Donnerstag, 19. Mai 2011

Sich selbst auf die Spur kommen - Teil 3 der Homemaker Challenge

In dieser Woche ging es zunächst weiter um die Dinge, die uns davon abhalten unsere Ziele zu erreichen. Ein Punkt davon ist die Erschöpfung. Ihr wisst alle, wovon ich rede: Nach einigen unruhigen Nächten, kranken Kindern und ähnlichem ist der Akku mitunter so leer, das man das Gefühl, hat nichts mehr geht.

Sarah Mae hat hierfür einige Tipps parat, z. B. :
-Bewegung
- Nicht mehr Schlaf als nötig (also ich würde gerne erst einmal überhaupt genug Schlaf bekommen!)
- Stress und Überforderung reduzieren
- Magnesium einnehmen
Und
-Koffein.

Ich muss sagen, diese Liste hat mich nicht gerade vom Sockel gehauen! Eigentlich nichts Neues und kaum etwas, dass man sofort und einfach umsetzen kann.
Meiner Erfahrung hilft bei Müdigkeit nur eines: Schlaf! Und wenn das nunmal gerade nicht möglich ist: Bloß nicht darüber nachdenken, dass man ja eigentlich todmüde ist!
Wenn aufgrund von Erschöpfung die Nerven nicht mehr die Besten sind, habe ich gute Erfahrungen mit Schüsslersalz Nr. 5 (Kalium phosphoricum) gemacht. Bei mir hilft es.

In den letzten Tagen ging es darum, uns selbst besser kennenzulernen.
Für verschiedene Arten Persönlichkeiten funktionieren verschiedene Sachen. Die einen brauchen klare Zielvorgaben, andere lieben ihre Routinen.
 Herauszufinden, was für mich am Besten funktioniert, dass ist die Herausforderung. Und dazu muss ich meinen Stärken und Schwächen auf die Spur kommen... kein leichtes Thema für mich, denn mir fallen erst einmal immer nur die Schwächen ein...

Liebe Grüße

Verlinkt bei:
Homemakers Challenge - 31 Days to Clean

1 Kommentar:

mphc hat gesagt…

Hallo Stephanie! Danke für den lieben Kommentar und das Zitat! Das trifft es wohl auf den Kopf! Hast Du das neue Buch von S. Mae schon gelesen (und kannst Du es empfehlen)?? Liebe Grüße, Nicole.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...