Mittwoch, 22. Juni 2011

Kinder inspiriren

In dem Buch "Ministry of Motherhood" von Sally Clarkson sind wir inszwischen im nächsten Kapitel angelangt: Das Geschenk der Inspiration

Ehrlich gesagt konnte ich damit zuerst nichts anfangen: Inspiration? Das ist doch was für Künstler, oder?
Nachdem ich das Kapitel gelesen haben ist mir nun klar, was Sally Clarkson mit dem Geschenk der Inspiration meint.

Es geht zum einen darum, die Kindern auf der Suche nach ihrem persönlichen Lebenssinn zu unterstützen. Ihnen klar zu machen, dass Gott Pläne für sie hat und sie einen Platz in der Welt auszufüllen haben, den nur sie ausfüllen können. Es ist für die Kinder wichtig herauszufinden, was sie gut können und diese Gaben als Potential für die Zukunft zu sehen. Das muss nicht unbedingt ein herausragendes Talent sein. Wenn mein Kind sich gerne um andere kümmert, wird es das vielleicht auch später tun - beruflich oder in der eigenen Familie.

Es geht auch darum, immer wieder innezuhalten und die Wunder der Schöpfung zu sehen. Ein Regenbogen, ein interessanter Käfer, ein Sonnenuntergang - dies alles erinnert uns im Alltag an Gottes Gegenwart und die Schönheit seiner Schöpfung von der wir ein Teil sind. Und häufig sind hier die Rollen vertauscht: Die Kinder bringen uns dazu innezuhalten und wahrzunehmen. Es wäre doch schön, wenn sie diese offenen Augen ihr Leben lang behalten könnten!

Verlinkt bei:

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...