernsthafte Darmerkrankung haben könnte sehr ernst genommen, konnte das aber -Gott sei Dank- ausschließen!
Die Windeln war inzwischen voll und alles sieht besser aus.
Donnerstag haben wir einen Termin bei der Heilpraktikerin, das wird uns sicher weiterhelfen.
Erst einmal wird jetzt gestillt und dann gibt es Nachschlag aus der Flasche.

Conny hat gesagt…

auch von USA liebe Gruesse u. viele Wuensche dass jetzt bald alles Besser wird mit deiner Kleinen. Ich habe auch Erfahrung mit so eine Situation - und mit dem zufuettern war auch alles ok! Mein erstes Kind habe ich nur 10 Tage gestillt, und er ist eignetlich der Gesuendeste meiner 3 Kinder u. war das gluecklichte Baby. Ob wohl, Muttermilch ist bestimmt das Beste. Nun ja, das wirst du schon hinkriegen!! Alles Gute u. ein Gebet fuer euch kommt auch dazu. LG, Conny

Murel hat gesagt…

Ich denk auch ganz lieb an euch ;-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...