Donnerstag, 5. Mai 2011

Homemaker Challenge Woche 1



Ich habe mich entschlossen, an der "Homemaker Challenge- 31 days to clean" teilzunehmen. Die Aktion basiert auf dem Ebook von Sarah Mae von Like a warm cup of coffee. Es geht nicht nur um einen gründlichen Hausputz, sondern viel mehr darum, eigene Prioritäten herauszufinden und seinen eigenen Weg der Haushaltführung zu finden. Der Untertitel macht auch vieles deutlich: "Have a Martha House the Mary Way".
Produkt-Information
In den ersten Tagen bestand die Herausforderung u.a. darin, erst einmal für sich selbst herauszufinden, warum man ein sauberes und aufgeräumtes Zuhause haben möchte. Für mich war die Antwort sofort klar: Ich möchte mich wohlfühlen, meine Familie soll sich wohlfühlen und Gäste auch! Dann kamen mir Zweifel: Ist das nicht zu einfach? Aber nein, dass ist es nicht! Es ist für mich die Zusammenfassung aller Gründe die ich vielleicht auch noch finden kann, oder die andere auf ihre Liste setzen.

Lisa Maria von This little light of mine hat ihr Statement in einem wunderschönen Gebet zusammengefasst. Ich habe es versucht, zu übersetzen, Danke dafür, liebe Lisa Maria!

Herr, 

bitte hilf mir, mir immer bewusst zu sein,
dass ich das Herz meines Zuhauses bin.

Lass meine Haushaltsführung deine große Liebe
und Sorge um mich spiegeln.
Lass mein Heim deine Freude und deinen Frieden
ausstrahlen.

Hilf mir, meine Zeit, meine Gaben und meine Energie zu nutzen,
um eine Atmosphäre in meinem Zuhause zu erschaffen, 
die diejenigen, die liebe, nährt und ermutigt.

Möge jede Mahlzeit, die ich zubereite, 
jede Aufgabe die ich erfülle -
egal wie banal sie ist -
mit Liebe und einem Geist des Dienens getan sein.

Möge mein Haus ein Ort voll Sonnenschein sein.
Lass dein Licht hindurchstrahlen!
Segne die Arbeit meiner Hände, Herr.

Und möge alles, was ich tue, zu Deiner Ehre sein!
Amen!


Eine weitere Aufgabe war es zu überlegen, wie wir unserem Zuhause mehr Leben geben können. Am nächsten Tag gab es auch eine Liste mit zehn Vorschlägen. Ich werde jetzt nicht alle wiederholen, aber dieser hat mir besonders gefallen:
- Unser Zuhause zu einem Ort der Gnade machen, wo Fehlern nicht mit Ärger und Zorn sondern mit Liebe und Hoffnung begegnet wird (nicht einfach umzusetzen, aber ein gutes Ziel)

Die Gedanken zum vierten Tag haben mir besonders gefallen:



Eine Atmosphäre schaffen, in der man "die Füße hochlegen" möchte! (also: sich wohlfühlen) - das kommt mir doch bekannt vor!
Ich versuche mal, meinen Lieblingssatz zu übersetzen:
" Beim Putzen geht es nicht nur um Böden schrubben, Betten machen und Ausmisten (auch wenn das alles wichtig ist), sondern auch darum ein Umfeld zu schaffen, das Menschen ermutigt sich willkommen, wohl und geliebt zu fühlen. Ich glaube eine der Möglichkeiten, durch unser Zuhause Liebe weiterzugeben, ist ein "Hier möchte ich die Füße hochlegen"-Gefühl zu erschaffen."
Dann gibt Sarah Mae fünf Tipps dazu:
1: Keine Plastiküberzüge über den Möbeln (auf die Idee wäre ich ehrlichgesagt noch nicht einmal gekommen)
2: Ein paar Kissen und Decken verteilen, die dazu einladen, es sich gemütlich zu machen.
3: Nichts perfekt machen, sondern Besuchern das Gefühl geben, dass hier gelebt wird.
4: Immer einen Kaffee oder Tee zur Hand haben - oder die Möglichkeit schnell etwas zu machen.
5: Ein Zuhörer sein! (Hier mal einen Gruß an alle GMG-Girls die den Jakobusbrief mitgelesen haben!)

Die Martha-Aufgaben (also die Putzaufgaben) fanden bisher in der Küche statt: Kühlschrank reinigen, Schränke putzen... Auch die Oberseite der Schränke gehört dazu. Erfreulicherweise haben wir in der letzten Woche erst die Küche renoviert und bei der Gelegenheit habe ich das schon erledigt. Und zwar ohne großen Aufwand: Von meiner Schwiegermutter bekam ich nämlich den Tipp, die Küchenschränke oben mit Zeitungspapier abzudecken! Staub und Fett sammeln sich dort und will man auf den Schränken putzen entfernt man die Zeitungen, wischt feucht über die Schränke und legt neue Zeitungen aus: Fertig! So erspart man sich mühsames Schrubben. Leider kann man die Kranzleisten schlecht in Zeitungspapier einwickeln....

Die Mikrowelle habe ich nach Anweisung gesäubert: Eine Schale mit Wasser und Zitronenscheiben für ca. 2 Minuten in der Mikrowelle erwärmen, dann mit einem feuchten Tuch ausputzen. Ein toller Tipp! So einfach habe ich die Mikrowelle noch nie sauber bekommen...

Ich bin sehr gespannt, was diese Challenge noch für mich bereithält!

Kommentare:

Nickel hat gesagt…

Wow, das klingt wirklich toll! Bin gespannt was du über die Challenge berichten wirst!
Ich überlege gerade sogar mir das ebook selbst auch runterzuladen, ich liebeliebelibe sowieso "Hausfrauenratgeber".
Viele Grüße!

Stephanie hat gesagt…

Das Runterladen ist bei Amazon kein Problem, die Kindle-Software gibt es dort kostenlos, das Buch kostet glaube ich 3,97 €....
http://www.homemaker-by-choice.com/ verlost auch Exemplare.
Liebe Grüße

Christin hat gesagt…

This is my first time having to translate a blog into English! It was very neat to me. :)

I am so glad you have joined in with us!

I particularly liked that way of giving our homes more life, as well. ;) Thank you for linking up!

Christin
Joyful Mothering

Andrea hat gesagt…

Hallo und schöne Grüße !

Das Buch an sich ist eine nette Idee, wie ich finde. Aber ich bin überhaupt nicht der Typ dazu, das nach Buch abzuarbeiten.

Sicherlich ist es gut, mal in ein solches Buch reinzuschauen und damit mal auf die Schwachpunkte im Haushalt zu schauen.

Aber der Haushalt ist jeden Tag unser Job und da hat man mit den Jahren doch schon eine Menge Erfahrung und so seinen eigenen Ablauf gefunden, da stände mir dann das Buch eher im Weg, als das es nützen würde. Denke ich.

Dem Haus Leben zu geben, das machen schon alleine die Kinder ;-) Wie viel selbst gebasteltes immer auch die Deko ergänzt, finde ich immer wieder erstaunlich.

Mal meine Gedanken zu der Idee !

Viele liebe Grüße und viel Spaß dabei
Andrea

Stephanie hat gesagt…

Danke für eure Kommentare! Thanks!

Mir geht es immer wieder so, dass bisherige Routinen und Pläne nicht mehr funktionieren. An diesem Punkt bin ich jetzt auch gerade wieder. Da kommt das Buch gerade richtig.
Das wichtigste für mich sind aber die Denkanstöße...

Liebe Grüße

Andrea hat gesagt…

Ich bin gespannt auf deine Berichte ! Viele liebe Grüße nochmal
Andrea

Proudmama hat gesagt…

Stephanie,

I enjoyed reading your blog. I had to translate into english, but you made it easy with a "translate this blog" button.

Good luck on you 31 Days Challenge.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...