Mittwoch, 30. März 2011

Pflanzen vorziehen

So, weiter geht es im Garten.

Spätestens im März sollte man anfangen, Blumen und Gemüse im Haus vorzuziehen. Vieles an Gemüse kann aber auch direkt ins Beet gesät werden.
Ich habe in diesem Jahr Trichterwinde, Tagetes, Sonnenblumen, Ziermais und eine Mischung mit kletternden Zierfrüchten in Saatschalen ausgesät.
Dazu habe ich Aussaaterde in die Schalen gefüllt. Diese Erde enthält, im Gegensatz zu normaler Blumenerde keinen Dünger, der die jungen Pflanzen zu schnell wachsen lassen würde. Dann werden die Samenkörner in die Erde gelegt. Wenn auf der Packung keine genaue Pflanzanweisung steht, gilt die Faustregel: Die Samen mit Erde in zweifacher Samenstärke bedecken. Dann gießen, aber bitte nicht zu viel!

Am besten funktioniert das Vorziehen in Schalen mit Abdeckhauben, die wirken wie ein kleines Gewächshaus. Dann aber bitte das regelmäßige Lüften nicht vergessen!
Sobald die Samen gekeimt haben und anfangen zu wachsen sollte man die Schalen auch mal drehen, damit die Pflanzen nicht zu einseitig wachsen.
Nach einer Woche kann es dann schon so aussehen:

Links sind die Sonnenblumen zu sehen, rechts die Prunkwinde (ein Beispiel für zu viele Samen auf einmal, die müssen bald vereinzelt werden). Die unterschiedlichen Sorten haben aber sehr unterschiedliche Keimzeiten, beim Ziermais ist z. B. nichts zu sehen...

Nächste Woche geht es weiter!

Liebe Grüße
Stephanie

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...