Dienstag, 27. September 2011

Wertvoller als Juwelen - Unterstütze deinen Mann

Sprüche 31, 23: "Ihr Mann ist angesehen, denn er sitzt in der Ratsversammlung zusammen mit anderen hohen Bürgern des Landes."

Es ist wieder Dienstag und wieder Zeit um über das Frauenbild der Bibel nachzudenken. Wir machen mit Courtneys Serie zur Frau im 31. Kapitel der Sprüche weiter, den Originalpost findet ihr hier.

Ich muss gestehen, dass ich mit dem Text von dieser Woche so meine Probleme habe, aber lest erst einmal selbst:

"Wir sind in der 15. Woche unsere Serie über die Frau im 31. Kapitel der Sprüche. Wir haben bisher gesehen, dass diese Frau früh aufsteht, hart arbeitet, weise einkauft, auch die Abende sinnvoll nutzt, ihre schönen Hände den Armen reicht, dass sie für jede Jahreszeit vorbereitet ist und dass ihre Kleidung ihren Charakter reflektiert: Sie hat Klasse!


Jetzt kommen wir zu dem Punkt im Text, an dem wir mehr über ihren Ehemann erfahren. Wer ist er? Er ist angesehen und sitzt in der Ratsversammlung mit anderen hohen Bürgern (in anderen Übersetzungen: mit den Ältesten). Er ist ein Mann von Respekt, Ehre und Einfluss. Dadurch, dass die Sprüche 31 sich so gut um ihr Heim und ihre Familie kümmert, hält sie ihrem Mann den Rücken frei damit er eine einflussreiche Position in der Gesellschaft einnehmen kann. Seine Frau und sein Zuhause bringen ihm den Respekt der anderen ein. 


Verschafft deine Art den Haushalt zu führen und dich um deine Familie zu kümmern, deinem Mann Respekt?
Bist du dir bewusst, dass deine Art "Hausfrau" zu sein deinen Mann und seinen Einfluss reflektiert? Wenn dein Mann nicht zuhause die Familie führen darf, wie soll er in der Öffentlichkeit eine Führungsposition einnehmen? 
Konkurrierst du mit deinem Mann um Respekt oder gönnst du ihm den Respekt, den er in der Öffentlichkeit bekommt? 
Geht ihr im Leben in unterschiedliche Richtungen - jeder seine eigenen Ziele verfolgend - oder folgst du deinem Mann? 


Diese Ehemann, im 31. Kapitel der Sprüche hat Glück! Er hat eine Ehefrau, von der die meisten Männer nur träumen können! Und das hat ihn in eine einflussreiche Position gebracht. Ihr kennt das Sprichwort: "Hinter jedem erfolgreichen Mann steckt eine starke Frau". Das ist hier definitiv der Fall!


In unserer Kultur sträuben wir uns dagegen, unseren Männern das Scheinwerferlicht zu überlassen. Elisabeth Elliot hat es schön gesagt:
Sprüche 12,4: Eine Frau mit gutem Charakter ist die Krone ihres Mannes.
"Eine Frau die nach Gottes Willen leben möchte ist gerne die Krone ihres Mannes. Sie scheut das Scheinwerferlicht und bleibt gerne im Hintergrund damit ihr Mann wahrgenommen und respektiert wird. Sie freut sich, wenn er im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit steht, wenn er glänzen kann, wenn er erkannt wird und aufsteigen kann. Ja, in der Tat, sie freut sich in seinem Schatten zu leben. Sein Aufstieg ist ihre größte Belohnung. Sie möchte, dass er angesehen und respektiert ist und opfert sich dafür auf."
(Elisabeth Elliot, Beautiful in God's Eyes)


Gehe in den Spuren der Sprüche 31 Frau - und es wird ein Segen für deinen Mann sein!"

Starker Tobak für uns, die wir schon nach der Emanzipation und Frauenbewegung aufgewachsen sind, oder? Ich musste hier an einigen Stellen schlucken. Das christlich-konservative Modell der Führung der Familie durch den Vater geht mir (und euch sicherlich auch) erst einmal komplett gegen den Strich!
Aber ich komme ins Nachdenken. Fest steht: Eigentlich sollte ich, als Ehefrau, Mutter und v.a. auch als Christin Andere an erste Stelle setzen. Nicht in einer Opfer- oder Märtyrerhaltung, sondern aus Liebe.

Und das konservative Familienmodell kann sicherlich funktionieren, wenn der Ehemann sich seiner Position bewusst ist und diese nicht missbraucht, sondern so nutzt, wie es in der Bibel vorgesehen: In Liebe zu seiner Frau und seiner Familie. Ob das nicht ein Idealbild ist? Aber das ist die "gleichberechtigte" Partnerschaft eigentlich auch, und es funktioniert mal mehr, mal weniger gut?
 Sicherlich muss jedes Paar, jede Familie dort auch eine eigene Lösung finden. Patentlösungen funktionieren nur selten oder nie.....

Im Moment habe ich zu diesem Thema keine wirkliche Meinung, ich bin am Nachdenken. Es ist für uns als Paar und Familie gerade auch nicht das Thema....
Wie seht ihr das? Habt ihr euch schonmal Gedanken zu diesem Thema gemacht?

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...