Freitag, 20. Mai 2011

Spargel-Möhren-Risotto

Dieses Risotto habe ich Anfang der letzten Woche gemacht. Es eignet sich auch gut, wenn einige Nicht-Spargelesser in der Familie sind (so wie bei uns), denn die großen Spargelstücke kann man gut rauspulen und der Rest schmeckt auch! ;-)

Zutaten: 300g Spargelbruch, 300g Möhren, 1 Zwiebel, 2 EL Butter, 275g Arborio- (Risotto-) Reis, 750 ml Gemüsebrühe, 100 ml Orangensaft, Salz, Pfeffer, eventuell Bratenreste

Spargel schälen und in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Möhren schälen, längs vierteln und in ca. 4 cm lange Stücke schneiden, die Zwiebel fein hacken.

Die Zwiebeln und die Möhren ca. 5 Minuten in der Butter dünsten. Den Reis einstreuen und mitdünsten, bis er glasig aussieht. Eine Tasse Brühe und den Spargel dazugeben.


Den Reis rühren bis die Flüssigkeit fast ganz aufgesogen bzw. verdampft ist. Brühe mit Orangensaft vermischen und nach und nach dazugeben. Damit ein Risotto besonders schön cremig wird, immer nur ein bisschen Flüssigkeit hinzugeben, oft rühren und warten, bis die Flüssigkeit weg ist, dann neue dazugeben.
Bei mittlerer Hitze weiterdünsten. Nach ca. 20 Minuten müsste der Reis fertig sein.

Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Man kann noch hervorragend Bratenreste zu diesem Risotto geben. Wir haben am Wochenende einen Braten gegrillt und die Reste habe ich einfach in kleinen Stückchen dazugegeben und warm werden lassen.

Guten Appetit und ein schönes Wochenende!

Verlinkt bei:

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...