Freitag, 23. September 2011

Küchentipp: Hackfleisch einfrieren

Hackfleisch braucht man immer wieder zum Kochen und ich habe eigentlich immer ein oder zwei Portionen in der Tiefkühltruhe. So kann ich immer schnell eine Bolognesesauce, Frikadellen oder einen Hackbraten zaubern.

Ein toller Tipp: Das Hackfleisch vor dem Einfrieren ganz flach drücken! So ist es immer Ruckzuck aufgetaut und braucht auch noch weniger Platz in der Truhe.
Noch ein Tipp zum schnellen Auftauen: Einfach ein warmes Wasser legen und schon nach kurzer Zeit ist das Hackfleisch aufgetaut!

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, genießt die Herbstsonne!

Kommentare:

Jedidja hat gesagt…

Thanks for the tip!

Katja hat gesagt…

Klasse Idee mit dem Flachdrücken! Danke, muss ich mir merken (nicht dass in meiner Gefriertruhe viel Platz wäre...).

Muschelsucher hat gesagt…

Man kann auch noch nach dem Flachdrücken kleine Rillen (Bunstift) reindrücken, an denen man später das gefrorene Fleisch gut durchbrechen kann, wenn man dann doch nicht die ganze Portion braucht, außerdem taut es in kleineres Stücken noch schneller auf.

Liebe Grüße

Bianca hat gesagt…

Flachdrücken mache ich auch immer. Aber die Idee von Muschelsucher kannte ich noch nicht! Man findet hier doch immer wieder sehr Nützliches!
LG, Bianca

Stephanie hat gesagt…

Muschelsucherin - die Idee ist total klasse!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...